Logistikkonzern Panalpina startet schwach ins erste Jahr

21.04.17, 07:48

Der Basler Logistikkonzern Panalpina hat im ersten Quartal weniger verdient als in der Vorjahresperiode: Der operative Gewinn auf Stufe EBIT ging um über einen Drittel auf 16.4 Millionen Franken zurück.

Der Reingewinn belief sich auf 12.4 Millionen Franken, was einer Abnahme von 28 Prozent entspricht, wie Panalpina am Freitag mitteilte. Auch umgesetzt hat das Unternehmen leicht weniger: Der Nettoumsatz sank um 2.3 Prozent auf 1.28 Milliarden Franken.

Positiv war die Entwicklung des Transportvolumens. In der Luftfracht wuchs das Volumen im ersten Quartal um 8 Prozent, während der Markt um rund 6 Prozent zulegen konnte, wie das Unternehmen schätzt. Das Seefrachtvolumen legte um 7 Prozent zu, während der Markt um 4 Prozent wuchs.

Die Konzernleitung hatte bereits im März bei der Präsentation der Jahreszahlen angekündigt, dass das erste Quartal hinter der Vorjahresperiode liegen dürfte. «Wir erwarten, dass die herausfordernde Marktdynamik im weiteren Verlauf des Jahres anhalten wird», lässt sich Firmenchef Stefan Karlen in der Mitteilung zitieren. (sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen