DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
An der SFL Award Night wurden wieder die besten Akteure der Schweizer Fussballszene ausgezeichnet.
An der SFL Award Night wurden wieder die besten Akteure der Schweizer Fussballszene ausgezeichnet.
Bild: KEYSTONE

Der FC Basel räumt an der SFL Award Night ab – aber YB holt einen Titel. Ja, einen Titel.

30.01.2018, 06:44

Das sind die Sieger der SFL Awards Night 2018 im Überblick:

Fussballer des Jahres

Grosse Ehre für Michael Lang: Der Defensivspieler des FC Basel ist an der SFL Award Night zum besten Spieler der Super League gewählt worden. Der 26-Jährige setzte sich bei der Wahl gegen seinen ehemaligen Teamkollegen Manuel Akanji, der in der Winterpause zu Borussia Dortmund gewechselt hat, und YB-Stürmer Roger Assalé durch.

Lang spielte beim Schweizer Meister vorwiegend als rechter Verteidiger oder im rechten Mittelfeld und erzielte in 26 Spielen acht Tore. Der im FC St.Gallen ausgebildete Lang war in den vergangenen zwei Spielzeiten ein wichtiger Teil des FCB-Meisterpuzzles. Neben dem Award als bester Spieler gewann Lang zudem die Auszeichnung als Publikumsliebling.

Bild: KEYSTONE

Bester Spieler der Challenge League

Raphaël Nuzzolo, der aktuelle Topscorer der BRACK.ch Challenge League von Neuchâtel Xamax FCS, ist auch «Best Player» des vergangenen Kalenderjahres.

Bild: KEYSTONE

Trainer des Jahres

Murat Yakin gewinnt vier Jahre nach seinem ersten Titel bereits zum zweiten Mal den «Best Coach» Award.

Bild: KEYSTONE

Publikumsliebling

Der Liebling der Nation heisst - wie bereits erwähnt - ebenfalls Michael Lang (FC Basel). 

Bild: KEYSTONE

Bester Youngster

Der 20-jährige Dimitri Oberlin (FC Basel) ist der Beste der Jungen.

Bild: KEYSTONE

Dream Team – Super League

Dream Team – Challenge League

Schönstes Tor

Das schönste Tor im Jahr 2017 hat Jean-Pierre Nsamé (BSC Young Boys) geschossen. Hier zum nachschauen: 

(sda/kün)

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Video: Angelina Graf

Diese Sportler haben den perfekten Namen für ihre Sportart

1 / 25
Diese Sportler haben den perfekten Namen für ihre Sportart
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Murat Yakin trifft per Freistoss mitten ins Ajax-Herz

25. September 1996: Bei GC fehlt Kubilay Türkyilmaz verletzt, Ajax Amsterdam drückt und Pascal Zuberbühler kann gerade noch die Null halten. Alles spricht für einen Favoritensieg. Doch dann kommt dieser eine Moment. Dieser eine Moment, in dem Murat Yakin beim Freistoss alles richtig macht.

Es ist Mittwochabend, ein kühler Septembertag neigt sich dem Ende zu. Die Grasshoppers sind ausgezeichnet in die Champions League gestartet und belegen nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Glasgow Rangers den ersten Rang der Gruppe A. An jenem Abend wartet jedoch ein ganz anderes Kaliber auf die Truppe von Christian Gross. In der nigelnagelneuen Amsterdam-Arena geht es im zweiten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam.

Jenes Ajax Amsterdam, welches in den vergangenen beiden Jahren jeweils im …

Artikel lesen
Link zum Artikel