Olympia 2016
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
2016 Rio Paralympics - Athletics - Men's 800m - T54 Final - Olympic Stadium - Rio de Janeiro, Brazil - 15/09/2016. Marcel Hug of Switzerland wins the gold medal in the event.  REUTERS/Jason Cairnduff   FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS.

Die Erleichterung ist riesig: Marcel Hug überquert über 800 m die Ziellinie als Erster. Bild: JASON CAIRNDUFF/REUTERS

Es ist geschafft! Hug gewinnt seine erste Paralympics-Goldmedaille – Bronze für Fankhauser

Erfolgreiche Schweizer Behindertensportler an den Paralympics in Rio: Marcel Hug gewinnt endlich das ersehnte Gold und Tobias Fankhauser erobert die Bronzemedaille.



Nach zweimal Silber (1500 und 5000 m) hat es nun für Marcel Hug über 800 m geklappt, er sicherte sich verdient die erhoffte erste paralympische Goldmedaille seiner Karriere. Nach zwei äusserst knappen Entscheidungen gegen ihn, wurde das Rennen über die zwei Bahnrunden zu einer Machtdemonstration.

abspielen

Video: streamable

Hug distanzierte seine Konkurrenten um eine Sekunde und mehr und siegte überlegen. Für ihn ist es seine fünfte Medaille insgesamt an den Paralympics.

abspielen

Hug kriegt seine Goldmedaille überreicht. Video: streamable

«Ich weiss gar nicht was ich fühlen oder denken soll», sagte Hug im Siegerinterview. Unglaublich sei es, endlich Gold gewonnen zu haben. «Es ist ein Traum, den ich als junger Athlet gehabt habe, der in Erfüllung gegangen ist.» Seinen silbernen Rennhelm werde er aber trotzdem nicht durch einen goldenen ersetzen: «Ehrlich gesagt gefällt mir Silber besser.»

Bronze für Fankhauser

Tobias Fankhauser hat zuvor im Handbike-Strassenrennen der Klasse H2 über 45 km wie schon vor vier Jahren in London die Bronzemedaille gewonnen.

HANDOUT - Switzerland's Tobias Fankhauser wins the bronze Medal at the men's para-cycling Road Race Final at Pontal at the Summer Paralympics Rio 2016 in Rio de Janeiro, Brazil, on Thursday, September 15, 2016. (HANDOUT SWISS PARALYMPIC/Martin Rhyner) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Tobias Fankhauser freut sich über seinen 3. Platz. Bild: SWISS PARALYMPIC

Gewonnen wurde das Rennen von Amerikaner William Groulx vor dem Italiener Luca Mazzone. «Gegen diese beiden Athleten hatte ich keine Chance. Ich versuchte, anfangs die Lücke zu schliessen, konzentrierte mich dann aber auf den Kampf um Bronze. Die Taktik ging auf», sagte Fankhauser.

Der fünffache WM-Dritte gehörte einer vierköpfigen Verfolgergruppe an. «Zuerst fiel der Amerikaner aus der Entscheidung, in der letzten Kurve behinderten sich der Schwede und der Belgier und ich konnte innen durch fahren, kam zwei Sekunden vor ihnen ins Ziel.» Eine zweite Medaillenchance besitzt Fankhauser morgen mit der Team-Staffel. (drd/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

10
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

252
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

79
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

130
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

10
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

252
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

79
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

130
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Schluss mit «millimeterlen» – FIFA-Funktionär Wenger schlägt neue Offside-Regel vor

Der ehemalige Trainer Arsène Wenger setzt sich in seiner neuen Funktion bei der FIFA für eine Änderung der Offsideregel ein. Demzufolge solle sich ein Spieler nicht im Offside befinden, solange sich noch ein Körperteil, mit dem ein Tor erzielt werden kann, auf gleicher Höhe mit dem vorletzten gegnerischen Spieler befindet. Bislang steht ein Spieler im Abseits, wenn nur eines dieser Körperteile näher am Tor ist als der vorletzte Gegner.

«Das würde es klären und man hätte nicht länger …

Artikel lesen
Link zum Artikel