DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Nun kaufe ich Coca Cola – und bringe das Kokain zurück»: Musk-Scherz geht viral

Mit seiner Ankündigung, Twitter kaufen zu wollen, hatte Elon Musk in den vergangenen Wochen für viel Wirbel gesorgt – und dann tatsächlich gehandelt. Sein jüngster Tweet ist weniger ernst gemeint. Vermutlich.
28.04.2022, 12:41
Ein Artikel von
t-online

Elon Musk ist auf Twitter ein Superstar: Denn auch wenn Musk durchaus polarisiert – sowohl die Fans als auch die Hater schauen stets ganz genau hin, wenn der Milliardär und künftige Twitterbesitzer eine neue Nachricht absetzt.

Und da Musk gerade erst bewiesen hat, dass er scheinbar aus einer Laune heraus die Kaufsumme von 44 Milliarden Dollar aufbringen kann, um Twitter zu kaufen, hört die Netzgemeinde ganz genau hin, wenn er weitere Punkte seiner persönlichen Einkaufsliste nennt:

Könnte das wirklich ernst gemeint sein, fragen sich nun vielleicht einige? Das ist sehr unwahrscheinlich – schon allein wegen des Preises: Wollte Musk alle Aktien der Coca-Cola-Company kaufen, müsste er beim derzeitigen Kurs von gut 66 US-Dollar (Stand 28.4.2022, 11:15 Uhr) über 280 Milliarden US-Dollar aufbringen. Diese Summe überschreitet selbst die Möglichkeiten des reichsten Mannes der Welt.

Und natürlich wäre es absolut illegal, der Cola Kokain beizumischen, auch wenn die mittlerweile illegale Droge Teil des ursprünglichen Rezepts war, wie ein Twitter-Nutzer erläutert:

Auch wenn vermutlich kaum jemand den Scherz des Milliardärs ernst genommen hat – die Twitter-Nutzer feiern den Tweet begeistert. Mit über 2.5 Millionen Likes und mehr als einer halben Million Retweets ist die Nachricht bereits jetzt eine seiner erfolgreichsten überhaupt.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Trevor Noah schiesst scharf gegen Elon Musk

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

35 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
JonSerious
28.04.2022 12:58registriert Februar 2015
Unterhaltsam ist der Typ schon, das muss man ihm lassen.
827
Melden
Zum Kommentar
avatar
Forest
28.04.2022 12:59registriert April 2018
😂

Elons Coca Cola Spruch erinnert mich an...
«Nun kaufe ich Coca Cola – und bringe das Kokain zurück»: Musk-Scherz geht viral\n😂

Elons Coca Cola Spruch erinnert mich an...
504
Melden
Zum Kommentar
avatar
Selin Putenski
28.04.2022 14:33registriert April 2022
Er soll Facebook kaufen und es abschalten.
404
Melden
Zum Kommentar
35
Wenn eine futuristische Wettervorhersage (28 Jahre zu früh!) beinahe Realität wird
Es ist Juni – und Europa glüht. Vor allem Spanien und Frankreich leiden unter der rekordverdächtigen frühen Hitzewelle. Temperaturen über 40 Grad werden gemessen. Die Realität kommt einer Meteo-Fiktion aus dem Jahr 2014 ziemlich nahe.

18. August 2050: «Es ist 40 Grad in Paris, 36 Grad in Marseille und 42 Grad in Lyon».

Zur Story