DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Soldatin in Kanada servierte ihren Kollegen Törtchen – mit Cannabis drin

19.08.2021, 14:19

Ein kanadisches Militärgericht hat eine Soldatin für schuldig befunden, ihren Kollegen mit Cannabis versehene Cupcakes serviert zu haben. Das berichteten am Mittwoch (Ortszeit) örtliche Medien unter Berufung auf das Gericht.

Laut Medienberichten legten polizeiliche Vernehmungen der Soldatin nahe, dass sie Schwierigkeiten mit der Einheit gehabt hatte und aufgebracht war. Der Frau drohen CBC zufolge bis zu fünf Jahre Haft. Das Strafmass sollte demnach im November verkündet werden.

Wohl um ihnen eins auszuwischen, verteilte die Soldatin ihren Kollegen Cannabis-Törtchen.
Wohl um ihnen eins auszuwischen, verteilte die Soldatin ihren Kollegen Cannabis-Törtchen.
Bild: shutterstock

Die Frau sei für die Kantine zuständig gewesen und habe im Juli 2018 in der Militärbasis Gagetown in der Provinz New Brunswick die Törtchen gebacken und verteilt. Sie habe den Soldaten, die an einer Militärübung teilnahmen, nichts von dem Cannabis in den Cupcakes gesagt, berichtete der Sender CBC. Die Betroffenen hätten die Übung abbrechen und ihre Waffen niederlegen müssen, weil sie sich unwohl fühlten. Die Soldaten hätten unter anderem über Angstzustände geklagt.

Den Berichten zufolge wurde die Frau unter anderem des schändlichen Verhaltens für schuldig befunden – ausserdem habe sie den Kollegen ohne deren Wissen eine schädliche Substanz gegeben. (saw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Zum Internationalen Marihuana-Tag: Das sind die schönsten Joints der Welt

1 / 14
Zum Internationalen Marihuana-Tag: Das sind die schönsten Joints der Welt
quelle: epa/efe / luis eduardo noriega
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kiffen bildet – auch wenns nur die andern sind

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Niederlande – ein Land im Würgegriff der Drogenbanden?

Vieles deutet darauf hin, dass eine berüchtigte Drogenbande hinter dem Attentat auf den Starreporter de Vries steckt. Sie hat in den Niederlanden grossen Einfluss – und die Polizei scheint machtlos.

«Der Bunker» nennen Amsterdamer das schmucklose Gebäude im Viertel Osdorp. Ein Bürogebäude im Stil der 1990er Jahre, zwei Stockwerke, kleine Fenster. Kaum vorstellbar, dass hier den grössten Auftragskillern, Drogenbossen und Waffenhändlern des Landes der Prozess gemacht wird.

Der Reporter Peter R. de Vries kam oft hierher. Erst vor wenigen Wochen hatte er den Bunker betreten, mit Rosinenbrötchen in einer Plastiktüte für die Mittagspause. Er besuchte den grossen Prozess gegen eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel