Türkei
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Sanktionen gegen Produkte aus den USA – so zerstören Erdogan Anhänger ihre iPhones

17.08.18, 11:16 17.08.18, 11:36


Nach den von Erdogan angekündigten Sanktionen gegen den iPhone-Hersteller Apple, folgen etliche türkische Staatsangehörige ihrem Präsidenten und zerstören ihre iPhones. 

Video: watson

«Sie haben das iPhone, aber es gibt auch Samsung», sagte Erdogan in einer Rede vor Parteifunktionären in Ankara. «Ausserdem haben wir unser eigenes Venus», ein Smartphone des türkischen Elektronik-Herstellers Vestel. Massnahmen für den Boykott seien bereits in Arbeit. «Die Verschwörer werden einen Preis bezahlen», sagte Erdogan an die Adresse der USA.

Erdogans wahnsinniger Präsidentschaftspalast

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

26
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • jMe 17.08.2018 22:28
    Highlight peinlich..
    5 0 Melden
  • Stichelei 17.08.2018 20:59
    Highlight Zeigt eindrücklich den IQ dieser 'Aktivisten'.
    7 0 Melden
  • Bobo B. 17.08.2018 15:47
    Highlight Mit einem Baseballschläger (Utensilie zur Ausübung einer typisch türkischen Sportart) ein amerikanisches Produkt zerstören. Doch, das hat Stil und ist ziemlich konsequent...
    66 2 Melden
  • marcog 17.08.2018 15:33
    Highlight Ihr habt Apple, aber wir haben Allah!
    10 35 Melden
    • Olaf44512 17.08.2018 20:59
      Highlight Da hab ich lieber Apple.
      21 1 Melden
  • Flexon 17.08.2018 15:21
    Highlight Man sollte die türkische Elektronik-Industrie nicht unterschätzen.
    10 6 Melden
  • bruce 17.08.2018 14:25
    Highlight Erinnert mich irgendwie an den hier:
    19 1 Melden
  • DailyGuy 17.08.2018 13:49
    Highlight Das Problem: Apple hat schon das Geld. :'D
    Und wegen Samsung: Android kommt doch auch aus den USA? ;P
    39 0 Melden
  • riqqo 17.08.2018 13:45
    Highlight «Gefilmt mit einem iPhone, …»
    53 1 Melden
  • Kengru 17.08.2018 13:24
    Highlight Das sind sicher die gefälschten iphone vom bazar 😂. Ganz erlich ich respektiere jeden menschen aber wie kann man nur so naiv sein und solch einem staats oberhaupt immer noch folgen... janu
    62 1 Melden
  • m.e. 17.08.2018 13:02
    Highlight die währung zerfällt und etwas währungstabiles was veräussert werden kann (notfalls ins ausland) wird zerstört 😂😂😂
    51 0 Melden
  • Peedy 17.08.2018 12:52
    Highlight Wie bescheuert ist das denn? An den Geräten hat Apple ja bereits verdient und drum kann es Apple egal sein ob die zerstört werden oder nicht. Einen Boykott zum Kauf neuer Geräte würde ich ja verstehen aber das übersteigt nun wirklich meinen Horizont...
    113 2 Melden
    • deltron 17.08.2018 22:30
      Highlight Klassische Wutbürger
      7 0 Melden
  • DomKi 17.08.2018 12:28
    Highlight Man muss ja selbst doof sein so viel Geld zu verlochen...
    36 1 Melden
  • desmond_der_mondbaer 17.08.2018 12:27
    Highlight Apple geht das am Arsch vorbei. Gekauft sind die iPhones ja schon.
    43 0 Melden
  • majortom79 17.08.2018 12:24
    Highlight Verwundert mich jetzt nicht, dass die den gewählt haben. Jedem Narr sein König.
    43 0 Melden
  • Halimasch 17.08.2018 12:13
    Highlight Ach ne, wie verblendet muss man sein, bei sowas mitzumachen. Ausser Erdogan schenkt allen ein neues Smartphone...
    29 0 Melden
  • FrancoL 17.08.2018 12:01
    Highlight Naja der dicke Junge hat wohl recht: Mehr Cola sollte er nicht trinken. Da müsste er den Sanktionen fast schon dankbar sein, er gefährdet nun seine Gesundheit etwas weniger.
    35 1 Melden
  • aglio e olio 17.08.2018 11:50
    Highlight Was für Idioten! Völlig hirnrissige Aktion, Apple hat ja das Geld schon bekommen.
    Die "geisseln" sich selbst.
    28 0 Melden
  • Besorgter Bürger 17.08.2018 11:31
    Highlight Besonders eindrücklich finde ich die Bilderserie "Erdogans wahnsinniger Präsidentschaftspalast". Tja Leute, so läuft's, wenn man nationalistische Rechtspopulisten an die Macht lässt.
    162 12 Melden
    • zipper 17.08.2018 13:05
      Highlight Der Palast ist wirklich wahnsinnig... wahnsinnig grässlich. Er sieht aus wie eine überdimensionierte Autobahnraststätte mit diesen extrem hässlichen Dächern. Architektonisch eine Meisterleistung, für so viel Geld ein derart schlechtes Gebäude hinzustellen muss man auch erst noch schaffen. Irgendwie könnte es auch aus Alber Heers Feder stammen. Da hat der Erdi wohl den selben Geschmack wie der Döfli äh Dölfi. Naja, da spiegelt sich wohl Erdis innerstes wieder - aufgeblasen und im Kern nichts besonderes... einfach gross und ... eben hässlich ;)
      29 4 Melden
    • Ökonometriker 17.08.2018 18:21
      Highlight Nunja, auch sozialistische Führer wie Hitler und Stalin liessen sich riesige Paläste bauen. Paradebeispiel ist da ja Ceaușescu.
      Ob Links oder Rechts dürfte hier keine Rolle spielen - Macht korrumpiert immer.
      8 2 Melden
  • Gähn 17.08.2018 11:30
    Highlight Allerhöchstens ein bisschen Propaganda. Mehr aber nun wirklich nicht, und ernst nehmen kann ich diese Aktion nun auch nicht.
    Ich wette 20.- Franken, dass Erdogan in jedem unbeobachteten Moment mit einem iPhone spielt.
    108 6 Melden
    • Hardy18 17.08.2018 12:45
      Highlight Vor allem...spielt 😂
      10 1 Melden
    • MaskedGaijin 17.08.2018 14:24
      Highlight Sexy Goats anstatt Angry Birds.
      23 1 Melden
    • Waedliman 17.08.2018 16:52
      Highlight Es gibt doch ein Foto von ihm mit seinem iPhone in der Hand.
      5 1 Melden

Trumps Tipp an Spanien beweist, dass er Nachhilfe in Geografie braucht

Am 19. Juni 2018 war der spanische König Filipe mit seiner Frau Letizia im Weissen Haus zu Gast. Begleitet wurden sie von Aussenminister Joseph Borrell. US-Präsident Donald Trump soll während des Treffens die spanische Flüchtlingskrise angesprochen haben – und wie er das Problem lösen würde.

Und wer hätte das gedacht? Trump riet der spanischen Delegation, eine Mauer zu bauen – in der Sahara. «Die Sahara-Grenze kann nicht grösser sein als unsere Grenze zu Mexiko», soll der US-Präsident …

Artikel lesen