Motor
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Moto2 rider Jesko Raffin (2), of Switzerland, steers through a turn during a practice session at the Circuit of the Americas, Saturday, April 13, 2019, in Austin, Texas. (AP Photo/Eric Gay)

Jesko Raffin kann seine Karriere doch noch fortsetzen. Bild: AP/AP

Eine verhängnisvolle SMS schreibt Töffgeschichte

Jesko Raffin kehrt nächste Saison in die Moto2-WM zurück - dank der Arroganz von Dominique Aegerter.

klaus zaugg, spielberg



Per SMS werden nicht nur Liebschaften beendet, Termine fixiert oder Grüsse übermittelt. Per SMS wird auch ein dramatisches Kapitel helvetischer Töffgeschichte geschrieben.

Vor ziemlich genau einem Jahr hat Dominique Aegerter vom hohen Ross herab per SMS den unterschriftsreifen Zweijahres-Vertrag (!) mit dem Team von Jarno Janssen abgelehnt. Er wollte Geld kassieren und nicht Geld bringen. Aber Piloten mit seiner sportlichen Kragenweite müssen halt einen Teil der Sponsoreneinnahmen in die Teamkasse abliefern. An Stelle des Schweizers hat Jarno Janssen den holländischen Nachwuchsfahrer Bo Bendsneyder engagiert.

«Ich wusste, dass ich gut genug für die Moto2-WM bin.»

Jesko Raffin

Mit dieser verhängnisvollen SMS hat Dominique Aegerter (28) versehentlich die Karriere von Jesko Raffin (23) gerettet. Und die eigene gefährdet. Im GP-Geschäft geht es halt manchmal zu und her wie in einem hölzernen Himmel.

Der Zürcher steht im Herbst 2017 auf der Strasse. Seine Zulassung für die Moto2-WM 2018 wird vom zuständigen Selektionskomitee abgelehnt. Angeblich wegen fahrerischen Mängeln. In Tat und Wahrheit, weil Teamchef Fred Corminboeuf die Nenngebühr von 20 000 Euro nicht bezahlt hatte.

Switzerland's Dominique Aegerter steers his motorcycle during the Moto2 race at German Motorcycle Grand Prix at the Sachsenring circuit in in Hohenstein-Ernstthal, Sunday, July 7, 2019. (AP Photo/Jens Meyer)

Dominique Aegerters Absage wird zum Glücksfall für Raffin. Bild: AP

Jesko Raffin muss einen Grundsatzentscheid fällen: den Sport aufgeben oder irgendwie weitermachen? Er sagt rückblickend. «Ich hatte so viel in den Rennsport investiert. Diese ganzen Jahre und all die Arbeit konnten doch nicht umsonst gewesen sein und ich wusste, dass ich gut genug für die Moto2-WM bin.»

Also entscheidet er sich, im Geschäft zu bleiben. Er ist 2018 als Experte für das Schweizer Fernsehen vor Ort und bestreitet als Ersatzfahrer in einem spanischen Team die sechs letzten Rennen. Mit einem 8. Platz als Bestresultat.

Trotzdem bekommt er für 2019 keinen Platz in der Moto2-WM. Und er verliert auch noch seinen Job als TV-Experte. Unser staatstragendes Fernsehen mag die Spesen und ein angemessenes Honorar nicht mehr zahlen. Jesko Raffin sagt: «Ich bin sozusagen ein Sparopfer geworden…»

«Er hat uns sowohl als Persönlichkeit als auch fahrerisch beeindruckt.»

Jarno Janssen

Im Herbst 2018 steht er wieder vor einem schicksalsschweren Entscheid. Aufhören oder Weitermachen? Er macht weiter. Diese Saison fährt er die WM der Elektro-Töffs und steht als Ersatzfahrer zur Verfügung. Er verdient wenig. Aber entscheidend ist etwas anderes: Er ist vor Ort. Im Geschäft. «Die WM mit den Elektro-Töffs würde ich nicht fahren, wenn sie ausserhalb der GP-Szene stattfinden würde. Aber es ist eine Gelegenheit, den Fuss in der Türe zu haben.» Das Weitermachen hat sich gelohnt.

Er hat diese Saison als Ersatzfahrer für den verletzten Steve Odendal die ersten drei Rennen bei seinem künftigen Arbeitgeber bestritten. Jarno Janssen sagt: «Da hat er uns sowohl als Persönlichkeit als auch fahrerisch beeindruckt.»

Hätte Dominique Aegerter vor einem Jahr Jarno Janssens Offerte akzeptiert, wäre für nächste Saison kein Platz für Jesko Raffin. Seine SMS-Absage ist das Glück, ja die Karriere-Rettung für den Zürcher. Jarno Janssen stimmt dieser polemischen Interpretation mit einem süsssauren Lächeln zu: «Ja, so kann man das sagen.»

Das ist die gute Neuigkeit vom GP von Österreich: Jesko Raffin kann nächste Saison seine Karriere neu starten. Die weniger gute: Dominique Aegerter zittert im italienischen «Bastelteam» MV Agusta um die Fortsetzung seiner Karriere.

Ein SMS hat Töffgeschichte geschrieben.

Die Schweizer Töff-Legende Stefan Dörflinger

Das könnte dich auch interessieren:

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

Hat Bill Gates ein schmutziges Geheimnis?

Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

Link zum Artikel

Die Hockey-WM lehnt den «Eisenbahn-Deal» ab – und das ist schlicht lächerlich

Link zum Artikel

Verrückt, aber wahr – Stuckis Sieg, der keiner war

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Für Huawei kommts knüppeldick – neue Handys müssen auf Google-Apps verzichten, sagt Google

Link zum Artikel

Xherdan Shaqiris Alleingang ist ein fatales Zeichen

Link zum Artikel

Kim Tschopp zeigt den grossen Unterschied zwischen Realität und Instagram

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Biden, Warren oder Sanders? Das Rennen der Demokraten wird zum Dreikampf

Link zum Artikel

Wie viel Schweizer Parteien auf Facebook ausgeben – und warum wir das wissen

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Mit 16 der jüngste Torschütze in Barças Klub-Geschichte – 8 Fakten zu Ansu Fati

Link zum Artikel

Das sind die 50 besten Spieler in «FIFA 20» – Piemonte Calcio zweimal in den Top 15

Link zum Artikel

In Jerusalem verschwinden hunderte Katzen auf mysteriöse Weise – was ist bloss los?

Link zum Artikel

Erneut wüste Szenen bei Protesten in Hongkong

Link zum Artikel

12 neue Serien, auf die du dich im Herbst freuen kannst

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

Wawrinka über Djokovic: «Dass er den Platz so verlassen muss, ist natürlich nicht schön»

Link zum Artikel

Messi darf Barça ablösefrei verlassen +++ Pa Modou wieder beim FC Zürich

Link zum Artikel

Boris Johnson verliert wegen eines Überläufers die Mehrheit und ist jetzt in argen Nöten

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

In China sind gerade 100 Millionen Schweine gestorben – das musst du wissen

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

«Diese Wahlen widerlegen eine oft genannte These über die AfD»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

Jack Ma tritt als Alibabas Vorsitzender offiziell zurück, aber ...

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

Auch Android und Windows von massivem Hackerangriff betroffen – was wir bislang wissen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Maya Eldorado 10.08.2019 20:41
    Highlight Highlight Diese Töff- und auch Autorennen sind das pure Gegenteil von klimaneutral.
    • Freilos 10.08.2019 22:00
      Highlight Highlight Ziemlich viel auf diesem Planeten ist nicht klimaneutral...
    • Beat-Galli 11.08.2019 00:22
      Highlight Highlight Liebe Maya
      Jedes einzelne Suchanfrage auf Google benötigt ca 2kWh Strom weltweit gesehen.
      Das Posten hier auf Watson ist wahrscheinlich nicht besser.
      Also, wenn dir das Klima wirklich wichtig ist, pflanz ein Baum und geh zu Fuss in die Bibliothek.
      Aber um Gottes Willen lasse es sein mit Internet!
    • Lukas Aurelius 11.08.2019 00:50
      Highlight Highlight Auf den ersten Blick, ja. Auf den zweiten erkennt man, dass moderne Hybrid- und Elektromotoren, effizientere Verbrennungsmotoren, Sicherheit bei Crashs, aerodynamische Effizienz, etc. ohne Rennsport nicht auf dem Level wären, wo sie sind.
    Weitere Antworten anzeigen

Massencrash ist, wenn 11 (!) Autos die gleiche Kurve nicht kriegen

Ein Rennen in der dänischen Citroën-DS3-Meisterschaft in Silkeborg verwandelt sich am Wochenende in eine Rutschpartie allererster Güte. In ein und derselben Kurve verabschieden sich gleich elf Fahrer. Auf ihren profillosen Reifen können sie die Spur nicht mehr halten. Das Rennen wird nach dem Massencrash abgebrochen. Glück im Unglück: Nur ein Fahrer musste ins Krankenhaus, schwer verletzt wurde aber auch er nicht. (ram)

Artikel lesen
Link zum Artikel