ENGLAND - DEUTSCHLAND

Merkel würdigt Verbundenheit zwischen Deutschen und Briten

27.02.14, 13:52

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor beiden Häusern des britischen Parlaments die enge Partnerschaft zwischen Deutschland und Grossbritannien gewürdigt. Ihre Einladung zu einer Rede betrachte sie als «Ausdruck der engen Verbundenheit zwischen unseren Ländern», sagte Merkel am Donnerstag in London.

Die Kanzlerin erinnerte in ihrer anfangs auf Englisch gehaltenen Rede an ihren ersten Besuch in London im Frühjahr 1990. Mit ihrem Mann sei sie durch den Hyde-Park zum dortigen «Speakers' Corner» gegangen. Dies sei gerade für sie als Ostdeutsche ein «Symbol der freien Rede» gewesen.

Auf Deutsch fuhr sie fort, sie spreche zu Vertretern einer Institution, welche die «Wiege des modernen Parlamentarismus» sei. Dann verwies sie auf das britische Engagement im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Vor diesem Hintergrund brauche Grossbritannien «seine europäische Berufung nicht zu beweisen», sagte Merkel.

Nach der Rede ist ein Treffen mit Premierminister David Cameron geplant, anschliessend wollen beide Regierungschefs vor die Presse treten. Am Nachmittag wird Merkel im Buckingham Palast von Queen Elizabeth II. empfangen, bevor sie am Abend zurück nach Berlin reist.

Die konservative Regierung in London dringt auf EU-Reformen und will die Briten bis 2017 in einem Referendum über den Verbleib in der Union abstimmen lassen. Cameron dürfte sich für seinen europapolitischen Kurs Unterstützung aus Berlin erhoffen. (sda/dpa/afp)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dietmar Jobst 27.02.2014 16:17
    Highlight Europa vereint Deutschland und United Kingdom, strong Alliance for Freedom and Prosperity.
    0 0 Melden