DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bern: Regierung verteilt wieder mehr Prämienverbilligungen

01.04.2016, 04:2401.04.2016, 12:39
  • Im Kanton Bern sollen mehr Leute von Prämienverbilligungen profitieren können, wie die «Berner Zeitung» schreibt. Konkret will der Regierungsrat, dass 25 Prozent Bernerinnen und Berner in den Genuss kommen. Zur Erinnerung: Das Volk hatte das mit der Annahme des Referemdums gegen die Streichung des Sozialziels an der Urne verlangt.
  • So soll die Einkommensobergrenze von 30'500 auf 35'000 Franken erhöht werden – das dürfte rund 37'000 Bernerinnen und Berner freuen.
  • Weitere 10'000 Personen profitieren davon, dass die Familien besser gestellt werden. Eltern mit Kindern oder jungen Erwachsenen (bis 24 Jahren) haben neu einen Anspruch auf Prämienverbilligungen, wenn ihr massgebendes Einkommen zwischen 35'001 und 38'000 Franken liegt. Dies war bereits 2012 und 2013 der Fall, wurde dann aber wieder abgeschafft. (rwy)

    Mehr zum Thema auf www.bernerzeitung.ch.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nico schickt Marco in den (fast) sicheren Tod – wären da nicht die rettenden Senioren

In der ersten Folge der zweiten Staffel geht es hoch hinaus. Nico schickt Marco in einen ganz besonderen Verein. Die Piranhas, ein Fallschirm Demo-Team aus Kappelen bei Biel.

Zur Story