DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Originelle Idee? Die Geschichte rund um Christi Geburt kann auf dem Handy mitverfolgt werden.&nbsp;<br data-editable="remove">
Originelle Idee? Die Geschichte rund um Christi Geburt kann auf dem Handy mitverfolgt werden. 

Für (h)eilige Leser: Hier gibt's die Weihnachtsgeschichte per WhatsApp

Die katholische Kirche geht mit der Zeit und lässt Smartphone-Nutzer die Abenteuer von Maria und Josef «in Echtzeit» verfolgen.
24.12.2015, 16:37

«Digital, multimedial und wie in Echtzeit» will das katholische Bistum Essen (bei Köln) die Weihnachtsgeschichte über WhatsApp verbreiten. Dabei sein können Besitzer eines Android-Smartphones oder iPhones, wenn sie die populäre Messenger-App installiert haben.

Das Resultat sieht dann beispielsweise so aus:

screenshot: bistum essen

Oder so:

Um in den Genuss des weihnachtlichen Services zu kommen, muss man die eigene Handy-Nummer via WhatsApp in eine Liste eintragen.

screenshot: bistum essen

Falls man genug von Maria und Josef hat, meldet man sich durch das Senden des Wortes «Stop» einfach wieder ab.

Alle Beiträge, die seit dem 4. Advent bereits verschickt wurden, lassen sich im Blog der katholischen Kirche nachlesen.

Die kirchlichen Organisatoren versichern, dass die Teilnehmer nicht mit Werbung belästigt würden und die Handy-Nummern nicht an Dritte weitergegeben werden. Halleluja!

Die Weihnachtsgeschichte per WhatsApp finde ich...

via heise.de

(dsc)

28 Menschen, die an der modernen Technik scheitern

1 / 31
28 Menschen, die an der modernen Technik scheitern
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel