USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

In solchen Röhren sollen Passagiere dereinst mit Geschwindigkeiten von bis zu 1000 km/h transportiert werden. bild: ap/spacex

Elon Musk lädt zur Eröffnung der ersten Hyperloop-Strecke – mit kostenlosen Testfahrten

Das futuristische Verkehrsmittel Hyperloop soll im Dezember in Los Angeles öffentlich eingeweiht werden. Elon Musk kündigt kostenlose Testfahrten für die Öffentlichkeit an.



«Der erste Tunnel ist fast fertig», schrieb Unternehmer Elon Musk am Montag im Kurzbotschaftendienst Twitter. «Er öffnet am 10. Dezember.» Geplant seien eine abendliche Eröffnungsfeier und kostenlose Probefahrten am Folgetag.

Beim Hyperloop rasen Kapseln durch eine Röhre wie in einer Rohrpost von Stadt zu Stadt. Die Magnetschwebebahn in Los Angeles erreicht Höchstgeschwindigkeiten von 250 Stundenkilometern, wie Musk auf Twitter schrieb. Künftig sollen mehr als 300 Stundenkilometer erreicht werden. Auf langen Strecken wären theoretisch über 1000 km/h möglich. Bei der nun fertiggestellten Strecke handelt es sich um eine rund 3 Kilometer lange Teststrecke, die beweisen soll, dass das Prinzip im Alltag funktioniert.

Image

Die Türen öffnen sich seitlich, damit die Passagier aus- und einsteigen können. bild: ap/spacex

Hyperloop ist eines der High-Tech-Unterfangen des Unternehmers, der auch den Elektroautobauer Tesla leitet und das Raumfahrtunternehmen SpaceX gegründet hat.

Auch weitere Firmen arbeiten an der Entwicklung von Hyperloop-Systemen. So hat Virgin Hyperloop One des britischen Milliardärs Richard Branson Tests im US-Bundesstaat Nevada vorgenommen und ein Forschungszentrum in Südspanien eröffnet.

Hyperloop One in Nevada: So funktioniert die menschliche Rohrpost

Auch die ETH in Zürich sowie die ETH in Lausanne forschen an der Technologie.

Von Zürich nach Genf in 15 Minuten

Play Icon

Video: srf

Dritter Platz für ETH Lausanne an Hyperloop-Wettbewerb

Play Icon

Video: srf/SDA SRF

(sda/afp)

Mit dem Autoschlitten 320 km/h am Verkehr vorbei

Play Icon

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

So fies entlarvt Jimmy Kimmel Nicht-Wähler

Late-Night-Star Jimmy Kimmel fragt in einer Strassenumfrage Passanten, ob sie bei den aktuellen Kongresswahlen in den USA gewählt hätten und wie voll es im Wahllokal gewesen sei. Überraschenderweise waren die Antworten sehr detailliert, obschon die Reporter die Passanten eine Woche vor dem Wahltag befragten.

Artikel lesen
Link to Article