DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Grey's Anatomy»-Star Ellen Pompeo: «Es ist toll, wie viel man ohne Penis schaffen kann»



Bild

Ellen Pompeo mit Film-Mann Dempsey am Set von «Grey's Anatomy» im September 2013. bild: twitter

abspielen

«Entertainment Tonight» über das Pompeo-Interview.
YouTube/Entertainment Tonight

«Grey's Anatomy»-Schauspielerin Ellen Pompeo kann verstehen, dass Fans das Ausscheiden ihres Serien-Ehemanns Patrick Dempsey alias Derek «McDreamy» Shepherd bedauern. Doch für sie gehe es speditiv weiter: «Es ist toll, wie viel man ohne Penis schaffen kann.»

Bei den Dreharbeiten der letzten Staffel sei sie engagierter gewesen, als sie es lange Zeit vorher war, sagte die 46-Jährige bei einem Auftritt in der «The Ellen DeGeneres Show». Abgesehen davon sei «Veränderung genau das, was Menschen brauchen».

«Grey's Anatomy» wird seit über zehn Jahren ausgestrahlt und drehte sich ursprünglich um die Liebesgeschichte zwischen Pompeos und Dempseys Figuren. Letzterer ist in der zwölften Staffel der Kult-Serie ausgestiegen.

Bild

TV-Abschied: Es geht zu Ende mit «McDreamy».

(sda/aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Review

20 Frauen wollen nicht nur die Eine! So ist die erste lesbische Datingshow

«Princess Charming» ist die entspannte queere Variante der «Bachelorette». Willkommen in einem nicen Paradies unterm Regenbogen.

Sie ist Rechtsanwältin. Spielt Fussball. Redet, wie man eben so redet, und nicht, wie es ein holperiges Skript vorgibt. Sie gleicht Kristen Stewart an ihrem bestgelaunten Tag. Sie ist hübsch, natürlich, sozial gewandt. Eine Traumfrau. Ihr Makel ist höchstens, dass sie Paulo Coelho liest. Aber vielleicht liest sie den auch gar nicht, sondern hat das Buch bloss in der Bibliothek ihrer Villa gefunden. Sie heisst Irina Schlauch, ist 30, kommt aus Köln und sucht dort nach der grossen Liebe, wo …

Artikel lesen
Link zum Artikel