Holland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Horror in Holland: Was passierte auf dem Bauernhof in Ruinerwold?

Niederlande: Im beschaulichen Bauerndorf Ruinerwold, 50 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt, sollen sechs junge Leute, deren Vater und ein 58-jähriger Österreicher neun Jahre lang gelebt haben. In völliger Isolation. Sektenkult, Fritzl-Drama? Eine wirre Spurensuche.



epaselect epa07922540 A drone photo of the farm, where a father and six children had been living in the cellar, In Ruinerwold, The Netherlands, 15 October 2019. The family lived in the cellar for years and where waiting for 'the end of time'.  EPA/Wilbert Bijzitter

Auf diesem abgelegenen Bauernhof lebten sieben Leute neun Jahre lang in totaler Isolation. Bild: EPA

Was ist passiert?

Total abgeschieden von der Aussenwelt haben sechs junge Leute und ihr mutmasslicher Vater gut neun Jahre lang in einem kleinen, isolierten Raum eines Bauernhofes in den Niederlanden gehaust. Laut eigenen Angaben soll es sich bei den sechs jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 25 Jahren um die Kinder des 67-jährigen Mannes handeln. Niederländische Medien berichten, dass sie auf das «Ende der Zeiten» gewartet hätten.

Der 58-jährige Österreicher Josef B., der den Bauernhof gemietet hatte, wurde mittlerweile festgenommen. Auch der vermeintliche Vater der sechs erwachsenen Kinder wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen.

epa07927413 An exterior view of the local pub De Kastelein in the village of Ruinerwold, Drenthe, the Netherlands, 17 October 2019. According to media reports, a father and his six children had been living in a cellar of a remote farm on the Buitenhuizerweg for years, apparently awaiting 'the end of time'. The eldest son of the family reportedly went to De Kastelein, appearing confused, and ordering and five beers. The owner of the pub the alerted the police, who found the family hidden in the farm.  EPA/Vincent Jannink

Die Dorfkneipe von Ruinerwold. Bild: EPA

Entdeckt wurde die Gruppe, nachdem der Wirt der Dorfkneipe in Ruinerwold die Polizei verständigt hatte. Bei ihm war ein fremder junger Mann im Lokal aufgetaucht. Er sei total verwirrt gewesen, wie der Wirt dem Fernsehsender RTV Drenthe berichtete. «Er sagte, dass er weggelaufen war und Hilfe brauchte.» Der 25-Jährige habe auch geschildert, dass er neun Jahre lang nicht draussen gewesen sei. Daraufhin rief der Gastwirt die Polizei.

Der Fall hat viele Fragen aufgeworfen, einiges ist bis jetzt unklar. Ein Versuch, ein bisschen Ordnung in das Puzzle zu bringen.

Was sagt die Polizei?

Die Aussagen der Polizei sind zuweilen sehr widersprüchlich. Am Donnerstagmorgen sagte Polizeisprecherin Gretje Hartstra gegenüber Focus Online: «Es scheint nicht so zu sein, dass die sechs Menschen auf dem Bauernhof gefangen gehalten worden sind».

Am Donnerstagabend jedoch sagte Nathalie Schubart, Polizeisprecherin der Provinz Drenthe, gegenüber der DPA: «Wir denken, dass die sechs Personen dort nicht aus freiem Willen gelebt haben».

epa07925024 Police are investigating a farm on the Buitenhuizerweg where a father and six children have been living in the basement for years, in Ruinerwold, The Netherlands, 16 October 2019. The family lived in the cellar for years and where waiting for 'the end of time'.  EPA/Vincent Jannink

Bild: EPA

Die Polizei würde nicht ausschliessen, dass das Drama mit einer Sekte zu tun hat. Es werde auch der Frage nachgegangen, «ob es hier um eine besondere Glaubens- oder Lebensgemeinschaft ging».

Derweil hat eine Spezialeinheit der niederländischen Polizei den Bauernhof des Österreichers Josef B. durchsucht. Auch seien zwei Betriebe durchsucht worden, die dem Vater der gefundenen Familie gehören sollen. Ergebnisse liegen bis jetzt noch keine vor.

Wer ist Josef B.?

Josef B., ein 58-jähriger gebürtiger Wiener, soll laut Informationen der «Kronen-Zeitung» 2010 in die Niederlande ausgewandert sein. Peter Guschelbauer, Sprecher des Aussenministeriums in Wien, bestätigte entsprechende Meldungen.

Josef B. hat sich in dem 3000-Seelen-Dorf Ruinerwold niedergelassen. Dort hat er sich den Bauernhof, in dem die gefundene Familie neun Jahre lang isoliert gelebt haben soll, gemietet.

epa07927582 The church in the village of Ruinerwold, Drenthe, the Netherlands, 17 October 2019. According to media reports, a father and his six children had been living in a cellar of a remote farm on the Buitenhuizerweg for years, apparently awaiting 'the end of time'. The eldest son of the family reportedly went to De Kastelein, appearing confused, and ordering and five beers. The owner of the pub the alerted the police, who found the family hidden in the farm.  EPA/Vincent Jannink

Die Dorfkirche im beschaulichen Örtchen Ruinerwold. Bild: EPA

Die Besitzerin des Hofs, Ten Oever, brachte gegenüber «De Telegraaf» ihr Erstaunen über den Fall zum Ausdruck. Der 58-Jährige hätte immer ordentlich seine Miete bezahlt. Auch sei sie in den vergangenen Jahren mehrmals auf dem Grundstück gewesen, habe jedoch keine zusätzlichen Personen auf dem Bauernhof gesehen.

Laut der niederländischen Zeitung «AD» soll Josef B. auf einem Industriegelände, nur einige Kilometer vom Bauernhof entfernt, Gelegenheitsjobs nachgegangen sein. So habe er zum Beispiel Holzgegenstände hergestellt. «Er konnte mit Holz zaubern», sagte ein Schreiner, der mit Josef B. zusammengearbeitet hatte.

Der Österreicher soll ein freundlicher, aber ruhiger und verschlossener Zeitgenosse sein. Gegenüber Kollegen habe er zwar erwähnt, dass er auf einer Farm lebe, von etwaigen Mitbewohnern habe er jedoch nie erzählt.

Wie «Focus» berichtet, will einer der Arbeitskollegen von Josef B. kürzlich ungewöhnliche Aktivitäten bemerkt haben. So habe der 58-Jährige zwei grosse Säcke Toilettenpapier in sein Auto gepackt. «Das ist sehr viel für jemand, der alleine lebt».

Josef B. ist mittlerweile wegen des Verdachts auf Freiheitsberaubung und der Gefährdung der Gesundheit anderer festgenommen worden.

Was für eine Rolle spielt der Vater?

Der 67-jährige Vater, der gemeinsam mit seinen sechs Kindern auf dem Hof lebte, ist mittlerweile auch in den Fokus der Ermittlungen geraten. Verschiedene Medien berichteten anfänglich, dass der Vater vor ein paar Jahren einen Schlaganfall erlitten habe und deswegen im Bett gewesen sei. Bestätigt wurde dies jedoch nicht.

Die Familienmitglieder des Vaters haben sich mittlerweile mit einer Erklärung an die Öffentlichkeit gewandt. «Die Familie hat die Ereignisse in Ruinerwold mit Bestürzung zur Kenntnis genommen», heisst es in dem Schreiben, das mehreren niederländischen Medien vorliegt.

Gemäss dem Schreiben hat der Vater den Kontakt zur Familie bereits in den 1980ern abgebrochen. Der Vater soll neben den sechs mit ihm lebenden Kindern noch drei weitere, ältere Töchter haben, die jedoch vor acht Jahren geflohen seien und Unterschlupf bei anderen Familienmitgliedern gefunden hätten. Von den sechs Kindern in Ruinerwold hat niemand aus der Familie gewusst.

Mittlerweile ist der 67-Jährige festgenommen worden. Wie auch Josef B. wird ihm Freiheitsberaubung vorgeworfen. Zudem wurde eine grosse Menge Bargeld auf dem Bauernhof gefunden. Deswegen wird nun auch wegen Verdachts auf Geldwäsche ermittelt.

Was hat es mit der «Moon-Sekte» auf sich?

Franz B., der Bruder des Österreichers, sagte gegenüber der «Kronen-Zeitung», dass Josef B. in einer Sekte gewesen sei. Offenbar handelt es sich dabei um die «Moon-Sekte», die 1954 vom Südkoreaner Sun Myung Moon gegründet wurde.

Ein Sprecher der Sekte bestätigte gemäss verschiedenen Medienberichten, dass zumindest der 67-jährige Vater vor Jahren Mitglied der Glaubensgemeinschaft gewesen war.

Die Sekte ist auch unter dem Namen «Vereinigungskirche» bekannt. Die Lehren der Sekte decken sich grösstenteils mit jenen des Christentums, mit dem Unterschied, dass Sun Myung Moon nach Jesus der zweite Messias sei und die Menschheit zur Erlösung führen solle.

Bild

Das Symbol der «Vereinigungskirche». bild: Wikimedia/RicHard-59

Gemäss dem Bruder Franz B. haben sich Josef B. und der 67-jährige Vater bei einem Treffen der Sekte kennengelernt.

Eine frühere Nachbarin hat gemäss Focus Online zudem gesagt, dass der Vater der Familie und Josef B. sich seit 15 Jahren kennen würden und gut befreundet gewesen seien. Selbst einen Spielzeugladen im nahe gelegenen Zwartsluis sollen die beiden gemeinsam betrieben haben.

Wieso war der älteste Sohn auf Facebook und Co. aktiv?

Wie eingangs bereits beschrieben, ist der ganze Fall aufgeflogen, weil das älteste der erwachsenen Kinder, der 25-jährige Jan D., sich in der Dorfbeiz von Ruinerwold dem Wirt anvertraut hatte. Dieser hat daraufhin die Polizei verständigt.

Die Rolle des mutmasslichen Sohnes wird jedoch immer undurchsichtiger.

Bild

Jan D. auf Facebook. bild: Screenshot Facebook

Jan D. war auf den sozialen Medien aktiv. Er besass Accounts bei Facebook, Instagram, Twitter und LinkedIn. Er postete Selfies von sich beim Meditieren im Garten und teilte Beiträge über Klimastreiks und Greta Thunberg.

Bild

Verschiedene Medien berichteten, dass der Facebook-Account bereits 2010 kreiert worden, danach jedoch neun Jahre nichts gepostet worden sei.

Wie der «Stern» jedoch aufdeckte, stimmt dies nicht. Jan D. hat zwar gepostet, dass er am 01. August 2010 nach Ruinerwold gezogen sei, das Datum wurde jedoch manuell zurückdatiert. Die Profile wurden tatsächlich im Juni 2019 angelegt, der Twitter-Account bereits im Mai.

Jan D. postete auch Bilder aus Ruinerwold. Zum Beispiel das Ortsschild der Stadt ...

Bild

Bild

... oder eine Kirche bei Nacht. Dies, obwohl er gegenüber dem Wirt gesagt hatte, dass er seit neun Jahren nicht mehr draussen gewesen sei. Auch behauptete der 25-Jährige, dass er nie eine Schule besucht habe. Viele seiner Instagram-Postings sind jedoch in tadellosem Englisch verfasst.

Auf Facebook gibt Jan D. zudem an, bei der Firma Creconat zu arbeiten. Diese sei im benachbarten Meppel angesiedelt. Der Polizei sind all diese Accounts bekannt, sie würden derzeit untersucht, sagte eine Sprecherin gegenüber der DPA.

Was bleibt also?

Vor allem viele Ungereimtheiten. Die Polizei geht momentan verschiedenen Spuren nach, die Informationslage ändert sich stetig. Der Fall könnte die Ermittler also vermutlich noch einige Zeit beschäftigen.

«Schwedens Josef Fritzl»

Das könnte dich auch interessieren:

Kennst du alle Teams einer Liga? Beweise es in Folge 1 des Ausfüll-Quiz!

Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

Link zum Artikel

Astérix ist 60 – und hier erfährst du, wie du als Gallier heissen würdest

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel

Handy NICHT im Flugmodus: Wie gefährlich ist das? Ein Pilot erklärt

Link zum Artikel

Viele Tote und Verletzte in Gaza

Link zum Artikel

Nach Tötung von Palästinas Dschihad-Chef Al Ata gehen in Israel 190 Raketen nieder

Link zum Artikel

Es reicht.

Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

Link zum Artikel

Wer keine Liebe hat, hat keine Probleme – Promis auf dem Friedhof der Gefühle

Link zum Artikel

«Ich habe Scheisse gebaut» – wegen ihm wartete die Schweiz bis 23 Uhr aufs Schlussresultat

Link zum Artikel

«Fall Carlos» geht ans Obergericht – und Brian hat noch ein neues Verfahren am Hals

Link zum Artikel

«OK, Boomer» – wie zwei Wörter eine ganze Generation (zu Recht?) verunglimpfen

Link zum Artikel

Rache-Porno: Warum der Fall Katie Hill aufhorchen lässt

Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

Link zum Artikel

So ticken Schweizer Familien – 5 Dinge, die du dazu wissen musst

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

Der Fall Carlos – ein Medien- und Justizdrama, vor allem aber eine menschliche Tragödie

Link zum Artikel

9 nervige Schülertypen, die ich unterrichten «durfte»

Link zum Artikel

«Ein Mann holt sich von zwei Lesben, was er haben will: Porno»

Link zum Artikel

Schockierter Son erhält nach Gomes' schwerer Verletzung psychologische Hilfe

Link zum Artikel

Diesen genial-einfachen Smartphone-Trick kennt (fast) niemand

Link zum Artikel

6 Punkte, die Donald Trump den Schlaf rauben

Link zum Artikel

Der Freistoss-König – nicht mehr lange und Messi überflügelt CR7 auch in dieser Statistik

Link zum Artikel

9 nervige Lehrertypen, die mich unterrichten «durften»

Link zum Artikel

Warum dieser 23-Jährige Schweizer lieber in Nordsyrien stirbt, statt nach Hause zu kommen

Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

Link zum Artikel

Proteste in Hongkong: Bloss keine Kompromisse

Link zum Artikel

Erster Cyborg der Welt: Dieser Mann hört mit einer Antenne im Kopf Farben

Link zum Artikel

Buschbrände in Australiens Osten

Link zum Artikel

Wer folgt bei den Bayern auf Kovac? 7 Kandidaten und was für sie spricht

Link zum Artikel

27 Fails, die dich heute zum Lachen bringen. Gönn dir!

Link zum Artikel

Intervention wegen Pestizid-Kritik – Parmelin soll ETH-Forschern Maulkorb verpasst haben

Link zum Artikel

Wegen der Wetter-💩: 683 Bilder, die dir die Sonne (oder ein Lachen) zurückbringen

Link zum Artikel

Lonely Planet setzt dieses Land auf Platz 1 – doch das ist kaum auf den Hype vorbereitet

Link zum Artikel

Warum kalte Kartoffeln gesünder sind – und sogar beim Abnehmen helfen

Link zum Artikel

Wie viele dieser Comic-Helden kennst du noch? (Nur für Experten)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Kennst du alle Teams einer Liga? Beweise es in Folge 1 des Ausfüll-Quiz!

44
Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

27
Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

335
Link zum Artikel

Astérix ist 60 – und hier erfährst du, wie du als Gallier heissen würdest

148
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

339
Link zum Artikel

Handy NICHT im Flugmodus: Wie gefährlich ist das? Ein Pilot erklärt

73
Link zum Artikel

Viele Tote und Verletzte in Gaza

20
Link zum Artikel

Nach Tötung von Palästinas Dschihad-Chef Al Ata gehen in Israel 190 Raketen nieder

69
Link zum Artikel

Es reicht.

118
Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

28
Link zum Artikel

Wer keine Liebe hat, hat keine Probleme – Promis auf dem Friedhof der Gefühle

2
Link zum Artikel

«Ich habe Scheisse gebaut» – wegen ihm wartete die Schweiz bis 23 Uhr aufs Schlussresultat

47
Link zum Artikel

«Fall Carlos» geht ans Obergericht – und Brian hat noch ein neues Verfahren am Hals

24
Link zum Artikel

«OK, Boomer» – wie zwei Wörter eine ganze Generation (zu Recht?) verunglimpfen

257
Link zum Artikel

Rache-Porno: Warum der Fall Katie Hill aufhorchen lässt

165
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

44
Link zum Artikel

So ticken Schweizer Familien – 5 Dinge, die du dazu wissen musst

65
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Der Fall Carlos – ein Medien- und Justizdrama, vor allem aber eine menschliche Tragödie

307
Link zum Artikel

9 nervige Schülertypen, die ich unterrichten «durfte»

66
Link zum Artikel

«Ein Mann holt sich von zwei Lesben, was er haben will: Porno»

68
Link zum Artikel

Schockierter Son erhält nach Gomes' schwerer Verletzung psychologische Hilfe

18
Link zum Artikel

Diesen genial-einfachen Smartphone-Trick kennt (fast) niemand

23
Link zum Artikel

6 Punkte, die Donald Trump den Schlaf rauben

34
Link zum Artikel

Der Freistoss-König – nicht mehr lange und Messi überflügelt CR7 auch in dieser Statistik

14
Link zum Artikel

9 nervige Lehrertypen, die mich unterrichten «durften»

61
Link zum Artikel

Warum dieser 23-Jährige Schweizer lieber in Nordsyrien stirbt, statt nach Hause zu kommen

83
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

73
Link zum Artikel

Proteste in Hongkong: Bloss keine Kompromisse

8
Link zum Artikel

Erster Cyborg der Welt: Dieser Mann hört mit einer Antenne im Kopf Farben

30
Link zum Artikel

Buschbrände in Australiens Osten

0
Link zum Artikel

Wer folgt bei den Bayern auf Kovac? 7 Kandidaten und was für sie spricht

47
Link zum Artikel

27 Fails, die dich heute zum Lachen bringen. Gönn dir!

140
Link zum Artikel

Intervention wegen Pestizid-Kritik – Parmelin soll ETH-Forschern Maulkorb verpasst haben

129
Link zum Artikel

Wegen der Wetter-💩: 683 Bilder, die dir die Sonne (oder ein Lachen) zurückbringen

7
Link zum Artikel

Lonely Planet setzt dieses Land auf Platz 1 – doch das ist kaum auf den Hype vorbereitet

61
Link zum Artikel

Warum kalte Kartoffeln gesünder sind – und sogar beim Abnehmen helfen

16
Link zum Artikel

Wie viele dieser Comic-Helden kennst du noch? (Nur für Experten)

78
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Kennst du alle Teams einer Liga? Beweise es in Folge 1 des Ausfüll-Quiz!

44
Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

27
Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

335
Link zum Artikel

Astérix ist 60 – und hier erfährst du, wie du als Gallier heissen würdest

148
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

339
Link zum Artikel

Handy NICHT im Flugmodus: Wie gefährlich ist das? Ein Pilot erklärt

73
Link zum Artikel

Viele Tote und Verletzte in Gaza

20
Link zum Artikel

Nach Tötung von Palästinas Dschihad-Chef Al Ata gehen in Israel 190 Raketen nieder

69
Link zum Artikel

Es reicht.

118
Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

28
Link zum Artikel

Wer keine Liebe hat, hat keine Probleme – Promis auf dem Friedhof der Gefühle

2
Link zum Artikel

«Ich habe Scheisse gebaut» – wegen ihm wartete die Schweiz bis 23 Uhr aufs Schlussresultat

47
Link zum Artikel

«Fall Carlos» geht ans Obergericht – und Brian hat noch ein neues Verfahren am Hals

24
Link zum Artikel

«OK, Boomer» – wie zwei Wörter eine ganze Generation (zu Recht?) verunglimpfen

257
Link zum Artikel

Rache-Porno: Warum der Fall Katie Hill aufhorchen lässt

165
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

44
Link zum Artikel

So ticken Schweizer Familien – 5 Dinge, die du dazu wissen musst

65
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Der Fall Carlos – ein Medien- und Justizdrama, vor allem aber eine menschliche Tragödie

307
Link zum Artikel

9 nervige Schülertypen, die ich unterrichten «durfte»

66
Link zum Artikel

«Ein Mann holt sich von zwei Lesben, was er haben will: Porno»

68
Link zum Artikel

Schockierter Son erhält nach Gomes' schwerer Verletzung psychologische Hilfe

18
Link zum Artikel

Diesen genial-einfachen Smartphone-Trick kennt (fast) niemand

23
Link zum Artikel

6 Punkte, die Donald Trump den Schlaf rauben

34
Link zum Artikel

Der Freistoss-König – nicht mehr lange und Messi überflügelt CR7 auch in dieser Statistik

14
Link zum Artikel

9 nervige Lehrertypen, die mich unterrichten «durften»

61
Link zum Artikel

Warum dieser 23-Jährige Schweizer lieber in Nordsyrien stirbt, statt nach Hause zu kommen

83
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

73
Link zum Artikel

Proteste in Hongkong: Bloss keine Kompromisse

8
Link zum Artikel

Erster Cyborg der Welt: Dieser Mann hört mit einer Antenne im Kopf Farben

30
Link zum Artikel

Buschbrände in Australiens Osten

0
Link zum Artikel

Wer folgt bei den Bayern auf Kovac? 7 Kandidaten und was für sie spricht

47
Link zum Artikel

27 Fails, die dich heute zum Lachen bringen. Gönn dir!

140
Link zum Artikel

Intervention wegen Pestizid-Kritik – Parmelin soll ETH-Forschern Maulkorb verpasst haben

129
Link zum Artikel

Wegen der Wetter-💩: 683 Bilder, die dir die Sonne (oder ein Lachen) zurückbringen

7
Link zum Artikel

Lonely Planet setzt dieses Land auf Platz 1 – doch das ist kaum auf den Hype vorbereitet

61
Link zum Artikel

Warum kalte Kartoffeln gesünder sind – und sogar beim Abnehmen helfen

16
Link zum Artikel

Wie viele dieser Comic-Helden kennst du noch? (Nur für Experten)

78
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spargel 19.10.2019 01:32
    Highlight Highlight Underground schauen. Guter Film mit Parallelen zur Geschichte
  • G. Schmidt 18.10.2019 21:22
    Highlight Highlight Wieso ist immer ein Österreicher dabei, wenn Kellerkinder gefunden werden?
  • Loeffel 18.10.2019 17:51
    Highlight Highlight „ Der Vater soll [...] noch drei weitere, ältere Töchter haben, die jedoch vor acht Jahren geflohen seien und Unterschlupf bei anderen Familienmitgliedern gefunden hätten.“

    Das wird ja immer haarsträubendender 😳
  • what's on? 18.10.2019 16:56
    Highlight Highlight Die Österreicher haben eben einen kruden Humor.
  • Hummingbird 18.10.2019 16:53
    Highlight Highlight Was ist mit der Mutter der Kinder?
  • FR90 18.10.2019 16:34
    Highlight Highlight Die Österreicher..
    • Pana 18.10.2019 23:11
      Highlight Highlight Bei watson.at nur eine Randnotiz ;)
  • Fischra 18.10.2019 15:52
    Highlight Highlight Der Sohn hat FB und Instagram und soll eingesperrt sein? Irgendwie geht diese Rechnung nicht auf. Bin gespannt was das Ergebnis sein wird.
    • KOHL 18.10.2019 16:31
      Highlight Highlight Der Account kann ja auch von einer Drittperson erstellt worden sein
    • River 18.10.2019 17:03
      Highlight Highlight Könnte jemand anderes, der Vater oder der Österreicher, in seinem namen das Profil betrieben haben?
  • dommen 18.10.2019 15:34
    Highlight Highlight Keller in Kombination mit einem Östereicher namens Josef? Ensthaft jetzt?
    • MaskedGaijin 18.10.2019 16:33
      Highlight Highlight Österreicher. Josef. Musste es zuerst auch zweimal lesen. 🧐
    • Füürtüfäli 18.10.2019 17:51
      Highlight Highlight Frietsl van Priekloopiel ?
    • Trollgeflüster 18.10.2019 19:38
      Highlight Highlight War auch mein erster Gedanke... Der zweite war: Priklopil, Fritzl, jetzt dieser B.
      Was ist mit einigen Österreichern los???
    Weitere Antworten anzeigen
  • DrFreeze 18.10.2019 15:31
    Highlight Highlight Das ist alles schon sehr mysteriös. Ob wir die volle Wahrheit je erfahren werden?
    • Tonoth 18.10.2019 16:57
      Highlight Highlight Oder erfahren wollen?
    • hiob 18.10.2019 17:16
      Highlight Highlight jonathan franks, bist du es?
    • Chanichang 19.10.2019 05:10
      Highlight Highlight Frakes
  • Füürtüfäli 18.10.2019 15:25
    Highlight Highlight Derzeit gibt es nämlich mehr Widersprüche als Klarheiten. Ob die Jugendlichen nun gemeldet waren oder nicht, darüber gibt es verschiedene Informationen. Aber Wurscht: Sie wurden nicht in diesem Verlies geboren. Daher müssen sie eine Geburtsurkunde haben. Und niemand ist aufgefallen, dass mehrere Kinder einer Familie keine Schulen besuchen? Im Zeitalter von BigData? Merkwürdige Story...


    In Österreich gilt eine Trennung erst dann als vollzogen,
    wenn es der Frau gelungen ist aus dem Keller zu fliehen (Böhmermann).

Zehntausende IS-Anhänger sitzen in Al-Haul fest – und träumen vom neuen Kalifat

Im nordsyrischen Al-Haul sitzen Zehntausende IS-Anhänger fest. Die katastrophalen Zustände treiben ihre Radikalisierung voran. Einige träumen schon vom neuen Kalifat.

Seit dem Einmarsch der türkischen Truppen hat sich die Lage im Nordosten Syriens dramatisch verändert. In den Städten und Dörfern in der Region kämpfen türkische und kurdische Truppen um die Kontrolle, in anderen Ortschaften rücken Soldaten des syrischen Machthabers Baschar al-Assad und seinen russischen Verbündeten vor. Auch Zivilisten, Ärzte und Helfer geraten unter Beschuss. Hunderttausende Menschen sind vor den Kämpfen auf der Flucht, innerhalb Syriens oder ins Nachbarland Irak. …

Artikel lesen
Link zum Artikel