DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wahrscheinlich war eine Familientragödie der Grund für die Hausexplosion.&nbsp;<br data-editable="remove">
Wahrscheinlich war eine Familientragödie der Grund für die Hausexplosion. 
Bild: EPA/DPA

Heftige Hausexplosion in Karlsruhe – vier Menschen kommen ums Leben

21.11.2015, 13:2821.11.2015, 14:54

Nach einer Explosion in einer Wohnung in Deutschland sind vier Leichen gefunden worden – die Polizei schliesst eine Familientragödie nicht aus. Es knallte so heftig, dass ein Balkon abgesprengt wurde.

Unter den Toten sind zwei Kinder. Die Hintergründe des Falls waren auch am Samstag zunächst unklar, wie die Polizei mitteilte. Ob alle Toten zu einer Familie gehören und womöglich noch vor der Explosion ihrer Wohnung durch Gewalt starben, konnten die Ermittler noch nicht klären.

Die Polizei war am Freitagabend nach einem Hinweis zur Wohnung ausgerückt. Als die Beamten eintrafen, kam es zu der Detonation im zweiten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses.

Verdacht auf Familientragödie

Feuerwehrleute fanden in der ausgebrannten Wohnung schliesslich vier Leichen, die noch nicht identifiziert sind. «Es spricht einiges dafür, dass es eine Familientragödie sein könnte», sagte ein Polizeisprecher am Abend.

Nach der Detonation hatten sich die anderen Hausbewohner alleine in Sicherheit bringen können. Verletzt wurde niemand. Die Betroffenen konnten am Samstag in ihre Wohnungen zurück.

Bei der Explosion, deren Ursache noch nicht geklärt ist, war ein Schaden von mindestens 50'000 Euro entstanden. «Der Balkon ist wie weggesprengt», schilderte ein Polizeisprecher die Lage vor Ort. Das Haus steht in einer guten Wohngegend. Vor dem Gebäude lagen nach dem Unglück unzählige Trümmerteile. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Review

Scholz gewinnt mit 42 % auch drittes TV-Triell – Laschet bleibt schwach

Das dritte TV-Triell fand eine Woche vor der Bundestagswahl statt. Gross diskutiert wurden die Gerechtigkeit und Klimafragen.

In einer Woche wählt Deutschland einen neuen Bundestag, womit auch bestimmt wird, wer neuer Bundeskanzler oder neue Bundeskanzlerin werden soll.

Die Ausgangslage lässt sich wie gefolgt zusammenfassen: Die SPD konnte mit ihrem Spitzenkandidaten Olaf Scholz in den Umfragen überraschend stark zulegen. Dies auf Kosten der CDU/CSU, die mit Armin Laschet antritt: Er fiel im Wahlkampf durch mehrere Patzer auf und dürfte sich fürs dritte Triell neu vorbereitet haben. Die Dritte in der Runde, …

Artikel lesen
Link zum Artikel