DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Velodemos in zahlreichen Schweizer Städten fordern Vorfahrt für Kinder

14.05.2022, 11:44
Teilnehmerinnen an einer Protestaktion des Aktionsbündnisses «Kidical Mass» in Basel.
Teilnehmerinnen an einer Protestaktion des Aktionsbündnisses «Kidical Mass» in Basel.Bild: keystone.

Dutzende Menschen auf Velos haben am Samstag in Basel für kinder- und fahrradfreundliche Städte und Gemeinden demonstriert. Es war der Auftakt zu insgesamt acht solcher Aktionen in Schweizer Städten am Samstag und Sonntag.

In der Basler Innenstadt schwangen sich am Morgen gegen 150 Velofahrerinnen und Velofahrer aufs Rad für die Kundgebung, wie ein Fotograf der Nachrichtenagentur Keystone-SDA berichtete. Darunter waren viele Familien und Kinder. Sie besammelten sich bei der Claramatte und fuhren über eine rund fünf Kilometer lange Strecke und zwei Rhein-Brücken zum Dreirosenpark.

Unter dem Titel «Kidical Mass» appellierten die Demonstrierenden an Städte und Gemeinden, bei der Umsetzung des neuen Schweizer Veloweggesetzes besonders an Kinder und ältere Velofahrer zu denken. Diese seien auf eine «fehlerverzeihende» und vom Autoverkehr getrennte Infrastruktur angewiesen, hiess es.

Nachdem die Velonutzung bei Kindern in den letzten zwanzig Jahren stark abgenommen habe, gelte es, diesen «alarmierenden Trend» mit besseren Velo-Infrastrukturen umzukehren, forderten die Demo-Organisatoren in einer Mitteilung. «Wenn die Schweiz ihre Klimaziele erreichen will, muss sie die Kinder wieder vermehrt aufs Velo bringen», wurde Jürg Buri, Geschäftsleiter des nationalen Dachverbands Pro Velo Schweiz, in der Mitteilung zitiert. «Denn sie sind das Personal der klimaneutralen Städte von Morgen.»

Veloweggesetz im März beschlossen

Das Schweizer Parlament hatte im März dreieinhalb Jahre nach Annahme des Bundesbeschlusses über die Velowege durch das Stimmvolk das Veloweggesetz verabschiedet. Die Vorlage verpflichtet die Kantone, innert fünf Jahren ein Velowegnetz zu planen und dieses innert weiteren 15 Jahren zu realisieren. Velowegnetze müssen unter anderem «im Grundsatz» zusammenhängend und durchgehend sein, die Wege sollen sicher und attraktiv sein.

Weitere Velodemos waren für Samstagnachmittag auch in den Städten St. Gallen und Zürich geplant. Am Sonntag sollen Aktionen in Bern, Lausanne, Genf, Thun BE und Baden AG folgen. Insgesamt finden laut den Organisatoren an zwei Tagen in über 200 Orten in 15 Ländern Demos unter dem Motto «Uns gehört die Strasse» statt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Diese Sportler haben den perfekten Namen für ihre Sportart

1 / 25
Diese Sportler haben den perfekten Namen für ihre Sportart
quelle: ap / peter dejong
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

59 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Oberland-Autobahn
14.05.2022 12:36registriert Juli 2021
Ist ein ein etwas merkwürdiger Titel, wenn man nicht versteht, dass es im übertragenen Sinn gemeint ist. Ich dachte, die wollen tatsächlich eine altersabhängige Vorfahrt für Velofahrer.
943
Melden
Zum Kommentar
avatar
Obernef
14.05.2022 12:47registriert Januar 2021
Besseres Velonetzes? Ok!
Infrastruktur ausbauen? Ok!
Mehr Kinder aufs Fahrrad bringen? Ok!
Vortritt für Kinder? Klingt nach ner Schnapsidee...
Entweder Vortitt für Velos wie in Amsterdam oder man hält sich einfach wie bisher an die Verkehrsregeln.
Gibt es für Kinder heute eigentlich keinen Verkehrsunterricht mit "Veloprüfung" mehr?
769
Melden
Zum Kommentar
avatar
BG1984
14.05.2022 13:14registriert August 2021
In Naters VS wurde eine alte Bahnstrecke aufgehoben und darauf ein Fussgänger und Veloweg gebaut. Sie führt quer durch das Dorf, teilweise auf alten Eisenbahnbrücken und durch einen Eisenbahntunnel bis nach Bitsch.
Finde das ein super Projekt, das man vielleicht auch anderswo so umsetzen kann.
494
Melden
Zum Kommentar
59
Drama kurz vor dem Ziel – Brand gewinnt die Tour de Suisse Women
Lucinda Brand heisst die Siegerin der Tour de Suisse 2022. Die Niederländerin gewann die 4. und letzte Etappe von Chur nach Lantsch/Lenz – und profitierte auch von einem Sturz der Leaderin Kristen Faulkner.

Die Entscheidung um den Tages- und um den Gesamtsieg fiel erst auf den letzten 150 Metern der Rundfahrt. Lucinda Brand und Kristen Faulkner hatten sich auf dem Weg von Tiefencastel hinauf zur Lenzerheide vom Rest abgesetzt und machten beide Wertungen unter sich aus. Die Niederländerin Brand fuhr von vorne dem Sieg entgegen und hatte diesen auf sicher, als sich die bisherige Gesamtleaderin Faulkner in einer engen Kurve auf den Asphalt legte.

Zur Story