DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL-All-Star-Game: Josis Team streicht im Halbfinal die Segel, die Pacific Division holt die Krone und John Scott wird MVP

01.02.2016, 04:1601.02.2016, 15:44
Roman Josi (Nashville Predators) im Duell mit Mark Giordano (Calgary Flames).<br data-editable="remove">
Roman Josi (Nashville Predators) im Duell mit Mark Giordano (Calgary Flames).
Bild: X02835

In der Nacht auf Montag ging in Nashville, Tennessee, der traditionelle Höhepunkt des NHL-All-Star-Events über die Bühne: Das All-Star-Game, bei dem sich die Pacific, die Central, die Atlantic und die Metropolitan Division gegenüberstanden.

Bereits zuvor hatte sich die Crème de la Crème der nordamerikanischen Eishockeyliga in der Skills Competition in verschiedenen Disziplinen wie Speed-Skating, Puckkontrolle, Penalty-Schiessen und Schusskraft gemessen.

--> Hier gehts zu den Resultaten der Skills Competition.

Zum ersten Mal wurde an einem All-Star-Game dabei das Format 3v3 ausprobiert, von dem man sich mehr Spektakel als beim herkömmlichen 5v5-Modus erhoffte. Die Rechnung ging auf. Vor allem das zweite Halbfinal-Spiel zwischen der Pacific und der Central Division sorgte für ausgelassene Stimmung auf den Rängen. Mit 9:6 besiegte die Westküste schliesslich die Stars der Central Division.

Pacific-Division-Captain und MVP John Scott (28) lässt Goalie Pekka Rinne keine Chance.<br data-editable="remove">
Pacific-Division-Captain und MVP John Scott (28) lässt Goalie Pekka Rinne keine Chance.
Bild: X02835

Im Final setzten sich abermals die Westküsten-Stars durch, diesmal gegen die Auswahl der Atlantic Division. Das Skore von 1:0 war vor allem der herausragenden Leistungen der beiden Torhüter, Robert Luongo und Jonathan Quick geschuldet.

  • Championship Game Final Score: Pacific - Atlantic 1:0
  • Semifinal Game 1: Atlantic - Metropolitan: 4:0
  • Semifinal Game 2: Pacific - Central 9:6
  • MVP: John Scott
John Scott, Stürmer der Montreal Canadiens, sicherte sich die begehrte MVP-Trophäe für den wertvollsten Spieler des Turniers.<br data-editable="remove">
John Scott, Stürmer der Montreal Canadiens, sicherte sich die begehrte MVP-Trophäe für den wertvollsten Spieler des Turniers.
Bild: X02835

Montreal-Canadiens-Stürmer und Reizfigur John Scott, der nur dank Protesten der Fans überhaupt am All-Star-Event teilnehmen durfte, sicherte sich dank einer überragenden Leistung die begehrte MVP-Trophäe für den wertvollsten Spieler des Turniers.

Pacific-Division-Captain John Scott nach dem Triumph im Final gegen die Atlantic Division.
YouTube/NHL

Roman Josi, der zum ersten Mal an den All-Star-Games teilnahm, krönte sein Aufgebot mit einem Tor vor heimischem Publikum. Nach dem Halbfinal war für den 28-jährigen Verteidiger zwar Schluss, dennoch zeigte sich Josi zufrieden: «Es war unglaublich. Es hat viel Spass gemacht. Vor heimischem Publikum in Nashville zu spielen war toll. Das ganze Wochenende war schlicht eine grossartige Erfahrung und ich habe das All-Star-Game am Ende wirklich genossen.» (wst)

So sahen die NHL-Stars als Kinder aus

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
leonidaswarmegahappy
01.02.2016 06:48registriert Oktober 2015
John Scott for president!:D
251
Melden
Zum Kommentar
1
Ambri kontert den Meister eiskalt aus: Kurz vor Schluss gewinnen die Tessiner 5:4
Ambri-Piotta sorgt mit einem 5:4-Auswärtssieg beim Meister Zug für ein kräftiges Ausrufezeichen. Michael Spacek und Dario Bürgler brillieren als Doppel-Torschützen.

Der verblüffende HC Ambri-Piotta gewann am Wochenende gleich zwei Schützenfeste gegen Spitzenteams. Nachdem man am Samstag Rapperswil-Jona 4:3 nach Verlängerung bezwungen hatte, erzielte man in Zug sogar fünf Tore – und wieder spielte der Ex-Zuger Dario Bürgler eine entscheidende Rolle.

Zur Story