DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

FDP will im Herbst die SP als zweitstärkste Kraft im Land ablösen

25.04.2015, 11:4525.04.2015, 12:00

FDP-Parteipräsident Philipp Müller hat die Mitglieder seiner Partei aufgerufen, sich für die eidgenössischen Wahlen vom 18. Oktober zu mobilisieren. «Wir müssen die SP überholen und die zweitstärkste Kraft des Landes werden», rief Müller den rund 220 Delegierten zu.

FDP-Präsident Philipp Müller an der Delegiertenversammlung.
FDP-Präsident Philipp Müller an der Delegiertenversammlung.
Bild: KEYSTONE

Die FDP habe erfreuliche Resultate bei den kantonalen Wahlen in Basel-Landschaft, Luzern, Appenzell Ausserrhoden, Zürich oder auch im Tessin erzielt. Diesen Schwung gelte es nun für die eidgenössischen Wahlen im Herbst mitzunehmen. «Unser Leitmotiv muss sein: jetzt oder nie», unterstrich Müller am Samstag in Brig.

Der FDP-Parteipräsident kritisierte auf der einen Seite die «verschwenderische Linke» und auf der anderen Seite den Isolationismus der SVP. Die FDP habe die besseren Rezepte, basierend auf dem Gemeinsinn, sagte Müller. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Polizei-Fazit nach unbewilligter Corona-Demo: Wegweisungen, Reizgas und Gummischrot

Gegner der Corona-Massnahmen haben sich am Donnerstagabend in Bern zu einer weiteren unbewilligten Kundgebung versammelt.

Es handelte sich um die zwölfte Demonstration oder Aktion von Massnahmengegnern seit Anfang September. Mit einer Ausnahme waren sie alle unbewilligt.

An der unbewilligten Corona-Demo vom Donnerstagabend hat die Berner Kantonspolizei 510 Wegweisungen ausgesprochen. Zwei Dutzend Massnahmenkritiker werden zur Anzeige gebracht, das teilte die Polizei am Freitag mit. Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel