Wetter
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jetzt ist es soweit: Seit 9.50 Uhr ist der Sommer vorbei



Der Sommer ist zu Ende. Heiss war's:

Freunde der Sonne, das war's mit dem Sommer für dieses Jahr. Heute hat der Herbst begonnen. Um 9.50 Uhr ist der Sommer damit aus astronomischer Sicht zu Ende. Bis zum 22. Dezember werden die Tage nun immer kürzer.

Kurz vor 10 Uhr steht die Sonne «haargenau senkrecht über dem Äquator», schreibt SRF Meteo in einer Mitteilung. Damit sind auf der ganzen Welt Tag und Nacht gleich lang.

Bis zum 22. Dezember werden die Tage nun ständig kürzer. Dann erreicht die Sonne den südlichen Wendekreis: Der Winter beginnt, und die Tage werden wieder länger.

Zum Trost hier ein paar grossartige Herbst-Bilder:

So schön ist der Herbst in der Schweiz

Die Tage werden kürzer, die Haare darum wieder umso länger: Das sind die schrägsten Bärte aller Zeiten

Tiere im Herbst: Wir haben sie gesucht und gefunden. Voilà!

(aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So hustest und niest du richtig: 

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Maya Eldorado 23.09.2019 22:11
    Highlight Highlight Es ist schön angenehm warm draussen. Gerade recht, um etwas zu unternehmen.
  • Maya Eldorado 23.09.2019 10:59
    Highlight Highlight Im Text steht ja, dass heute Tag- und Nachtgleiche ist.
    Die Worte sind ein wenig unglücklich gewählt. Statt "die Tage werden nun immer kürzer" sollte es heissen "die Tage werden nun weiter immer kürzer". So würde es perfekt stimmen.
  • sa5 23.09.2019 10:36
    Highlight Highlight Septembermorgen

    Im Nebel ruhet noch die Welt,
    noch träumen Wald und Wiesen;
    bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
    den blauen Himmel unverstellt,
    herbstkräftig die gedämpfte Welt
    in warmem Golde fließen.

    Eduard Mörike
  • Bibilieli 23.09.2019 10:36
    Highlight Highlight Die Tage werden bereits seit dem astronomischen Sommerbeginn (21. Juni 2019, 17:54 Uhr) jeden Tag kürzer. Ich schaue dem Beginn des Sommers aus diesem Grund immer mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegen :)
  • MarGo 23.09.2019 10:29
    Highlight Highlight steh ich grad auf dem schlauch oder sind die Tage nicht seit der Sommersonnenwende (21. Juni) schon wieder kürzer? und das bis zur Wintersonnenwende (21. Dez) - und ab da wieder länger?
    • PlayaGua 23.09.2019 10:39
      Highlight Highlight Natürlich werden die Tage schon seit Juni immer kürzer. Es ist wohl gemeint, dass die Tage ab jetzt kürzer als die Nächte werden.
    • Madison Pierce 23.09.2019 11:02
      Highlight Highlight Stimmt schon. Das Wort "nun" ist zu viel im Artikel. Die Tage werden schon immer kürzer, einfach nicht erst seit heute. :)

      Speziell am Herbstanfang ist, dass Tag und Nacht gleich lang sind.

Es wird heiss! Bund erlässt Warnung für das Tessin

Der Bund hat für Samstag eine Hitzewarnung für die Alpensüdseite erlassen. In den übrigen Regionen ist noch keine Warnung nötig, weil es hier derzeit eher zu trocken ist, wie es am Freitag bei MeteoSchweiz auf Anfrage hiess.

Die Hitzewarnung für den Kanton Tessin gilt, weil der Hitzeindex, der die Temperaturen und die relative Feuchtigkeit in Beziehung zueinander setzt, drei Tage in Folge über 90 steigt (Hitzewarnung Stufe 3). Ob Hitzewarnungen für Teile der Deutschschweiz, das Wallis oder die …

Artikel lesen
Link zum Artikel