DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach diesen 22 Zitaten zum Thema Demokratie wünscht man sich fast, die Schweiz hätte einen König

19.09.2016, 10:2523.09.2016, 09:59

Die Demokratie sei die schlechteste Staatsform, abgesehen von allen anderen, scherzte einmal Winston Churchill (dessen legendäre Europa-Rede an der Universität Zürich sich heute zum 70. Mal jährt). Aber jetzt einmal im Ernst: Was könnte an der Demokratie schlecht sein? Eine ganze Menge (fand sogar Churchill selbst) ...

«Das beste Argument gegen die Demokratie ist ein fünfminütiges Gespräch mit einem durchschnittlichen Wähler.»
Winston S. Churchill, britischer Staatsmann
Bild: AP/KEYSTONE

«Ich glaube nicht an die kollektive Weisheit individueller Ignoranz.»
Thomas Carlyle, schottischer Philosoph
bild via biography.com

«Wenn Wahlen irgendeine Bedeutung hätten, würde man uns nicht erlauben, sie abzuhalten.»
Mark Twain, amerikanischer Schriftsteller
Bild: AP The Mark Twain House & Museum

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

«Der Anti-Intellektualismus zieht sich wie ein roter Faden durch unser politisches und kulturelles Leben, genährt von der falschen Vorstellung von Demokratie, wonach ‹meine Ignoranz ebenso gut ist wie dein Wissen›.»
Isaac Asimov, russisch-amerikanischer Science-Fiction-Autor
bild via biography.com

«Unsere grossen Demokratien neigen immer noch zur Annahme, dass ein dummer Mensch ehrlicher ist als ein kluger, und unsere Politiker nutzen dieses Vorurteil aus, indem sie sich dümmer stellen, als sie von Natur aus schon sind.»
Betrand Russell, britischer Philosoph
bild via bertrandrussel.org

Aus aktuellem Anlass zu Punkt 5:

Im Bemühen, dem Zuschauer, dem «Volk» zu gefallen, reden Parlamentarier gerne schlechter, als sie können. Es ist eine Art freiwilliges Downgrading. «Ich spreche nicht das Hochdeutsch, das ich von der Uni gewohnt bin», sagt [der Grüne Nationalrat Balthasar] Glättli. Man habe ihm schon früh gesagt, dass er damit als Besserwisser wahrgenommen werde. «Seither habe ich mich angepasst.» (Quelle: «Tagesanzeiger», 23.09.2016)

No Components found for watson.sharebuttons.

«Wahlen gehören den Menschen. Es ist ihre Entscheidung. Und wenn sie entscheiden, dem Feuer den Rücken zuzukehren und sich den Hintern zu verbrennen, dann müssen sie nachher eben auf ihren Blasen sitzen.»
Abraham Lincoln, 16. US-Präsident
Bild: AP Library of Congress

«Eines der grossen Probleme unserer Zeit ist, dass wir von Menschen regiert werden, denen Gefühle wichtiger sind als Gedanken und Ideen.»
Margaret Thatcher, britische Premierministerin
Bild: EPA PA

«Nicht durch Reden und Majoritätsbeschlüsse werden die grossen Fragen der Zeit entschieden, (...) sondern durch Eisen und Blut.»
Otto von Bismarck, deutscher Staatsmann
Bild: Bundesarchiv, Bild 183-R15449 / CC-BY-SA

«‹Die machen ja doch, was sie wollen.› Dieser Satz zeigt deutlich ein falsches Ideal [der Demokratie]; es geht nämlich davon aus, dass ‹die› (das heisst: die da oben) machen sollten, was wir wollen. Aber das ist ja gar nicht durchführbar. Wir wollen ja nicht alle dasselbe.»
Mani Matter, Schweizer Chansonnier
Bild: KEYSTONE

«Wenn die Demokratie sich fortlaufend perfektioniert, widerspiegelt die Präsidentschaft immer exakter die innere Seele des Volkes. Eines grossen und glorreichen Tages wird sich der Herzenswunsch der einfachen Leute erfüllen und das Weisse Haus mit einem wahren Idioten verziert sein.»
Henry Mencken, amerikanischer Satiriker
bild: Baltimore Examiner and Washington Examiner

«Gibt es einen einzigen Fall in der Geschichte, wo die Mehrheit recht hatte?»
Robert Heinlein, amerikanischer Science-Fiction-Autor
bild: pd

«Der Demokratie wird vorgeworfen, sie behaupte, die Mehrheit habe immer recht. Der Fortschritt lehrt uns, dass vielmehr die Minderheit immer recht hat. Die Fortschrittlichen sind Propheten; und zum Glück sind nicht alle Menschen Propheten.»
Gilbert Chesterton, britischer Schriftsteller
bild: pd

«Demokratie ist ein Mechanismus, der sicherstellt, dass wir genau so regiert werden, wie wir es verdienen.»
George Bernhard Shaw, irischer Schriftsteller
bild via bbc

«Mit dem demokratischen Grundsatz, dass ein Idiot gleich gut ist wie ein Genie, bin ich sehr einverstanden. Aber für mich hört es auf, wenn jemand einen Schritt weiter geht und behauptet, zwei Idioten seien besser als ein Genie.»
Leó Szilárd, ungarisch-deutsch-amerikanischer Physiker
bild: DOE Photo

«Wahlen bestimmen, wer an die Macht kommt, aber sie bestimmen nicht, wie die Macht angewandt wird.»
Paul Collier, britischer Professor für Ökonomie
bild: flickr/World Economic Forum

«Das Volk hat immer das entscheidende letzte Wort. Aber das Volk hat nicht immer recht.»
Annemarie Huber-Hotz, Schweizer Bundeskanzlerin
Bild: KEYSTONE

«Man kann in einem Diktaturstaat leben und dennoch frei sein, unter einer Bedingung: Man muss die Diktatur bekämpfen. Der Mensch, der seinen Kopf zum selbständigen Denken benutzt und dessen Herz unbestechlich bleibt, ist frei. Der Mensch, der für das kämpft, was ihm richtig scheint, ist frei. Dagegen kann man im demokratischsten Lande der Erde unfrei sein, wenn man feige, stumpf und innerlich träge ist.»
Ignazio Silone, italienischer Schriftsteller und Politiker
Bild: KEYSTONE

«Seit 60 Jahren strebt mein Land, die Vereinigten Staaten, nach Stabilität auf Kosten der Demokratie in dieser Region, hier im Nahen Osten, und wir haben weder das eine noch das andere erreicht.»
Condoleezza Rice, US-Aussenministerin
Bild: EPA

«Der grosse Irrtum der modernen Demokratie – ein Irrtum sowohl der Kapitalisten als auch der Sozialisten – ist, dass sie ökonomischen Reichtum als Zweck der Gesellschaft und Standard persönlichen Glücks akzeptiert.»
Christopher Dawson, britischer Wissenschaftler
bild: pd

«Was ist Demokratie? Das, was es heisst: die Herrschaft der Menschen. Sie ist so gut wie die Menschen, oder so schlecht.»
Mary Renault, britische Schriftstellerin
bild: pd

«Die Tatsache, dass so viele erfolgreiche Politiker solch schamlose Lügner sind, sagt nicht nur etwas über sie aus, sondern auch über uns. Wenn Menschen das Unmögliche wollen, dann werden nur Lügner genügen.»
Thomas Sowell, amerikanischer Philosoph 
screenshot via youtube

«Die Leute sagen immer wieder, jemand solle das System reformieren, das System sei korrupt. Was sie nicht kapieren: Sie selbst sind das System.»
Thisuri Wanniarachchi, sri-lankische Autorin
Thisuri Wanniarachchi, sri-lankische Autorinbild via ThisuriWanniarachchi.com

Und jetzt noch ein paar Zitate, die Lach-Krämpfe verursachen. Diesmal geht es um Fussball...

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

70 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Der Zahnarzt
19.09.2016 11:41registriert März 2016
Die meisten Kritiker der Demokratie sind Leute, die glauben, es gäbe so etwas wie eine Elite, die herrschen sollte.

Die beste Verteidigung der Demokratie stammt m. E. von einem wahrhaft Liberalen, nämlich dem Philosophen Karl Popper. Er sagte sinngemäss: Die Demokratie ist die beste Regierungsform, weil sie es erlaubt, unfähige Herrscher ohne Blutvergiessen abzusetzen.
679
Melden
Zum Kommentar
avatar
fadnincx
19.09.2016 10:47registriert Oktober 2014
Also wenn Trump Präsident wird, ist Nr. 10 definitiv bestätigt!
5711
Melden
Zum Kommentar
avatar
LeChef
19.09.2016 11:26registriert Januar 2016
Ich glaube trotzdem, dass Churchills erstgenanntes Zitat stimmt: Demokratie ist trotz ihrer Mängel die beste aller schlechten Regierungsformen. Natürlich wäre es schön, einen wohlwollenden Diktator zu haben, der alle Bedürfnisse sämtlicher Bürger kennt und diese bestmöglich gegeneinander abwägt. Aber so jemand kann gar nicht existieren, allein schon aufgrund des beschränkten Wissens..
473
Melden
Zum Kommentar
70
Was geschah zeitgleich? Wühle dich durch die Chronologie der Menschheitsgeschichte

Geschichte als farblose Aneinanderreihung von Jahreszahlen zu betrachten, ist natürlich sträflich und langweilig, leider aber auch allzu oft die Erfahrung, die Schüler in diesem Fach machen. Ganz ohne zeitliche Einordnung geht es hingegen auch nicht.

Zur Story