DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Chelsea zieht mit 2:0 ins Viertelfinale ein



Liveticker: 17.03.2021 Chelsea - Atlético Madrid

Schicke uns deinen Input
Chelsea
Chelsea
2:0
Atlético Madrid
Atlético Madrid
IconEmerson 94'
IconH. Ziyech 34'
IconS. Savic 82'
Drei englische Teams in der nächsten Runde
Chelsea zieht nach Liverpool und Manchester City als drittes Team aus der Premier League in das Viertelfinale ein.
Entry Type
Chelsea zieht ins Viertelfinale einSpielende
Mit einer sehr starken Leistung zieht Chelsea in die nächste Runde ein und bleibt unter Tuchel auch im 13. Spiel ungeschlagen. Die Defensivleistung diente heute als Basis und durch zwei stark herausgespielte Kontertore konnten sich die «Blues» hier verdient durchsetzen.
94'
Entry Type
Tor - 2:0 - Chelsea - Emerson
Der eben erst eingewechselte Emerson erzielt das entscheidende Tor zum 2:0 auf Vorlage von Christian Pulisic.
93'
Entry Type
Auswechslung - Chelsea
rein: Emerson, raus: Kai Havertz
93'
Entry Type
Auswechslung - Chelsea
rein: Ben Chilwell, raus: Marcos Alonso
92'
Erneut João Félix
Nach Ballverlust von César Azpilicueta kommt Félix an den Ball und bringt ihn auch aufs Tor. Edouard Mendy ist aber zur Stelle und lenkt ihn über die Latte.
91'
Fünf Minuten Nachspielzeit
90'
Atlético wird doch nochmal gefährlich
In der letzten Minute der regulären Spielzeit kommt Moussa Dembélé im Fünfmeterraum nach dem Abpraller zum Schuss. Er trifft den halbhohen Ball aber nicht gut und bringt ihn nicht aufs Tor.
84'
Hudson-Odoi macht sich direkt bemerkbar
Der gerade erst Eingewechselte kommt direkt zum Schuss. Der Versuch wird dem Tor von Madrid aber nicht gefährlich, Oblak ist auf dem Posten.
83'
Entry Type
Auswechslung - Chelsea
rein: Callum Hudson-Odoi, raus: Timo Werner
82'
Entry Type
Rote Karte - Atlético Madrid - Stefan Savic
Savic stösst seinen Ellbogen beim Eckball in Rüdigers Brust und erhält dafür glatt Rot.
77'
Entry Type
Auswechslung - Chelsea
rein: Christian Pulisic, raus: Hakim Ziyech
Positionsgetreuer Wechsel bei den Hausherren.
76'
João Félix versucht sein Glück
Der Portugiese zieht aus spitzem Winkel ab, doch Mendy kann den Ball abwehren.
75'
So langsam müsste Atlético mal aufwachen
Noch 15 Minuten plus Nachspielzeit bleiben «Atleti» um noch zwei Tore zu schiessen. Weiterhin warten sie auf ihre erste Grosschance.
72'
Entry Type
Gelbe Karte - Atlético Madrid - Koke
Koke räumt den Gegenspieler ohne Aussicht auf den Ball ab.
69'
Entry Type
Auswechslung - Atlético Madrid
rein: Thomas Lemar, raus: Kieran Trippier
Offensivwechsel bei den Gästen. Lemar kommt für Verteidiger Trippier.
Für Suárez & Co. gab es bisher kein Durchkommen
62'
Werner mit einem starken Spiel
Der viel kritisierte Deutsche zeigt sich heute kämpferisch. Nachdem er schon als Vorlagengeber glänzte, erarbeitet er sich wieder eine gute Chance. Sein Schuss ist aber etwas zu unplatziert und kommt nicht aufs Tor.
60'
Entry Type
Gelbe Karte - Atlético Madrid - José Giménez
59'
Entry Type
Auswechslung - Atlético Madrid
rein: Ángel Correa, raus: Luis Suárez
Die torlose Serie von Luis Suárez in Auswärtsspielen der Champions League hält weiter an. Er wird durch Offensivspieler Correa ersetzt.
57'
Oblak erneut gefragt
Wieder kommt Hakim Ziyech von ausserhalb des Strafraums zum Schuss. Sein Schlenzer wird von Oblak über die Latte zur Ecke geklärt. Aus der folgenden Ecke entsteht keine Gefahr.
53'
Entry Type
Auswechslung - Atlético Madrid
rein: Moussa Dembélé, raus: Yannick Carrasco
Diego Simeone erhofft sich nach diesem Wechsel neue offensive Impulse.
53'
Chelsea macht weiter Druck
Hakim Ziyech lässt einen Mitspieler rechts liegen und kommt zum Schuss. Dieser wird aber abgeblockt und gerät zu Antonio Rüdiger. Dessen Schuss fliegt am linken Pfosten vorbei.
51'
Entry Type
Gelbe Karte - Atlético Madrid - Saúl Ñiguez
48'
Starke Parade von Oblak nach Schuss Werner
Nun legt Ziyech dem Vorlagengeber vom 1:0 mit einem schönen Steilpass eine Chance auf. Werners flachen Schuss von rechts kann Oblak beim Nachfassen aber festhalten.
46'
Entry Type
Auswechslung - Atlético Madrid
rein: Mario Hermoso, raus: Renan Lodi
Der vorbelastete Lodi muss zur Halbzeit raus.
Los geht's mit der zweiten Halbzeit
Die ersten 45 Minuten perfekt zusammengefasst
Chelsea mit deutlich mehr Spielanteilen
Die Londoner waren in Halbzeit eins spielbestimmend und konnten 63% Ballbesitz und 6:4 Schüsse verzeichnen. Zudem haben sie zusätzlich zum Tor noch ein bis zwei weitere gute Torchancen gehabt. Kovacic setzte seinen Schuss kurz vor der Pause nur knapp neben den linken Pfosten.
Entry Type
Chelsea geht mit einer knappen Führung in die HalbzeitEnde erste Halbzeit
42'
Chelsea greift weiter an
Atlético hat weiterhin Probleme zu richtigen Chancen zu kommen. Vielmehr sind es die Gastgeber, die offensiv auffallen. Zuerst kommt Havertz im Strafraum an den Ball und kurz darauf fliegt eine Flanke in Richtung von Werner. Beide deutschen Nationalspieler können aber nichts Zählbares daraus machen.
39'
João Félix versucht sein Glück
Der zweite Schuss aufs Tor der Atleti wird noch abgefälscht, geht aber genau auf Torhüter Edouard Mendy und ist kein Problem für diesen.
34'
Entry Type
Tor - 1:0 - Chelsea - Hakim Ziyech
Kai Havertz schickt Timo Werner über die linke Seite, dieser findet Ziyech in der Mitte. Der Marokkaner schiebt den Ball dem Torhüter Oblak durch die Beine ins Tor.
31'
Entry Type
Gelbe Karte - Atlético Madrid - Renan Lodi
Der Verteidiger würde in einem allfälligen Viertelfinale fehlen.
26'
Azpilicueta fast mit dem Fehler
Der Rückpass des Spaniers in Bedrängnis gerät etwas kurz und fast kommt Carrasco da noch an den Ball. Mit einem kurzen Halten verhindert Azpilicueta das Schlimmste. Für einen Elfmeter reicht die Aktion aber nicht.
Simeone ist schon wieder in seiner gewohnten Stimmung
Atlético macht dem Gegner das Leben schwer
19'
Werner kommt zum Schuss
Nach einer Flanke von Reece James auf Hakim Ziyech steht Timo Werner seinem Mitspieler zunächst im Weg, kommt dann aber aus der Drehung zum Schuss. Dieser wird zwar abgeblockt, der Schiedsrichter entscheidet aber fälschlicherweise auf Abstoss.
14'
Chelsea wird stärker
Die letzten Minuten gehören klar den Hausherren. Mittlerweile haben sie 75% Ballbesitz und konnten nach Alonsos Chance etwas Schwung aufnehmen.
10'
Erste Chance für das Heimteam
Kai Havertz schickt Marcos Alonso über links steil. Der ist aber etwas zu langsam um am Gegenspieler vorbeizuziehen und schiesst den Ball flach am Tor vorbei.
epa09080666 Marcos Alonso (L) of Chelsea in action against Kieran Trippier (R) of Atletico during the UEFA Champions League Round of 16, second leg soccer match between Chelsea FC and Atletico Madrid in London, Britain, 17 March 2021.  EPA/NEIL HALL
8'
Bisher ausgeglichenes Spiel
Die Mannschaften teilen sich den Ballbesitz ziemlich 50/50. Die Gäste haben bisher den einzigen Torschuss, doch hat Chelsea bereits eine Ecke zu verzeichnen.
4'
Atlético startet offensiv
Die Madrilenen wollen von Beginn an Druck machen und stossen in den ersten Minuten mehrmals in den gegnerischen Strafraum vor. Mehr als ein ungefährlicher Schuss springt dabei aber noch nicht heraus.
Entry Type
Anstoss AtléticoSpielbeginn
Italienisches Schiedsrichtergespann
Daniele Orsato wird das Spiel heute leiten. Seine Assistenten sind Alessandro Giallatini und Fabiano Preti, Daniele Doveri ist der vierte Offizielle.
Ein Offensivspektakel ist bei diesen beiden Teams nicht gerade zu erwartenVor dem Spiel
So spielt Atlético MadridVor dem Spiel
Die Gäste hoffen heute auf ihr Sturmduo aus dem erfahrenen Luis Suárez und dem 21-jährigen João Félix.
So spielt der FC ChelseaVor dem Spiel
Mit einer Dreierkette, die in der Defensive mit den Aussenverteidigern James und Alonso schnell zu einer Fünferkette werden kann, wollen die «Blues» hinten dichthalten.
Chelsea mit guter AusgangslageVor dem Spiel
Nach dem 1:0 Sieg im Hinspiel in Bukarest, sieht es für den FC Chelsea vor dem Rückspiel gut aus. Olivier Giroud schoss mit seinem Fallrückzieher das Siegtor für die Londoner. Heute geht es für die «Blues», die in bisher sieben Champions-League-Spielen diese Saison erst zwei Tore zugelassen haben, vor allem darum, diesen Vorsprung zu verwalten.
Unter Trainer Tuchel ungeschlagenVor dem Spiel
In bisher zwölf Spielen seit Thomas Tuchel von Frank Lampard übernommen hat, hat der FC Chelsea noch kein Spiel verloren. Vor allem die Defensive steht felsenfest – zwei Gegentore in zwölf Spielen sind eine starke Hausnummer. Das letzte Mal, dass Keeper Mendy hinter sich greifen musste, ist sechs Spiele oder 507 Minuten her. Wenn die Gastgeber auch heute die Null halten können, ist ein Platz in den letzten Acht sicher.
Kann Suárez seine Torlosserie heute beenden?Vor dem Spiel
Seit der Uruguayer im Trikot des FC Barcelona im September 2015 in Rom getroffen hat, wartet Luis Suárez auf ein Auswärtstor in der Champions League. Zudem traf er in bisher vier Champions-League-Spielen diese Saison noch gar nicht. Für die «Atleti» wäre es sehr wichtig, dass ihr Toptorschütze der Liga heute wieder das Ziel findet. Das findet auch Coach Simeone: «Es wäre perfekt, wenn er diese Serie, über die alle sprechen, brechen könnte, also wieso nicht?»
epa08763599 Diego Simeone (R), head coach of Atletico Madrid, talks to player Luis Suarez during the UEFA Champions League Group A stage match between FC Bayern Munich and Atletico Madrid at Allianz Arena in Munich, Germany, 21 October 2020.  EPA/Alexander Hassenstein / POOL
Personalsituation bei ChelseaVor dem Spiel
Die Hausherren müssen auf die verletzten Thiago Silva (Verteidiger) und Tammy Abraham (Stürmer) verzichten. Zudem fehlen die gesperrten Mittelfeldspieler Mason Mount und Jorginho. Beide gesperrten Spieler kamen im Hinspiel noch zum Einsatz.
Personalsituation bei AtléticoVor dem Spiel
Die Gäste haben keine Verletzungen zu beklagen. Im Vergleich zum Hinspiel kehren Yannick Carrasco (Flügel), José Giménez (Verteidiger) und der lange gesperrte Kieran Trippier (Verteidiger) zurück.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League

1 / 18
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
quelle: ap / felice calabro'
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schweizer Nationalspielerinnen über Rassismus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Sie können es einfach nicht besser

Nach der Klatsche der Nationalmannschaft gegen Italien dreht die Fussballschweiz am Rad. Dabei ist die Niederlage nichts anderes als ein Realitätscheck und ein Beweis für mangelnde Qualität in der Mannschaft.

Die deutliche 0:3-Niederlage der Schweizer Nationalmannschaft gegen Italien wirft hohe Wellen. Allenthalben wird der Rücktritt von Vladimir Petkovic gefordert, der Einsatz und Siegeswille der Spieler wird in Frage gestellt und die unsäglichen Diskussionen ums Singen der Hymne, das mit der fussballerischen Leistung auf dem Rasen rein gar nichts zu tun hat, flammen wieder auf.

Die Niederlage gegen Italien hat ihren Ursprung nicht in protzigen Autos oder blondierten Haaren, sondern in mangelnder …

Artikel lesen
Link zum Artikel