Alt aber gut
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alt, aber gut

Ja ja, der erste April ist schon lange vorbei. Doch diesen Streich wollen wir Ihnen nicht vorenthalten



Wenn in der Schule versehentlich ein Handy klingelt, wird in unseren Breitengraden schnellstmöglich für Ruhe gesorgt. Nicht so in der Vorlesung dieses College-Professors in Michigan: Dort müssen die Schüler als Strafe den Anruf entgegennehmen – und zwar im Lautsprecher-Modus. Das haben die Studenten nun ausgenutzt, um ihren Dozenten am ersten April über den Tisch zu ziehen:

(can)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

«High In-Fidelity» – die beste Albumserie, die keine war

Ach, wie lustig waren Menschen anno dazumal! Gewiss habt ihr bereits Schräges aus der goldenen Ära der Langspielplatte zu Gesicht bekommen. So was in der Art, etwa:

Oder unfreiwillig Lustiges wie die Querflötenspielerin, die ein Gospelalbum mit Titel «Fingering for Jesus» herausgab und dergleichen. Nice.

Und dann gab es die Alben von High In-Fidelity Records, die ab 1962 auf den Markt kamen. Die spielten in einer gänzlich anderen Liga.

Nun, der Clou dabei war, schenkte man jemandem eines dieser …

Artikel lesen
Link zum Artikel