DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: keystone

«Vielleicht das beste Tor meiner Karriere» – die Reaktionen zu Kevin Fialas Zaubervolley

11.11.2021, 10:0811.11.2021, 12:22

«Ehrlich gesagt, wir sassen auf der Bank und hatten keine Ahnung, was gerade passiert war. Wir fragten uns, wie der Puck reinging. Dann sahen wir die Wiederholung und schrien alle ‹wow›.»

So schildert Dmitry Kulikov, Verteidiger und Teamkollege von Kevin Fiala bei den Minnesota Wild, das Traumtor des Schweizers. Beim Stand von 2:1 für Minnesota gegen Arizona – das Spiel könnte auf beide Seiten kippen – haut Fiala einen hochspringenden Puck Volley unter die Latte. Ein Meisterstück der Hand-Augen-Koordination. Am Ende gewinnen die Wild mit 5:2.

Das Volley-Tor von Fiala im Video.Video: streamable

«Ich war selbst ein wenig beeindruckt ab diesem Tor», sagt Fiala nach dem Spiel. «Das war kein gewöhnliches Tor, vielleicht sogar das beste meiner Karriere.» Es sei aber auch ein wenig Glück dabei gewesen, denn er hätte nicht viel Platz gehabt, um den Puck am Goalie vorbeizubringen.

«Es war einfach eine instinktive, schnelle Reaktion. Ich habe einfach versucht, die Scheibe irgendwie ins Tor zu bringen. Ein wenig Baseball», erklärt Fiala. «Es war ein grossartiges Tor», stimmt auch Trainer Dean Evason zu.

Fiala hätte zu diesem Zeitpunkt aber wohl so ziemlich jedes Tor genommen. Jener gegen Arizona ist erst Fialas zweiter Treffer in dieser Saison, zuvor hat er zehn Spiele lang nicht getroffen, obwohl er sich Chancen erarbeitete. «Es ist eine Weile her, seit ich das letzte Mal traf», muss er direkt nach dem Spiel zugeben. Und: «Ich hätte auch heute mehr als ein Tor erzielen können. Aber ich nehme mal dieses eine Tor. Wichtiger ist, dass wir als Team gut spielen. Wir nehmen den Fuss nie vom Gas.» (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen

1 / 24
Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen
quelle: ap
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Despacito mit Eishockey-Spielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aufstiegsaspirant Olten holt dritten Ausländer +++ Langenthal-Captain Tschannen hört auf
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Der EHC Olten verpflichtet den Deutsch-Kanadier Colin Smith als dritten Ausländer. Der 28-jährige Stürmer kommt vom österreichischen Klub Linz mit der Referenz von 14 Skorerpunkten in 16 Spielen. Beim Zweiten der Swiss League wird er mindestens bis Saisonende zusammen mit Dion Knelsen und Garry Nunn das Ausländer-Trio bilden. (dab/sda)

Zur Story