History

History Porn Teil XXII: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern

17.10.17, 10:34 18.10.17, 05:10

Mehr davon? Bitteschön:

History Porn Teil XXI:

History Porn Teil XX:

History Porn Teil XIX:

History Porn Teil XVIII: 

History Porn Teil XVII:

History Porn Teil XVI: 

History Porn Teil XV: 

Nie wieder einen History Porn verpassen!

Wenn ihr den «HISTORY PORN»-PUSH abonniert, entgeht euch kein einziger Teil mehr. Halleluja. Und so geht's:

- In der watson-App (iPhone/Android) aufs Menü (3 farbige Strichli rechts oben) klicken.

- Ganz unten Push-Einstellungen antippen (je nach Handy musst du bitzli runterscrollen) und bei «HISTORY PORN» auf «EIN» stellen, FERTIG.

(leo)

Frauen der Geschichte findest du hier:

Macht, Mord und Monobrauen: Im Harem des persischen Schahs

Gebär du mal 16 Kinder wie Maria Theresia und verteidige gleichzeitig dein Reich

Lucrezia Borgia: Die päpstliche Bastardbrut der Renaissance

Das bittere Ende der Frau, die den «Vater des Gaskriegs» nicht stoppen konnte

Von geliebten Männern weggesperrt: Das traurige Schicksal von Johanna der Wahnsinnigen

Kaiserin Theodora von Byzanz: Die Frau, die ihre Vagina mitten im Gesicht trug

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • PDO161 17.10.2017 19:20
    Highlight Wieso laufen die Leute auf bild 10 so seelenruhig in die richtung des IRA Soldaten?
    3 0 Melden
    • The Origin Gra 17.10.2017 23:32
      Highlight Nun, vieleicht gehörten sie nicht zum Ziel der IRA? Obwohl, soweit ich mich noch an das Ende der IRA erinnern konnte, Zivilisten von der IRA als ögliche Kollateralschäden billigend in Kauf genommen wurden.

      Aber ja, das Bild wirkt irgendwie verstörend.

      Aber wieso Soldat? Die IRA war keine Reguläre Armee, viele Kämpfenden waren nur schwer als Kompetanten zu erkennen (er hier trägt wenigstens eine Jacke mit Tarnmuster).
      Ich habe die IRA mehr als Terrororganisation im Kopf, kann damals auch noch anders gewesen sein
      1 0 Melden
    • Lord_Curdin 17.10.2017 23:34
      Highlight Weil eine rebelische Gruppe wie die IRA sich nicht leisten kann Zivilisten durch sie zu schaden kommen. Denn die IRA kämpfte ja mit der Bevölkerung und nicht gegen.
      0 0 Melden
  • Luca Brasi 17.10.2017 12:14
    Highlight Und ich dachte schon ich müsste noch mindestens 14 Tage warten bis ein Artikel von Frau Rothenfluh erscheint. 😅

    zu Bild 11: Zu Beginn. ;)

    Und wieso wird Peking in Pinyin geschrieben? Lasst doch den deutschen Namen von Beijing 北京 (der "Nördlichen Hauptstadt"). Oder schreibt ihr bald auch Hong Kong in der Umschrift Hoeng Gong? 😁
    8 2 Melden
    • Leo Helfenberger 17.10.2017 15:25
      Highlight Dieses Mal kam der History Porn von mir, da Frau Rothenfluh noch in den Ferien ist. ;)
      Der Rest wurde angepasst, merci für den Input!
      8 0 Melden
    • Luca Brasi 17.10.2017 19:00
      Highlight Ach so, dann war es also das falsche Kürzel. Habe mich schon gewundert, warum es nur einen kleinen Rechtschreibfehler hatte.😉
      3 0 Melden
    • Anna Rothenfluh 18.10.2017 14:29
      Highlight Herr Brasi, bald bin ich zurück und werde mich für Ihre Unverschämtheiten rächen. Eventuell. Ich habe den History Porn von Leo korrigiert. Imfall. Haha.
      3 0 Melden
    • Luca Brasi 18.10.2017 21:50
      Highlight Na, da hat sich doch Ihr Germanistik-Studium im Nebenfach gelohnt. :P
      2 0 Melden

Verschwörungstheorie? «Jeder mit einer anderen Analyse wird mit Spinnern, Pädophilen und Antisemiten in eine Ecke gestellt»

Ein neuer Dokumentarfilm (siehe Video unten) beleuchtet am Beispiel des umstrittenen Schweizer Historikers Daniele Ganser, welch erbitterte Auseinandersetzungen bei Wikipedia-Artikeln zu kontroversen Themen oder Personen im Hintergrund ablaufen. Gansers Spezialgebiet ist verdeckte Kriegsführung und er erforscht in diesem Zusammenhang auch Verschwörungstheorien zu den Terroranschlägen des 11. Septembers 2001. Seine Versuche, den Wikipedia-Artikel zu seiner eigenen Person abzuändern, …

Artikel lesen