Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fussball

Vaduz gewinnt auch das Rückspiel gegen College und steht in der 2. Runde der Euro-League-Quali

10.07.14, 22:21
03. Juli 2014; Vaduz; Fussball Europa League -  FC Vaduz - College Europa FC; Philipp Muntwiler (Vaduz) gegen Juan Carlos Delgado (College) (Michael Zanghellini/freshfocus)

Der FC Vaduz steht in der 2. Qualifikationsrunde zur Europa League. Bild: Michael Zanghellini

Der FC Vaduz hat auch das Rückspiel der ersten Qualifikationsrunde der Europa League gewonnen. Nach dem 3:0 vor Wochenfrist setzte sich der liechtensteinische Cupsieger auswärts gegen die Amateure von College Europa in Gibraltar 1:0 durch.

Der eingewechselte Nicolas Hasler sorgte mit dem einzigen Treffer dafür, dass Vaduz seiner Favoritenrolle auch in der Reprise gerecht wurde. Der Super-League-Aufsteiger zeigte im ersten Europacup-Heimspiel des Gegners auf Kunstrasen keine gute Leistung, er setzte sich letztlich aber problemlos durch.

In der zweiten Qualifikationsrunde trifft Vaduz am kommenden Donnerstag zuerst auswärts in Oberschlesien auf Ruch Chorzow, das Heimspiel gegen Dritten der polnischen Meisterschaft findet am 24. Juli statt. (dux/si)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

FCZ-Stürmer Odey: «Es ist nicht ideal, der einzige Angreifer zu sein»

Vor knapp einem Jahr stösst Stürmer Stephen Odey aus Nigeria zum FC Zürich. In Zürich erlebt der 20-Jährige spannende letzte Wochen. Mit der Nachrichtenagentur SDA sprach Odey über die Schweiz, seine Mutter, und wieso er sich beim FCZ einen weiteren Stürmer wünschen würde.

Es gibt diese geflügelte Phrase, die besagt, dass es im Fussball sehr schnell gehen kann. In der Geschichte von FCZ-Stürmer Stephen Odey bestätigte sie sich. Rasch ging sein Aufstieg als Fussballprofi in der nigerianischen Hauptstadt Lagos. Im Nu avancierte er beim FCZ zuletzt vom dritten Stürmer zum einzigen, um fast ebenso schnell neue Konkurrenz zu erhalten. Als junger Spieler ob so viel Tempo den Kopf nicht zu verlieren, ist gleichermassen schwierig wie wichtig.

Odey besitzt die nötige Ruhe …

Artikel lesen