Liebe
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein schwuler Schüler bittet den Schwarm der Schule um ein Date – das Video ist ❤️



Es gibt kaum eine Frage, die für Teenager an amerikanischen Highschools wichtiger ist als die, wer ihr Date beim Homecoming-Ball sein wird. Es gibt Hierarchien, deren Grenzen irgendwo zwischen dem Lacrosse-Team der Schule und dem Blockflötenkreis/Kunst-AG verlaufen. Wer kommt mit wem und geht mit wem nach Hause? Traut man sich, den heimlichen Schwarm anzusprechen? Was passiert, wenn man kein Date abkriegt? Und ach ja, das Outfit. 

Bis heute taugt der Homecoming-Ball für mal mehr, mal weniger gelungene Schmachtstreifen. Und für diese schöne Geschichte aus Santa Ana in Kalifornien: 

Alexander Duarte, 17 Jahre alt und schwul, wollte unbedingt den coolen, umschwärmten, heterosexuellen Star des Football-Teams fragen, ob er ihn zur Prom begleitet. Er legte sich mächtig ins Zeug: Vor der versammelten Schülerschaft rollte er den roten Teppich aus, spielte ein Liebeslied und wartete dann vor einem riesigen Banner auf seinen Schwarm, Erick Pineda.

Auf einem Banner stand: 

«I know I'm gay but can I take you straight 2 homecoming?»

Charmantes Wortspiel: «Straight» heisst im Englischen «hetero» und «direkt». Übersetzt also etwa: «Ich weiss, dass ich schwul bin, aber kann ich dich direkt zum Homecoming mitnehmen?»

Und wie reagierte Erick?

Nach dem Antrag ging er auf Alexander zu, nahm ihn in die Arme und sagte «Ja». Die umstehenden Schüler applaudierten. 

Warum hat Alexander ausgerechnet Erick gefragt? 

Die beiden verbindet eine langjährige und tiefe Freundschaft. Eine Message soll die Aktion auch haben, wie Alexander dem «instinctmagazine» sagte. Er wolle ein Zeichen für mehr gegenseitigen Respekt an seiner Schule setzen.  

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Just you know coming out of the closet.

Ein Beitrag geteilt von ☥ H O R US ☥ (@theriseofhorus) am

(hd/watson.de)

Zehntausende feiern an der Gay Pride Parade in New York

502 Bad Gateway

502 Bad Gateway


nginx
502 Bad Gateway

502 Bad Gateway


nginx
502 Bad Gateway

502 Bad Gateway


nginx

Das könnte dich auch interessieren:

502 Bad Gateway

502 Bad Gateway


nginx

Abonniere unseren Newsletter

35
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
35Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alex Vause 22.10.2018 10:41
    Highlight Highlight Und ich habe mich mit 17 noch nicht einmal getraut vor meinen Freunden zu outen... Coole Aktion!
  • dave1771 21.10.2018 15:01
    Highlight Highlight beste Schuhe der Mann
  • Tom5562 21.10.2018 11:12
    Highlight Highlight Egal ob authentisch oder PR-Stunt: Gibt es etwas Attraktiveres als einen selbstbewussten Hetero-Mann, der sich durch eine solche Liebesbekundung ehrlich geschmeichelt und nicht etwa in seiner Männlichkeit angegriffen fühlt?
  • ~°kvinne°~ 21.10.2018 10:38
    Highlight Highlight Solche News tun mal gut 😍
  • Phiilofofi 21.10.2018 09:53
    Highlight Highlight Ich freue mich für ihn und den Erfolg seiner Aktion.

    Die Aktion an sich ist für mich irgendwie einfach wieder 'murica. Alles muss wohl eine Show sein; in Szene gesetzt und Medientauglich.

    Aber ist wohl einfach ihre Art.
  • Siro97 20.10.2018 18:26
    Highlight Highlight Schön, dass es solche Nachrichten auch mal gibt ❤️
  • Toerpe Zwerg 20.10.2018 18:21
    Highlight Highlight Und das sind News, weil der gay ist?

    Long way to go würde ich sagen. Mannmannmann ...
    • sambeat 20.10.2018 22:38
      Highlight Highlight Der Spielverderber mal wieder...
    • H. L. 20.10.2018 23:59
      Highlight Highlight Stell dir vor, du wärst 17, schwul und in einen Mitschüler verliebt. Hättest du den Mut, vor ihn hinzustehen und ihn um ein Date zu fragen? Wahrscheinlich nicht. Wie hättest du mit 17 reagiert, hätte dich ein Schwuler um ein Date gefragt? Eben.
      Long way to go in der Tat.
    • Eskimo 21.10.2018 00:17
      Highlight Highlight Ist eh alles nur inszeniert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • HundBasil 20.10.2018 17:29
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • supremewash 20.10.2018 18:08
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • FrancoL 20.10.2018 17:02
    Highlight Highlight Das Meer der Blitze zeigt, dass auch in der Schweiz noch viel zu tun ist.
    Beschämend, dies 2018 schreiben zu müssen.
    • Toerpe Zwerg 20.10.2018 18:22
      Highlight Highlight Beschämend ist, dass das Newswürdig ist.
    • Crecas 21.10.2018 00:13
      Highlight Highlight Die Zwergenantwort zeigt genau auf, wieso es gut ist, dass Watson solche good news zeigt.
  • piatnik 20.10.2018 16:47
    Highlight Highlight faszinierend!
  • SwissMafia 20.10.2018 15:47
    Highlight Highlight Wiso all diese Blitze bei den Kommentaren? 🤔
    • Soubdfrosch 20.10.2018 19:50
      Highlight Highlight Weil das leider immer noch nicht normal ist im 2018
    • The fine Laird 20.10.2018 20:36
      Highlight Highlight Weil der Grossteil der User/Leser von Watson nicht mehr die gleichen sind wie vor ein paar Jahren.
      Der Hipe, das Marketing etc. zeichnet sich in den Kommentaren.
      Jeder, der seit dann dabei ist, weiss was ich meine.

      Hat alles Vor- und Nachteile.
    • sambeat 20.10.2018 22:47
      Highlight Highlight @The fine Laird:
      Nana, nicht gleich generalisieren: Ich zum Beispiel bin schon länger dabei, und ich hatte immer meine eigene Meinung, aber trotzdem interessiert mich, was und wie andere denken! Könnte ja sein, dass ich meinen Horizont noch erweitern kann? Das ist richtig so! Möchtest Du ein watson, in dem alle User JA!, HALLELUJAH! und AMEN! schreiben?
    Weitere Antworten anzeigen
  • sweeneytodd 20.10.2018 15:27
    Highlight Highlight Leben wir in solch einem konservativen Land, dass es bei den unteren Kommetaren so viele Blitze hagelt?
    • Flötist 20.10.2018 16:58
      Highlight Highlight Warum diese vorverurteilende Annahme, maskiert als Frage? Es ist Zeit mit den Vorurteilen aufzuhören. Und zwar auf beiden Seiten.
    • Hayek1902 20.10.2018 17:11
      Highlight Highlight Nein, leben wir nicht. Aber es ist einfach, sich zusammenzurotten und kommentarspalten zu beeinflussen.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 20.10.2018 17:33
      Highlight Highlight Ist leider so. 😥
    Weitere Antworten anzeigen
  • fw_80 20.10.2018 15:03
    Highlight Highlight Würde er vor all den Leuten und Kaneras nein sagen? 🤔
  • Rigelragelrugel 20.10.2018 14:35
    Highlight Highlight Schönes Zeichen der Freundschaft.
  • Fabio74 20.10.2018 14:19
    Highlight Highlight danke für die tollen und schönen Nachrichten
    • Fabio74 21.10.2018 13:04
      Highlight Highlight 101 Blitz für diesen Kommentar.... sagt auch was aus
  • cyrill.kuechler 20.10.2018 14:17
    Highlight Highlight Ganz toll! Auch das ist halt Amerika. Schön mal wieder etwas positives von denen zu lesen. 👍🏼
  • Chääschueche 20.10.2018 13:38
    Highlight Highlight Super sache :)

Soso, Zürich ist also weltweite Spitze für Dreier, Fremdgehen und Drogen 🤔

Details aus dem Ranking «Time Out City Life Index» enthüllen so allerlei Spannendes.

Jippie, der alljährliche Time Out City Life Index ist da! Darin wurden 15'000 Menschen in verschiedenen Städten der Welt nach ihrem Befinden gefragt: Fühlt man sich wohl in dieser Stadt? Wie isst man so? Wie ist das Ausgangsangebot, dein Liebesleben, allgemein die Freundlichkeit so? Wie viel Spass hat man in der Stadt? Die Auswertung ergibt ein Ranking der «Most Exciting Cities».

Wir haben in den Befunden mal rumgestöbert. Einige interessante Details sind dabei. Etwa:

Man staune – die Schweiz …

Artikel lesen
Link zum Artikel