Eishockey
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07594941 The players of Switzerland react after losing the IIHF World Championship quarter final ice hockey match between Canada and Switzerland at the Steel Arena in Kosice, Slovakia, 23 May 2019.  EPA/MARTIN DIVISEK

Der Schweiz bleibt nur die Enttäuschung. Bild: EPA/EPA

0,4-Sekunden-Schock und das Aus in der Verlängerung – die Schweiz scheitert an Kanada

Unglaublich! Das Schweizer Nationalteam verpasst in einem der grössten Dramen an Eishockey-Weltmeisterschaften den Halbfinal. Die Schweizer verlieren in Kosice gegen Kanada nach einer 2:1-Führung bis 0,4 Sekunden vor Schluss mit 2:3 nach Verlängerung.



Der letzte Schuss in der regulären Spielzeit, der 38. Torschuss Kanadas, traf die Schweizer wie ein Stich ins Herz. Damon Severson feuerte den Schuss ab. Der Puck fand einen Weg an Leonardo Genonis Oberkörper und Oberarm vorbei. 0,4 Sekunden vor Schluss überschritt er die Torlinie. Kanada hatte sich in extremis in die Verlängerung mit drei gegen drei Feldspieler gerettet.

In dieser Overtime gelang den Schweizern nicht mehr viel. Nach 65:07 Minuten erzielte Mark Stone das Siegtor für die Kanadier. Stone hatte schon zum 2:2-Ausgleich in allerletzter Sekunde das Assist beigesteuert.

abspielen

Der Siegtreffer der Kanadier. Video: YouTube/IIHF Worlds 2019

Bis zur letzten Sekunde hatten sich die Schweizer toll gehalten. Sie erzielten aus den ersten zwei Powerplay-Chancen zwei Tore und führten 1:0 und ab der 40. Minute 2:1. Nico Hischier erzielte das 2:1 drei Sekunden vor der zweiten Pause. Es war das Spiel der späten Goals.

abspielen

Andrighetto trifft zum 0:1 Video: YouTube/IIHF Worlds 2019

Nico Hischier trifft zum 1:2.

Statt am Samstagnachmittag in Bratislava im Halbfinal gegen Russland zu stehen, müssen die Schweizer am Freitag die Heimreise antreten. Aber obwohl sie keinen grossen Gegner in der Slowakei besiegte, gefiel die Schweizer Hockey-Nati ein Jahr vor der Heim-Weltmeisterschaft in Zürich und Lausanne. Hoffentlich kämpfen sie in einem Jahr vor eigenem Publikum mit mehr Glück als am Donnerstagnachmittag in Kosice.

Das Telegramm

Kanada - Schweiz 3:2 (0:1, 1:1, 1:0, 1:0) n.V.
Kosice. - 6157 Zuschauer. - SR Frano/Rantala (CZE/FIN), Lhotsky/Sormunen (CZE/FIN).
Tore: 19. Andrighetto (Diaz, Fiala/Ausschluss McCann) 0:1. 26. Stone (Fabbro, Dubois) 1:1. 40. (39:57) Hischier (Martschini, Niederreiter/Ausschluss Marchessault) 1:2. 60. (59:59) Severson (Stone) 2:2. 66. (65:07) Stone (Dubois, Theodore) 3:2. -
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Kanada, 1mal 2 Minuten gegen die Schweiz.
Kanada: Murray; Fabbro, Theodore; Severson, Nurse; Stecher, Chabot; Myers; Jost, Turris, McCann; Stone, Dubois, Marchessault; Reinhart, Couturier, Cirelli; Joseph, Strome, Henrique.
Schweiz: Genoni; Frick, Fora; Loeffel, Genazzi; Diaz, Josi; Ambühl, Bertschy, Simon Moser; Fiala, Hischier, Niederreiter; Andrighetto, Haas, Hofmann; Martschini, Kuraschew, Scherwey; Praplan.
Bemerkungen: Kanada ohne Mantha (gesperrt), Schweiz ohne Weber und Janis Moser (beide verletzt), Berra (Ersatzgoalie), Mayer (überzähliger Torhüter) und Bertaggia (nicht gemeldet). - Timeouts: Kanada (59:07); Schweiz (57.). - Lattenschuss Marchessault (22.). Pfostenschuss Nurse (39.).
Schüsse: Kanada 42 (12-7-20-3); Schweiz 24 (5-9-6-4).
Powerplay-Ausbeute: Kanada 0/1; Schweiz 2/3.

Ticker: 23.05.19: Schweiz – Kanada

Alle Eishockey-Weltmeister

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Play Icon

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

51
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
51Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • matu123 23.05.2019 20:34
    Highlight Highlight Hopp Team X, das am Samstag gegen Kanada spielen wird!
    • Gaskaidjabeaivváš 23.05.2019 22:13
      Highlight Highlight Nein, für mich heissts jetzt: Hopp Kanada!

      Dann sind wir wenigstens gegen den Finalist/Weltmeister und nicht gegen einen Halbfinalverlierer ausgeschieden.
    • matu123 23.05.2019 22:28
      Highlight Highlight Mir geht es darum, dass man nicht so gewinnen kann, mit so viel Glück, vor allem nicht gegen die Schweiz (und auch gegen die Slowakei).
    • matu123 23.05.2019 22:29
      Highlight Highlight Ich hoffe, dass Kanada auch so ausscheidet.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Palpatine 23.05.2019 20:07
    Highlight Highlight Diese WM hat gezeigt, dass die Schweiz tatsächlich Fortschritte gemacht hat.
    Sie hat aber auch gezeigt, dass es noch ein langer Weg ist. Die Schweiz ist eben noch KEIN Grosser! Leider...
  • Pümpernüssler 23.05.2019 20:05
    Highlight Highlight Genau wie ich es gedacht habe... Eismeister schreibt die Nati in den Final und tada die Reise endet im Viertelfinal. Lieber realistisch schreiben und positiv überrascht werden.
  • Las Niklas 23.05.2019 19:55
    Highlight Highlight Alls hätten die Hockeygötter per SMS mit der Schweiz schluss gemacht. Ganz Mies. Zum Glück habe ich ja noch einen schwedischen Pass in peto um die WM noch zuende feiern zu können. Heja Sverige
    • Las Niklas 23.05.2019 23:21
      Highlight Highlight Nachtrag: Wahr wohl nix...
  • hansdampfinallengassen 23.05.2019 19:44
    Highlight Highlight Lasst es mich mal klarstellen. 3 mal gewonnen gegen B Mannschaften, 4 mal verloren gegen grosse Gegner.
    Im letzten Drittel nahezu jeden Zweikampf verloren, kaum ein Bully gewonnen.
    Jungs, was soll das Rumgeheule?
    Nächstes Jahr holt ihr den Pot:)
  • Frost 23.05.2019 19:42
    Highlight Highlight In solchen Momenten kommt sie wider, die Frage ob ich lachen oder heulen soll. Ich bin gerade nah dran am heulen...
  • Rön73 23.05.2019 19:40
    Highlight Highlight Sehr schade, sehr bitter! Aber Kompliment an die Jungs.
    Aber kann mir jemand diesen komischen Modus erklären, dass die beiden Gruppensieger schon im Halbfinal aufeinander treffen können???
    • Adrian Buergler 23.05.2019 20:22
      Highlight Highlight @Rön73: Können sie nicht. Es trifft das beste verbleibende Team auf das schlechteste verbleibende Team.
  • Illuminati 23.05.2019 19:39
    Highlight Highlight Mann, bitter ist nur der Vorname....
    Wie haben wir das verdient? 😭
  • Charlie Runkle 23.05.2019 19:24
    Highlight Highlight Passt gut zum tag den ich hatte,.....
  • Greta Schloch 23.05.2019 19:18
    Highlight Highlight Ja das ist sehr bitter gerade. Ab jetzt können wir nur vorwärts schauen, auf die Heim-WM Mit Spielern die dann noch erfahrener sind, noch abgebrühter und euphorisiert durch die Gesänge der Fans welche die der anderen um ein vielfaches übertönen!!! Hip Hip Hurra.
  • Kaputnik 23.05.2019 19:17
    Highlight Highlight Ich könnte heulen 😭
  • Ambraham (FKA Housi von Wattenwyl) 23.05.2019 19:15
    Highlight Highlight Schade, sehr schade! Da war wohl kein Schweizer-Präzisionsuhr am Werk. Gut aber auch, dass der Eismeister jetzt seine 2 vorbereiteten Texte mit der [Del] Taste ins Nirvana schicken muss und etwas ganz Neues, noch nie Dagewesenes zu schreiben hat. Bin leider gespannt darauf.
  • Knety 23.05.2019 19:06
    Highlight Highlight Do brutal!!
    Aber eben, so ist Sport nunmal.
  • marroni 23.05.2019 19:04
    Highlight Highlight #jesuisteamswitzerland
  • Steven86 23.05.2019 19:03
    Highlight Highlight oh mann das tut weh
  • Bibabutzemann 23.05.2019 18:57
    Highlight Highlight verfluacht!! das ist bitter! aber die jungs haben es gut gemacht... den halt negscht johr an dr haim-em!
  • Shikoba 23.05.2019 18:55
    Highlight Highlight 😭😭😭😭😭
  • feuseltier 23.05.2019 18:54
    Highlight Highlight Die Schweiz wurde gestoned. . Schade und sehr bitter
  • heul doch 23.05.2019 18:44
    Highlight Highlight nimm das, uhr!
    Benutzer Bild
  • blobb 23.05.2019 18:42
    Highlight Highlight aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahgh
  • Pegi9999 23.05.2019 18:41
    Highlight Highlight Verdammt nochmal ist das bitter!!
    • redeye70 23.05.2019 19:25
      Highlight Highlight Ist es, ja! Für meinen Geschmack zogen sich unsere Jungs im letzten Drittel zu weit zurück. Resultatverwaltung bei nur einem Zähler mehr geht nicht gegen Kanada.
    • Palpatine 23.05.2019 20:17
      Highlight Highlight Stimmt, gegen Kanada hinten reinzustehen, ist selten eine gute Idee.
      Ich habe aber den Eindruck, die Schweizer waren körperlich k.o. und konnten einfach nicht mehr.
  • elnino 23.05.2019 18:40
    Highlight Highlight Typisch Schweiz, egal in welcher Sportart wir verlieren immer am Ende hauchdünn
    • Züzi31 23.05.2019 19:00
      Highlight Highlight Absolut klassisch. Sieger der Herzen an allen Ecken und Enden.
  • leykon 23.05.2019 18:38
    Highlight Highlight Ich cha nüm 🙈🙈🙈
  • MaskedGaijin 23.05.2019 18:31
    Highlight Highlight Allez les gars!!
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 23.05.2019 18:28
    Highlight Highlight Ich schreie vor Spannung 😱
  • Mike Mueller 23.05.2019 18:19
    Highlight Highlight Genoni ist wie Roger Federer - auch bei ihm sieht alles so einfach aus. Unspektakulär aber extrem effizient - die optimale Mischung aus Talent und harte und konsequente Arbeit!
  • Darkside 23.05.2019 16:33
    Highlight Highlight Hat jemand nen Stream den ich mir auch in Schottland ansehen kann?
    • blobb 23.05.2019 16:52
      Highlight Highlight VPN!
    • halodri 23.05.2019 16:59
      Highlight Highlight SRF via VPN... ;)
    • Geralt 23.05.2019 17:03
      Highlight Highlight IIHF überträgt alle Spiele als Livestream auf Youtube. In der Schweiz natürlich gesperrt, aber evtl. in Schottland verfügbar. Alternativ kannst du dir das gratis Browser-Plugin Zenmate (VPN) installieren und dich nach Rumänien simulieren, dann klappts.

      Hier die Links:
      Livestream: https://www.iihf.com/en/events/2019/wm/schedule

      Zenmate: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.zenmate.android&hl=de
    Weitere Antworten anzeigen
  • ghgffgh fghh 23.05.2019 15:42
  • whatthepuck 23.05.2019 15:27
    Highlight Highlight Die Grossen können ja ebenfalls einen Gang hochschalten wenn es ernst gilt.

    Fänd's geil wenn die Schweiz weiter kommt, aber dieses Jahr scheint's gegen die Grossen nicht klappen zu wollen.

    Rechne mit einer Niederlage, hoffe dennoch auf ein geiles Spiel!
    • supremewash 23.05.2019 16:09
      Highlight Highlight Was ich bisher von den Kanadiern gesehen habe hat mich überzeugt und macht sie in meinen Augen zusammen mit den Russen zu den Topfavoriten.
      Aber die Nati und Fischer haben auch gezeigt, dass sie sich dem gegnerischen Spiel auf positive Weise anpassen können. Die werden sich gut metzgen! Let's go!
  • DINIMAMIISCHNDUDE 23.05.2019 15:26
    Highlight Highlight Boys Let's go! 6 Verteidiger sehe ich nicht als Problem, all diese Verteidiger kriegen in der Saison 19min+ Eiszeit in jedem Match!
  • Hein Doof 23.05.2019 14:54
    Highlight Highlight Mein Tipp: 5-2 für die Schweiz. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass heute das ganze Glück kommt welches bisher gefehlt hat.
    • Der müde Joe 23.05.2019 15:48
      Highlight Highlight Ich vertraue auf dein Gefühl!😎

      Hopp Schwiiz!🇨🇭🇨🇭🇨🇭🇨🇭🇨🇭💪🏼😬
  • Bill3290 23.05.2019 14:00
    Highlight Highlight C'mon Boys, ich hab mir extra den Samstag Abend frei gehalten!
    • Willy Tanner 23.05.2019 15:18
      Highlight Highlight Und ich hab extra das gleiche Samstagabend Programm organisiert wie letztes Jahr! ;-)

Das 2. Leben der Hockey-Heldin – Schelling will als Expertin und Trainerin durchstarten

Florence Schelling war über Jahre das Gesicht des Schweizer Frauen-Eishockeys. Im Winter wäre sie bei einem Genickbruch fast ums Leben gekommen. Nun ist sie neue Nationaltrainerin der U18-Frauen und Eishockey-Expertin beim Schweizer Fernsehen.

Die Nervosität wird grösser. Jahrelang war Florence Schelling die Königin des Schweizer Eishockeys. Nun wechselt sie die Seiten. Heute Abend analysiert sie erstmals als Expertin beim Schweizer Fernsehen die Spiele der National League A. «Ich bin sicher, das wird eine grossartige Erfahrung», sagt sie vor dem Debüt, «im Moment bin ich aber vor allem aufgeregt.»

Schelling sitzt auf der Terrasse der Tennisanlage ihres Heimatdorfes Oberengstringen. Es ist Ende August. Die Temperaturen sind noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel