Sektenblog
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Alexander Kalen

Der russische Esoteriker Alexander Kalen verkündet bei seinen Seminaren übersinnliche Obskuritäten. Bild: shutterstock.com/watson

Sektenblog

Esoterik ist die neue Weltreligion – und sie verblendet die Massen

Der russische Esoteriker Alexander Kalen ist ein Shootingstar der Szene. Er verbreitet Obskuritäten, die er als Wissenschaft verkauft.



Esoterik der harten Sorte kann bedenkenlos als neue Weltreligion bezeichnet werden. Es ist zwar weder eine klar definierte Heilslehre noch eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, doch die pseudospirituelle Lehre hat einen gemeinsamen Kern: Der Glaube an paranormale übersinnliche Phänomene, bei denen alles für wahr gehalten wird, was die Fantasie von überspannten Gurus und spirituellen Meistern ausspuckt.

Diese heterogene Bewegung ist jung, aber trotzdem schon weltumspannend. Selbst in Russland, einem einst marxistisch-atheistischen Grossstaat, wuchert der esoterische Aberglaube in den schillerndsten Farben.

Aushängeschild und exemplarisches Beispiel für das esoterische Phänomen ist Alexander Kalen oder Kalenjuk. Der Esoteriker lässt nichts aus und hat für alles eine esoterische Erklärung.

Kalen über einen Urmaterie-Generator für Transformation:

abspielen

Video: YouTube/Orania Zentrum

Das deutsche Esoterik-Zentrum Orania, das Seminare mit Kalen organisiert, stellt ihn als Wissenschaftler, talentierten Heiler und Bewusstseinsforscher vor. Er habe Romano-Germanische Philologie, neugriechische und englische Sprache studiert und auf diesem Gebiet promoviert. Wie bei anderen russischen Esoterik-Exponenten lässt sich das eindrückliche akademische Palmares schwer nachprüfen.

Auch die berufliche Karriere kommt imposant daher. So soll er während mehreren Jahren für das russische Aussenministerium verschiedene Ausland-Einsätze geleistet haben.

Hinzu kommen angeblich wissenschaftliche Forschungsarbeiten und die Entwicklung neuester Technologien für Bewusstseins-Forschung und -Entwicklung, Projekte zur Aktivierung von inneren Menschen-Reserven – was immer das sein mag – und die Entwicklung alternativer Gesundheitsmethoden.

Ausserdem habe er die Forschung auf dem Gebiet der metaphysischen (feinstofflichen) Eigenschaften von Menschen, Tieren, Pflanzen und verschiedenen Lebensorganismen geleitet, heisst es auf der Homepage.

abspielen

Alexander Kalen über den Sinn des Lebens, das Wunder seiner Urmaterie-Technologie bei Krankheiten, Schmerzen und Telegonie. Video: YouTube/Orania Zentrum

Dabei sei es um die metaphysischen Eigenschaften lebendiger Zellen und die neuen Entwicklungsmöglichkeiten des menschlichen Hirns gegangen. Und um Metaphysik, neue Physik, erneuerbare Energien. Und vieles mehr. Dies alles im zarten Alter von 36 Jahren.

Dieses esoterische Geheimwissen gibt Kalen in vielen Workshops weiter. So auch diese Woche in der deutschen Kleinstadt Welzow. Titel des Seminars: «Zirbeldrüse – Aktivierung und Schwingungserhöhung.» Dabei ging es um Heilarbeit, Herzöffnung und bessere Anbindung an die höheren Ebenen des Universums. Und wörtlich: «Bei diesem Workshop werden Ihre Zellen (DNS und deren feinstofflichen Ebenen), Ihr Gehirn mit Zirbeldrüse, Ihr Körper transformiert und deren Entwicklung beschleunigt.»

Eroberung der Erde und Manipulation der menschlichen Hirne

Am 19. Juli führt Kalen im Orania-Zentrum ausserhalb von Würzburg ein weiteres Seminar durch, bei dem er laut Ankündigung Folgendes erklären wird: Nach der gewalttätigen Eroberung unseres Planeten und den bewusst durchgeführten Menschenmanipulationen sei die Leistung des menschlichen Gehirns «auf die Ebene von ca. 2-3 % vom Ursprungspotential herabgesetzt» worden.

Um die meisten Menschen weiter auf der Sklavenebene halten zu können, seien auf der genetischen und feinstofflichen Ebene spezielle Informationsblockaden «installiert» worden, die die Entwicklung von Seele, Bewusstsein, Gehirn und Körpertransformation verlangsamen und zum Teil sogar komplett blockieren würden.

Wenn weite Bevölkerungskreise solche Hirngespinste als «neue Wissenschaft» und religiöse Offenbarungen bewerten und den Urheber als Heilsbringer oder neuen Messias verehren, muss man wohl von einer kollektiven Verblendung sprechen.

Solche und ähnliche abstrusen Behauptungen hat Kalen auch bei mehreren Auftritten in der Schweiz verkündet. Zuletzt an der Esoterikmesse in Zürich in diesem Frühling. Der russische Esoteriker kann also auch bei uns auf eine treue Anhängerschaft zählen.

Fazit: Überspannte Menschen haben schon immer abstruse religiöse Ideen und Weltbilder entwickelt. Dabei spielten vielfältige individuelle Bedürfnisse, Ängste und Sehnsüchte eine Rolle. Man kann es auch sonderbare geistige Spielformen der Natur nennen. Dass Personen, die für sich in Anspruch nehmen, wissenschaftlich zu forschen, obskure Spekulationen als «Wahrheit» verkaufen, muss wohl unter dem Aspekt psychischer Auffälligkeiten betrachtet werden.

Wenn aber weite Bevölkerungskreise solche Hirngespinste als «neue Wissenschaft» und religiöse Offenbarungen bewerten und den Urheber als Heilsbringer oder neuen Messias verehren, muss man wohl von einer kollektiven Verblendung sprechen.

Hugo Stamm; Religionsblogger

Hugo Stamm

Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.

Mehr aus dem Sektenblog

Schweizer Sektenprediger vergleicht Jesus mit Hitler – die unsägliche Story des Ivo Sasek

Link zum Artikel

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link zum Artikel

Papst Franziskus im Gewand des populistischen Fundamentalisten

Link zum Artikel

Die Kirchen leeren sich, das religiöse Bedürfnis bleibt – die Sekten freut's

Link zum Artikel

Uriella feiert ihren 90. Geburtstag – gesehen hat sie schon lange niemand mehr

Link zum Artikel

Warum fromme Amis den «Sünder» Trump anbeten – und was das mit König Kyros zu tun hat

Link zum Artikel

Wenn selbst die Pfarrerin nicht mehr an Gott glaubt, wackelt sein Thron

Link zum Artikel

Wie die moderne Esoterik Hitler und den Holocaust verharmlost

Link zum Artikel

Wie die populistische Hetze gegen Muslime die Radikalisierung fördert

Link zum Artikel

Drogentherapien und Inzesttabu: Die Blackbox der Kirschblütler nach dem Tod des Sex-Gurus

Link zum Artikel

Driftet die Schweiz wirklich in Richtung eines Gottesstaates ab, Herr Pfister?

Link zum Artikel

Kumbh Mela – die dunklen Seiten des fröhlichen Hindu-Festivals

Link zum Artikel

Der Kampf um das Waffenrecht in den USA ist eine Ersatzreligion

Link zum Artikel

Was Donald Trump mit der Haltung der US-Amerikaner zu Sekten zu tun hat  

Link zum Artikel

Gott ist Vater, Jesus ist Sohn – Moment, wo sind Mutter und Tochter?

Link zum Artikel

Der Kommerz rettet Weihnachten – auch wenn das Christentum untergeht

Link zum Artikel

«Frankensteins Monster fällt vom Himmel»: Die Verschwörungstheorien rund um 5G

Link zum Artikel

Europas Juden denken ans Auswandern: Die Angst ist zurück

Link zum Artikel

Warum Michelle Hunzikers Buch über ihre Flucht aus dem Sektengefängnis wichtig ist

Link zum Artikel

350 Gruppen betroffen: Dieser Bericht zeigt die «Versektung» der Gesellschaft

Link zum Artikel

Heilige Bienen, transformierte Gehirne und Selbst-OPs: Der Wahn der Zürcher Esoterikmesse

Link zum Artikel

Wenn Menschen den Glauben verlieren, stirbt Gott (oder er zeigt sich)

Link zum Artikel

Im Berner Oberland treffen sich braune Esoteriker – das steckt dahinter

Link zum Artikel

Gott hat uns einen freien Willen gegeben (– doch daran glaubt er wohl selber nicht)

Link zum Artikel

«Als sei ich von einer anderen Welt» – Sophies Flucht vor den Zeugen Jehovas

Link zum Artikel

Die zwei Gesichter des Papstes – guter Hirte oder harter Fundi?

Link zum Artikel

SRF zeigt «Reise ins Übersinnliche» – und bestätigt die schlimmsten Befürchtungen

Link zum Artikel

Für viele Kirchen ist die Homosexualität immer noch des Teufels – ein Beispiel

Link zum Artikel

Jetzt mal ehrlich: Auf die Zehn Gebote kann man heute nicht mehr stolz sein

Link zum Artikel

Der Fall Asia Bibi zeigt, wie ein radikaler Glaube die eigenen Werte pervertiert

Link zum Artikel

Das Verbot der Gotteslästerung muss weg – auch wenn der Bundesrat dagegen ist

Link zum Artikel

Wie Religionen das Leiden glorifizieren – und was dahinter steckt

Link zum Artikel

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Die Wahrscheinlichkeit ist klein

Link zum Artikel

Warum mich das «Armbrust-Sektendrama» berührt wie selten ein Fall

Link zum Artikel

«Weitere Symptome: Masturbation» – die irren Argumente der Impfgegner

Link zum Artikel

Wie der Glaube Intoleranz, Rassismus und Homophobie fördert

Link zum Artikel

Religionen streben nach Macht – Christen ebenso wie Muslime und Hindus

Link zum Artikel

Besteigen bald Roboter mit künstlicher Intelligenz den göttlichen Thron?

Link zum Artikel

Trump schürt den Hass auf Flüchtlinge bei den Frommen – doch diese vergessen etwas 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
331
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
331Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • vera.vox 16.07.2019 21:23
    Highlight Highlight @Pedel-Alienus

    Toll als waschechter Pendelinstruktor bist du eine Bereicherung für den Sektenblog.

    Erzähl bitte mehr davon.
    Wann und wo konntest du diese Kunst erlernen?
    Etwa während deiner Zeit bei der nuklearen Artillerie?
    Beim Sprengköpfe sortieren nuklear / nicht nuklear etc.

    Vera ganz gwundrig.
  • Pelegrino 16.07.2019 20:27
    Highlight Highlight UM eine Aura zu erleben, braucht es psychosomatische Erfahrungsquellen, die meist im umgepolten das Reelle Bewusstsein verlässt, was als den Weltfremden, den Nichtrealistischen wahrgenommen wird.

    In einer anderen Welt zu leben, um mit gewissen vergeistlichen Praktiken gegen seelischen Unbehagen zu behandeln, …

    ist wie ein Placebo auf Zeit, bis es wieder durch neue Praktiken neu aufgeladen wird...
    • Pelegrino 16.07.2019 23:53
      Highlight Highlight New Age

      Begriffe u. Grundüberzeugungen

      New Age steht für Neues Zeitalter u. ist eine der wichtigsten u. populärsten geistigen Strömungen der letzten Zeit.
      Eine inflationäre Inanspruchnahme des Themas ( Bsp.als"life style") macht es gleichzeitig schwer, New Age zu fixieren. Dennoch lässt sich New Age als ein "Patchwork" ständig wiederkehrender Begriffe, Grundüberzeugend u. Aktivitäten definieren: Paradigmenwechsel, Kosmisches Bewusstsein u. Transformation, die den zentralen Sinn des New Age markieren.

      https://spektrum.de/lexikon/psychologie/new-age/10559
    • Pelegrino 17.07.2019 00:05
      Highlight Highlight Der Grundgedanke des Paradigmenwechsels ist nicht ein mechanistisches, sondern ein systemisches, die Gesamtwirklichkeit vernetzender Selbst-u. Wirklichkeitsverständnis (Capra), d.h. die Trennungen von Geist u. Materie, von Mensch u. Natur scheinen im Neuen Zeitalter aufgehoben. Anstelle der starren Dualismen setzen die New Age-Autoren organische Synthesen wie den Versuch, die Kluft zwischen Religion u. Wissenschaft zu überwinden, oder in die einseitig rationalistische Denkweise des "Old age" veränderte Bewusstseinszustände oder paranormale Phänomene (Parapsychologie) einzubeziehen.
    • Pelegrino 17.07.2019 00:22
      Highlight Highlight Weitere Antworten auf New Age,
      Benutzer Bild
  • Alienus 16.07.2019 07:30
    Highlight Highlight Für viele Menschen ist es offensichtlich, eingestehen zu müssen, auf der Welt einmalig zu sein. Dieses Leben und nix mehr.

    Die alten Religionen versprachen Verbindung zum „Höheren Wesen“ sowie oft nachfolgend ewige paradiesische Zustände.

    Beim Zerfall des Monotheismus dringt die Esoterik in die entstehenden Leerräume (Hirn, Seele, Lebenssinn) ein und etabliert sich mit all ihrem Schwachsinn: Zugang zum Geheimwissen, Spezialverbindungen zum Übergeist, Bevorzugung durch „Inneres Wissen“, Erleuchtung usw.

    Und natürlich mit dem „Geistigen Führer“ und der Lösung aller ungelösten Probleme.
    • Pasionaria 16.07.2019 19:31
      Highlight Highlight Also ich, p......ersönlich, gestehe noch so gerne meine Einmaligkeit ein: eine von meiner Sorte ist mehr als genug!
    • Spooky 17.07.2019 04:47
      Highlight Highlight "....eine von meiner Sorte ist mehr als genug!"

      Haha! Da hast du ausnahmsweise einmal recht. 💪
  • Hypatia 15.07.2019 15:57
    Highlight Highlight Woher kommt das Bedürfnis, sich sein Denken und Sein mit diesem esoterischen Quatsch zu ruinieren? - Welche Leere muss da sein, damit man sich diesen Schrott in die Hirnzellen stopft? - Oder ist es nur die Gewohnheit dieser Müll produzierenden Menschheit, dass sie sich nur noch mit Müll zudröhnt, um den Müll nicht mehr sehen zu müssen? -

    Wer oder was rettet die Menschheit vor sich selbst?

    Blödmänner wie dieser Russe, der die Leute mit seinem Esopseudosprech vollfurzt? -
    Blödmänner wie dieser Amerikaner, der die Leute mit seinem Fakesprech vollfurzt?

    Verlogenes Gesindel.


  • Pasionaria 15.07.2019 15:26
    Highlight Highlight Hugo Stamm:
    "Esoterik ist die neue Weltreligion...."
    hat in seinem fundierten Bericht eigentlich alles illuster beschrieben, was es dazu zu bemerken gibt.
    Mein Fazit: Esoterik ist der Welten-Schrott aller Religionen!
    • Nick Name 16.07.2019 09:05
      Highlight Highlight Alles illuster beschrieben zur Behauptung? Mit dieser Meinung ist man aber äusserst genügsam.

      Abgesehen davon, dass Esoterik nichts Neues ist und – wie Stamm schreibt – heterogen.

      Dass es die «neue Weltreligion» sei, begründet er mit dem gemeinsamen Kern der esoterischen Ausprägungen: «Der Glaube an paranormale übersinnliche Phänomene, bei denen alles für wahr gehalten wird, was die Fantasie von überspannten Gurus und spirituellen Meistern ausspuckt.»
      Das ist sehr frei definiert. «Weltreligionen» wird in der Religionswissenschaft gemieden – eben weil der Begriff willkürlich verwendet wird.
    • Pasionaria 16.07.2019 18:16
      Highlight Highlight Oh Nick-oh Name
      "《Weltreligionen》 wird in der
      Religionswissenschaft gemieden – eben weil der Begriff willkürlich verwendet wird."
      Was Sie nicht sagen!
      Wenn etwas willkūrlich daherkommt, kann es nur Esoterik sein. Bei all
      deren schwammigen Disziplinen und Methoden. Diese auf einem contra-wissenschaftlichen Fundament aufgebaut, den Weg zum Heil versprechend.
      Sozusagen eine weitere 'Religion', resp. Wahrsagerei und Versprechung von Heil(ig)ung von Körper, Geist und Seele.
      Und Sie sprechen der Esoterik Willkürlichkeit ab - wie willkürlich, Monsieur!
    • Nick Name 16.07.2019 19:12
      Highlight Highlight @Pasionaria: Blödsinn, ich spreche nirgends der Esoterik «Willkürlichkeit ab».
      Und die Aussage «Wenn etwas willkūrlich daherkommt, kann es nur Esoterik sein.» ist ebenso Blödsinn. Etwas ist willkürlich = Esoterik?
      Ernst gemeint?
    Weitere Antworten anzeigen
  • TheRealSnakePlissken 15.07.2019 12:29
    Highlight Highlight „So soll er während mehreren Jahren für das russische Aussenministerium verschiedene Ausland-Einsätze geleistet haben.“ Immerhin nicht beim KGB. Und auch nicht da, wo man lernt, welche Knöpfe man drücken muss, um die Atomraketen zu starten😅. - Fakt ist, dass die UdSSR viel Geld ausgab für sogenannte „Parawissenschaftliche Forschung“: Gedankenübertragung, Psychokinese (Bewegen von Gegenständen mittels Gedankenkraft) etc. US-Militär ja auch, siehe den Hollywoodstreifen „Männer, die auf Ziegen starren“. War alles resultatfrei, aber im Lande Rasputins lässt man sich nicht so schnell entmutigen.,
  • Pelegrino 15.07.2019 12:15
    Highlight Highlight *Die Schöne und das Biest,

    Ein Film
    wie könnte es nicht besser sein, als diesen esoterischen Augenschein melodramatisch in verschiedenen Ausführungen anzusehen,

    Leben wir doch in der Zeit der Esoteriker, wo ein magiescher Spiegel gewisse Fragen beantworten soll, wie die einer magischen Hellseher-Kugel.

    Da die Heilsversprechen in den Predigten nicht mehr hinhalten, und deshalb daran gezweifelt wird, sodass das Kirchenvolk an verschiedenste erotetische Richtungen auseinanderdriftet.
    • Pelegrino 15.07.2019 17:00
      Highlight Highlight … so ist es in den Köpfen der Esoteriker aussehen könnte:
      Play Icon
    • Pelegrino 15.07.2019 17:31
      Highlight Highlight Die esoterische Wahrnehmung der Gegenwart, hat für althergebrachte Heilsversprechen keinen Platz mehr, so dass das Kirchenvolk an verschiedensten esoterischen Ansichten auseinandertriftet.

      Aus unserer Zeit-Epoche neuer geistlichen Strömungen, lässt es sich daraus schliessen, dass das Bedürfnis seelischer Kälte aus Profitgier ihre Gefühle wieder regeneriert werden will, um selbst wieder glücklich zu werden. Gerade Vermögenden ist es ihren Bedürfnissen entsprechend, dass ihr Unwohlsein an menschlicher Kälte wieder aufgehoben werden soll, und das meistens ohne Erfolg.
    • Pelegrino 15.07.2019 18:54
      Highlight Highlight Bei den aus Profitgier geprägten, besteht das Bedürfnis ihrer Kälte zu sich selbst und andern, wegen ihren unbehaglichen Gefühlen von sich selbst, zu positiven Lebensgefühlen umzuwandeln.

      … was offensichtlich nie gelingt, doch immer wieder durch neue Praktiken ausprobiert wird, und von den Betreibern als stetig erneuerten Geldquelle dient.

      … ein Vakuum das nie zu versiegen droht, da Anbieter und Dienstempfänger beide nach Gewinn aus sind, ob durch die Seele zu regenerieren, und immerwährenden erneuerten Gewinnmarge der Seelenfänger.

  • Alienus 14.07.2019 20:01
    Highlight Highlight Guggus

    Ne grundlegende Religionsfrage:

    Was für Bussen erhalten Sie nach der Beichte, in der Sie der Inquisition berichteten, dass Sie sich in der sündigen und unkeuschen watson-Vorhölle rumgetrieben haben.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 14.07.2019 20:52
      Highlight Highlight Oh der ist jetzt also mal so richtig hart. 🤣🤣
    • Maracuja 14.07.2019 21:58
      Highlight Highlight @Alienus

      Er begibt sich ja nicht nur Atheisten, sondern behauptet mit erschreckender Hartnäckigkeit, dass die göttlichen Gebote der Heiligen Schrift im Prinzip das Gleiche wären wie die profanen Artikel des Schweizerischen Strafgesetzbuchs. Wie das wohl in Chur ankommt?
    • Heinrich Kramer 14.07.2019 22:00
      Highlight Highlight Wusste gar nicht, dass man so alt werden kann.
      Es lebt noch ein Mensch (oder ist es eine Mumie?),
      der die Glaubenskongregation noch immer Inquisition nennt.
      Liebe Gruss ins Museeum
    Weitere Antworten anzeigen
  • Heinrich Kramer 14.07.2019 19:29
    Highlight Highlight Leider sind die knallharten Esoterikanalysen von Herrn Stamm bitter nötig.

    Es gibt eben Irrleheren und staatstragende Lehren. Vergleicht man Esoterik, Atheismus und Religion, so fällt auf, dass an staatlich anerkannten, wissenschaftlichen Universitäten nur Theologie studiert werden kann. Keine Esoterik und kein Atheismus. Die Gründer unserer christlichen Nation wussten was gut für ein Volk ist und was nicht. Schön, dass das heute noch so ist und uns die Medien vor der esoterischen Gefahr warnen, damit alles beim Altbewährten bleibt.
    • Alienus 14.07.2019 21:41
      Highlight Highlight Altbewährtes, wie die Inquisition, wie die Hexenprüfungen, wie die Glaubensrundsätze.

      Oh Gott, was für Gefolge hast DU?
    • Pasionaria 15.07.2019 15:51
      Highlight Highlight oh Heinrich-oh-Heinrich.....
      Oh ja, ein altbewährter stillschweigender Grundsatz, der sich Ihre Kirche zu eigen macht: die, die am wenigsten wissen, am besten gehorchen.

      Auf dass Sie weiterhin gehorchen und möglichst wenig wissen wollen!
    • loplop717 16.07.2019 13:44
      Highlight Highlight Die meisten Unis haben Naturwissenschafts Studiengänge, welche schon eher Atheistisch sind?
  • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 14.07.2019 19:21
    Highlight Highlight Irgendwie süß mich mich ein gewisser Troll zu einer Diskussion drängen will. 😂
    Lächerliche Fundis.
  • 1$ opinion 14.07.2019 10:53
    Highlight Highlight Die Religos werden sich bestimmt gefreut haben, dass ausnahmsweise mal ein anderer dran kommt. Pseudowissenschaft ist eben die Wissenschaft fürs Volk. Die echte Wissenschaft ist für einen kleinen elitären Bereich, oder wer hat schon Zeit, sich mit allen möglichen Wissenschaftsbereichen auseinandersetzen, um eine einheitliche Theorie zu entwickeln, die dann eben doch bloss pseudowissenschaftlich wäre.
    Wer schon mal mit (unerklärlichen) Schmerzen zu tun hatte, geht irgendwann zum Pontius Pilatus und lässt sich von ihm ans Kreuz nageln.
    In der Esoterik gibt es zumindest kein Futterneid.
    • Pelegrino 15.07.2019 21:56
      Highlight Highlight Selbst *Rudolf Steiner der ein Mathematiker und Naturwissenschaftler war, interessierte sich auch für die Pseudowissenschaft, in der er zugeneigt war, und gilt daher selbst als Esoteriker.

      Die Esoterik entstammt ursprünglich aus aristokratischen und wohlhabenden und akademischen elitären Kreisen, was dann für alle erreichbar war, doch bisher nicht alle benützen.
  • tinmar 14.07.2019 10:08
    Highlight Highlight Hauptsache ein gutes Bauchgefühl ... wenn es sich da schön warm und richtig anfühlt, wer braucht denn dann noch Hirn!
  • Staatsgebeutelter 14.07.2019 09:49
    Highlight Highlight ....."Esoterik ist die neue Weltreligion – und sie verblendet die Massen"....
    Das ist keine Religion Herr Stamm das ist einfach eine etwas ganzheitlichere Art die Welt zu sehen als die Regierung mit ihren Gesetzen das den Menschen vorschreibt, glauben darf jeder das was er will.
    Kein Wunder fliegen die Massen einer Ansicht zu die sich vom vorgegebenen Regierungsstandard unterschiedet, also geboren werden, das lernen was der Staat will, lebenslang Steuern zahlen und am Ende unglücklich sterben ohne je gesehen zu haben was der Sinn eines Daseins denn sein könnte.
  • Marlis Hugentobler 14.07.2019 09:20
    Highlight Highlight Herzlichen Dank Herr Stamm für Ihre Recherche! Ich habe hier noch so einen unsäglichen Kandidaten:

    https://www.psiram.com/de/index.php/Grigori_Grabovoi



  • Gugguseli1963 14.07.2019 09:17
    Highlight Highlight Es existiert eine Quelle der Offen­ba­rung, näm­lich das Wir­ken, Reden und Leh­ren Jesu. Aber die­ses hei­lige Gesche­hen hat zwei ver­schie­dene Wei­sen der Wei­ter­gabe: näm­lich die Hei­lige Schrift, wo die Worte Got­tes auf­ge­zeich­net sind, und die hei­lige Über­lie­fe­rung, die das Wort Got­tes wei­ter­gibt, damit es bewahrt, aus­ge­legt und ange­eig­net wird. WER SEHEN KANN DER SEHE.
    • konrad_klotz 14.07.2019 11:36
      Highlight Highlight Seelig sind die geistig armen...
    • Gugguseli1963 14.07.2019 11:55
      Highlight Highlight @Konrad_k
      Lustiger Versuch...
      Haben sie schon darüber nachgedacht was sie schreiben? Insofern sie das können?
      Seelig beziehungsweise geistig ?
      Seele und Geist zwei sehr wichtige Aspekte des Menschen in Zusammenhang mit der Körper.
      Darum ist Religion und der Glaube für den Menschen nicht nur eine mögliche Wahl sondern Pflicht. Den der Mensch besteht aus Körper, Geist und Seele.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 14.07.2019 12:34
      Highlight Highlight Bitte Leute!
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gugguseli1963 14.07.2019 09:14
    Highlight Highlight Der bekannte deut­sche Dich­ter Hein­rich Heine hat sein Leben lang dem Spott sei­nen Tri­but gezahlt, Spott auch über die eine wahre Kirche. Aber als er zum Ster­ben kam, da hat Hein­rich Heine noch ein­mal ein Gedicht geschrie­ben, und da heißt es: „Zer­schla­gen ist die alte Leier am Fel­sen, wel­cher Chris­tus heißt, die Leier, die zur bösen Feier bewegt ward von dem bösen Geist, die Leier, die zum Auf­ruhr klang, die Zwei­fel, Spott und Abfall sang. O Herr, o Herr Jesus Christus, ich knie nie­der VERGIB, VERGIB"
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 14.07.2019 12:33
      Highlight Highlight
      Benutzer Bild
    • Gugguseli1963 14.07.2019 13:48
      Highlight Highlight Gähn ......
    • Gugguseli1963 14.07.2019 14:14
      Highlight Highlight Gewis­sen gehört der Ver­nunft an; es ist ein ver­nünf­ti­ges Urteil, also es setzt ein geis­ti­ges Erken­nen vor­aus. Es rich­tet sich auf das Han­deln oder Unter­las­sen und gibt uns ein Wis­sen über das, was recht vor Gott ist. Es ist also ein Erken­nen, d.h. wir dür­fen das Gewis­sen nicht – was wie­derum ein Irr­tum unse­rer Zeit ist – ver­la­gern in das Gefühl, nein, es ist ein Erken­nen. Aus dem Gewis­sen erken­nen wir, was Gott zu tun uns gebie­tet oder was er zu unter­las­sen uns vor­stellt
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lucida Sans 14.07.2019 04:46
    Highlight Highlight Neue Weltreligion? Ich weiss nicht. Das klingt eher nach einer neuen Verschwörungstheorie, in welcher eine wie auch immer geartete böse menschliche Macht alle Menschen manipuliert. Esotherikzentrum, Kalen - noch nie davon gehört. Würde es sich bei deren Gewäsch um etwas Weltrelevantes handeln, müsste man auch weltweit etwas davon gehört haben. MMn handelt es sich um einen weiteren Unsinn, der von irgendwelchen Geschäftemachern verbreitet wird. Und Unsinn hat es schon immer gegeben.
    • Pelegrino 14.07.2019 17:06
      Highlight Highlight Eigentlich ist jeder der philosophische esoterische religiöse Texte liest ein Verschwörungstheoretiker, weil er meint dass seine eigenes einsichtige Erkenntnis das einzig Richtige ist, an das nichts zu rütteln gibt, und dazu muss seine Jüngerschar mit Verschwörungstheorie gefestigt werden,

      Jede esoterische Bewegung meint das einzig Richtige geistliche Gut zu besitzen, und das wird auf die Zeit hinaus, auf walte wie es will, um jeden Preis an andern willkürlich angeheftet.

    • rodolofo 15.07.2019 09:50
      Highlight Highlight Immer wieder ist in einem Permakultur-Anti-mainstream-Medien-Rundbrief auch die Rede von einem Medium mit Namen "Mathew", einem Teenager, der drüben in Amerika göttliche Eingebungen empfängt und allen Kund tut, die seine Botschaften hören und ernst nehmen wollen.
      Immerhin hat Mathew vor einigen Jahren Entwarnung gegeben: Alles werde gut. Die Menschheit sei daran, ein höheres Bewusstseins-Level zu erreichen, u.a. wohl auch dank ihm, Mathew...
      Aber als dann im selben Rundbrief "Informationen" von Russland TV darüber verbreitet wurden, dass Obama in Wahrheit ein moderner Azthekenpriester sei...
    • rodolofo 15.07.2019 09:56
      Highlight Highlight ..., der im Krieg zwischen der Ukraine und den Ostukrainischen Sezessionisten junge Soldaten absichtlich schlecht ausgerüstet gegen von den Russen excellent mit Waffentechnologie und mit Beratern ausgerüsteten Befreier von einer Nazi-Herrschaft opfere, da reichte es mir!
      Ich schickte dem Networker und Verfasser dieses eigenartigen rechtsnational-öko-alternativen, esoterisch-Russland-gesteuerten Rundbriefs ein geharnischtes mail, mit der Bitte, mir diesen Rundbrief nicht mehr zukommen zu lassen und mit der Drohung, dass ich seine Aktionen genau beobachten werde.
      (So genau auch wieder nicht...)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nonbeliever 14.07.2019 00:11
    Highlight Highlight Seit jeher glaubt ein bestimmter Prozentsatz der Leute an Magie, bzw. Übersinnliches. Die Gründe sind mannigfaltig. Einige seien hier aufgelistet:
    1. mangelndes wissenschaftliches Denken, bzw. fehlende wissensch. Bildung. 2. Indoktrination schon als Kind, wo magisches Denken gefördert wird. (= religiöse "Bildung", rel. Vorstellungen) 3. Undurchschaubarkeit der heutigen Technik durch den einzelnen und Fehlschluss daraus = als Beispiel: weil die Sachen auf dem Handy wie Magie erscheinen (aber notabene auf Physik beruhen) muss es das Magische, Übersinnliche tatsächlich auch geben.
    • Pelegrino 14.07.2019 18:06
      Highlight Highlight Nonbeliever, fliegende UFOs mit Aliens, scheinen aus einer anderen Welt zu kommen, wovon die Amerikaner immer berichten, und die Nasa anhand von Fotos Filme und Funde ganze Territorien absperren.

      Eigentlich sollte doch bevor ein UfO belichtet wird, zuerst die Zoomlinse gereinigt werden, dass nicht etwa ein Müsli-flecken als Ufo gefilmt wird.

  • Statler 13.07.2019 23:04
    Highlight Highlight Ich verstehe die Aufregung nicht. Geschicktes Marketing hat seine Wirkung noch nie verfehlt. Man muss nur seine Zielgruppe genau kennen.
    Ob mir jetzt einer mittels Zirbeldrüsenaktivierung ein besseres Leben verspricht, oder durch den Konsum von [Produkt xy], ist letztlich einerlei. In beiden Fällen wirkt es nicht und ich bin Geld los. Die Kosmetikindustrie unterscheidet sich z.B. nur marginal von Globuli-Verkäufern. Auch sie verspricht Wunder und operiert mit pseudo-Wissenschaft. Nur glaube (sic!) ich, dass die Konsum-Religion letztlich mehr Schaden anrichtet, als alle Esoteriker der Welt.
  • Gugguseli1963 13.07.2019 23:00
    Highlight Highlight Die Verblendung hat auch im Journalismus Einzug gehalten. Dass solche Gruppierungen immer mehr Anhänger haben hat vor allem einen Grund. Beiträge von HS ziehen den Menschen die zu wenig im Glauben gefestigt sind den Boden unter den Füssen weg. HS spielt mit den Ängsten der Menschen und gleichzeitig offenbart er auch seine eigenen Ängste.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 14.07.2019 05:44
      Highlight Highlight
      Benutzer Bild
    • rodolofo 14.07.2019 09:11
      Highlight Highlight @ Gugguseli
      Nein.
      Da werden nur ein Fantasie-Himmel mit rosaroten Wölkchen, auf denen Harfe spielende, fette Engel aus Gold sitzen und "Halleluja!" singen weggezogen und Fantasien von grässlichen Folterkellern in denen "Verlorene Seelen" endlose Qualen erleiden müssen, nachdem sie vom unbestechlichen Richter "Petrus an der Himmelspforte" dort hinabgestossen wurden.
      Bei dieser Fantasie kommen mir jetzt aber gerade die EU-subventionierten Konzentrationslager für (eigentlich gegen) Flüchtlinge aus Schwarzafrika in Libyen in den Sinn...
    • Gugguseli1963 14.07.2019 12:46
      Highlight Highlight @Planet E...
      Ein Mis­sio­nar fragte ein­mal einen Hei­den: „Wenn euch jemand das Geld weg­nimmt, ist das eine Sünde?“ „Ja“, gab der Heide zur Ant­wort. „Wenn einer einen ande­ren umbringt, ist das auch eine Sünde?“ „Ja selbst­ver­ständ­lich“, ent­geg­nete der Heide. So ging er die meis­ten Gebote mit ihm durch, und schließ­lich sagte er zu dem Hei­den: „Ja, woher wißt ihr denn, daß das eine Sünde ist?“ „Gott hat es uns gesagt.“ „Aber Gott hat doch nicht zu euch gespro­chen.“ Da ver­wies der Mann auf seine Brust und sagte: „Da drin! Da drin!“ Er ver­wies damit auf die Stimme sei­nes Gewis­sens.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DomKi 13.07.2019 22:58
    Highlight Highlight Die Bibel ist vorläufig das einzige Buch, das die Herkunft, den Sinn, die Bedeutung und die Zukunft des menschlichen Lebens durchs Band hinweg zusammenhängend erklärt. Esoterik ist halt Ersatz...
    • Gugguseli1963 13.07.2019 23:36
      Highlight Highlight @DomKi
      Sehr richtig Bravo, sie haben meine volle Unterstützung.
    • Gugguseli1963 13.07.2019 23:36
      Highlight Highlight Jesus sagt ja auch ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.
    • Thomas Oetjen 13.07.2019 23:49
      Highlight Highlight Die Bibel gehört auch in die Esoterik. Erkennt man sehr gut an den vielen Fabeln und so.
      Wäre die Bibel nicht Teil einer institutionierten Religion, wäre sie auch nichts anderes als ein esoterisches Machwerk, dass man getrost vergessen kann.
    Weitere Antworten anzeigen
  • lagaffe 13.07.2019 19:28
    Highlight Highlight Bevor man das Weltbild anderer kritisiert, ist höchste Zeit, das eigene gründlich zu überdenken. Das unsrige ist allerlängst obsolet, jenseits und überholt...!
  • Pelegrino 13.07.2019 18:58
    Highlight Highlight Magisches Zeichnen im Dunkeln eröffnet eine neue Dimension des Bewusstseins, was im verborgenen geschieht, oder ist es einfach ein Versuch um sich selbstzufinden im Dunkeln der Nacht, gleich den Fledermäusen, denn das können auch Menschen im Verborgenen der Welt des Abstrakten.
    Play Icon
    • Pelegrino 15.07.2019 13:13
      Highlight Highlight Wo unter lauter Stress und Überforderung so manche´n sich verliert, wird nach etwas neuem gesucht, das Halt und Sicherheit vermittelt, das sehr Trügerische vermittelt.

      So wie die Infrarot-Spiegelungen Dunkellicht einem dunklen Raum, was sonst nicht zu sehen ist.

    • Pelegrino 15.07.2019 18:05
      Highlight Highlight Was an Farben der Kunstbilder im gewöhnlichen Tageslicht nicht sichtbar sind, werden finstern Raum, durch dunkles infrarotes Licht plötzlich in allen andern Farben sichtbar.

      So stellt sich ein Esoteriker seine Welt vor, in die er hinein tauchen versucht, und immer wieder in einem neuen Licht sich wiedererkennen will, in eine neue Aura.
  • Nicolas D 13.07.2019 18:28
    Highlight Highlight Esoteriker, Wunderheiler u.s.w ... . benützen psychische Manipulationen um Ihr Ziel zu erreichen. Darum arbeiten diese Personen nie alleine. Das Ziel ist viel Geld durch den humbug zu ergattern. Und nix anderes.
  • Luzifer Morgenstern 13.07.2019 17:19
    Highlight Highlight So viel Fantasie haben Esoteriker, wenn sie uns die Welt erklären.
    Benutzer Bild
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 14.07.2019 09:48
      Highlight Highlight Grandioser Vergleich. Gefällt mir unglaublich gut und ist gut erklärt. 👍
  • Luzifer Morgenstern 13.07.2019 17:17
    Highlight Highlight Wenn man die Hirnleistung hat, die uns Esoteriker unterstellen.
    Benutzer Bild
    • Gugguseli1963 13.07.2019 23:04
      Highlight Highlight @Luzifer M..
      Bevor man von Hirnleistung sprechen kann muss zuerst etwas vorhanden sein...
    • Luzifer Morgenstern 13.07.2019 23:57
      Highlight Highlight Noch ein Angriff auf meine Person?
      Benutzer Bild
  • Luzifer Morgenstern 13.07.2019 17:16
    Highlight Highlight Esoteriker verstehen Ausserirdische. Da sind sie uns einen Schritt voraus.
    Benutzer Bild
    • Gugguseli1963 13.07.2019 23:05
      Highlight Highlight @Luzifer M..
      aha jetzt verstehe ich, unten rechts das sind sie..
    • TERO 14.07.2019 10:42
      Highlight Highlight @Gugguseli1963
      Egal was Du konsumierst, nimm weniger davon... 😝
  • Luzifer Morgenstern 13.07.2019 17:09
    Highlight Highlight Wenn sich Esoteriker gegen die Strahlen im MRI schützen wollen.
    Benutzer Bild
  • Pelegrino 13.07.2019 15:28
    Highlight Highlight Vorevolutionäre esoterische Philosophie entstanden schon in der Spätantike, über die in urchristlichen Pergamenten der Apokalypse niedergeschrieben wurde, und über Prophezeiungen künftiger Entrückung berichtet, die bis heute nicht eingetroffen sind.
  • Randalf 13.07.2019 15:26
    Highlight Highlight
    Ich kann einfach nich verstehen, dass es Leute gibt die solchen Typen nachlaufen.
    Ich selber kann keine 2 Minuten zuhören ohne dass mein Gesicht einschläft.
    Wieso soll ich die Antwort auf alles suchen wenn sie doch 42 ist?🤔
  • Lllll 13.07.2019 15:02
    Highlight Highlight So lange es Menschen gibt die an sowas glauben, so lange lässt sich Geld damit verdienen. Wir haben hier bei uns in der Schweiz auch solche Koryphäen.
  • hansj 13.07.2019 14:29
    Highlight Highlight Hier muss nicht von kollektiver "Verblendung" sondern von kollektiver "Verblödung" die Rede sein!
    • Nicolas D 13.07.2019 18:37
      Highlight Highlight Oder auch psychische Manipulation, am besten treibt man das Zielobjekt noch in eine Abhängigkeit.
  • Pelegrino 13.07.2019 13:55
    Highlight Highlight Aus *Neunauge* Zitat; alle Religionen haben irgendwann mal mit nem Esoteriker begonnen.
    ________________________

    Doch irgendwann haben sich esoterische zu einem einheitlichen Glauben vereint, wie aus Christen untereinander in verschiedenen Konfessionen, sich vereint haben.

    So wie alle andere monotheistische Religionen entstanden sind, werden aus diesen neuen esoterischen Bewegungen, einmal eine neue Religion entstehen.

    Wie diese Religion dann aussehen wird, weiss ich nicht, denn um dass zu wissen bräuchte ich eine Zeitmaschine!

    • Share 13.07.2019 14:36
      Highlight Highlight Also, manchmal ist es einfach zu spät, egal wie spät es ist. Frag mal die Waschmaschine.
    • Pelegrino 13.07.2019 15:03
      Highlight Highlight Share, es ist nie zu spät, dafür gibt es aus Baselworld Nord Quick-Indikator Variocorve watches eine Erklärung!
      Play Icon
    • Share 13.07.2019 16:11
      Highlight Highlight Verstehst du das, wenn ich sage: ‚das ist zusätzlicher Ballast?‘ oder: ‚ich mag meinen Rechner im Rechner und die Uhr meines Rechners gefällt mir auch?‘
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der sich dachte 13.07.2019 13:40
    Highlight Highlight Stimmt doch: Die Hirnleistung der Gläubigen dieses Sektenheinis funzen in der Tat auf 2-3 % des eigentlichen Leistungsvermögens.
    • Nicolas D 13.07.2019 18:52
      Highlight Highlight Ne, Ne. Auf diesen Gehirne läuft ein angepasstes Gehirnwäsche-Programm. Oder auch auf neudeutsch ein Gehirnwäsche-App.
    • Marlis Hugentobler 14.07.2019 15:44
      Highlight Highlight Das „Wissen“ wird durch Meditation, Konzentrationsübungen etc regelrecht eingeimpft..
  • #Technium# 13.07.2019 13:38
    Highlight Highlight Und Menschen machen mit diesem Humbuk ein Vermögen wie Herr Mike Shiva. Aber gibt scheinbar genug naive Hausfrauen, die seine teure Hotline anrufen.
    • WaterSign 13.07.2019 15:38
      Highlight Highlight ... Hausfrauen??? Und naiv? Nananana, das ist jetzt aber nicht so fair. Ich gehe nämlich nicht davon aus, dass es hauptsächlich Hausfrauen sind. Oder haben Sie Beweise dafür?
    • Share 13.07.2019 18:38
      Highlight Highlight Kann sich nicht jeder einen Butler leisten.
  • Elmar Künstler 13.07.2019 13:26
    Highlight Highlight Schlussendlich ist Gott für mich die SONNE den ohne SONNE haben wir rein gar nichts!

    Dankbarkeit ist etwas wichtiges genau so wie ACHTSAMKEIT.

    Das ist meine Religion niemand zu verurteilen. Leben und leben LASSEN!
  • Nik G. 13.07.2019 13:23
    Highlight Highlight Ich heisse diese art von Esotherik überhaupt nicht gut. Geschichtlich gesehen ist es einfach sehr spannend. Wir amüsierrn uns über alte Völker die an mehrer Götter geglaubt haben. Feuer wurde durch ein Gott gemacht. Nun glauben viele nur an einen Gott. Was denken die Menschen in ferner Zukunft über uns? Wen wir noch so lange existieren....
  • Ruffy 13.07.2019 13:21
    Highlight Highlight Menschen wollen einfache lösungen, sind sie nicht in der lage die wissenschaft zu verstehen glauben sie dem der ihnen eine einfache eindeutige erklärung gibt.

    Die esotherik und damit verbundene homöopathie, anthroposophie usw. ist ein krebsgeschwür unserer gesellschaft. Das schlimme ist, der Staat unterstützt das oft sogar noch. In Deutschland dürfen Homöopathische mittel als geprüfte und wirksame medikamente verkauft werden, wenn die homöopathen sich einig sind, das das ihren grundsätzen entspricht. Wie man sich denken kann fällt durch diese prüfung nle was durch...
    • Share 13.07.2019 14:40
      Highlight Highlight Wie wäre es mit Intelligentem Material? Ich mag dieses abgestandene Wasser auch nicht ob geschüttelt oder gerührt.
    • Sarkasmusdetektor 13.07.2019 16:18
      Highlight Highlight In Globuli ist noch nicht mal Wasser drin...
    • rodolofo 14.07.2019 09:03
      Highlight Highlight Und was VERURSACHT denn diesen Krebs?
      Schon mal was von radioaktiver Strahlung gehört?
      Oder von krebserregendem Glyphosat, Glutamat, Was der Kukuk-at?
      Oder von Mikro-und Makroplastik in der Nahrungskette?
      Pneu-Abrieb? Pestizid-Rückstände? Sondermüll-Depoinien? Ölkatastrophen?
      Irgendwie bin ich es leid, immer wieder die "Schrägen Vögel aus der Esoterik" gegen die "Technokraten-Apparatschiks des Materialismus" zu verteidigen, weil ich mit Esoterik gar nicht viel am Hut habe.
      Und dann sehe ich mich doch wieder dazu genötigt, weil dieser männlich-rivalisierende Diskurs einfach niemals aufhört...
  • Grossmaul 13.07.2019 12:53
    Highlight Highlight Neu???
  • Luzifer Morgenstern 13.07.2019 12:22
    Highlight Highlight Was ist der Unterschied zwischen „übersinnlich“ und „unsinnig“?
    • Ale Ice 13.07.2019 13:21
      Highlight Highlight "Übersinnlich“ und „unsinnig“ ... das Gegenteil von "sinnlich" und "sinnvoll".
    • Luzifer Morgenstern 13.07.2019 16:47
      Highlight Highlight Ich habe übrigens meine Hausaufgaben von letzter Woche gemacht. Wir wollten die Zeugen Jojobas fragen, ob sie auch Sünder wie dich und mich aufnehmen.

      Heute sind die Esotheriker von der Scientology vor dem Globus in Zürich. Und ich habe um einen Schluck Wasser gebeten und gesagt: Danke, Sie haben mich gerade daran erinnert, dass ich vergessen habe, mein Concerta zu nehmen.

      Die sind vor Schock fast explodiert.
      Benutzer Bild
    • Ale Ice 13.07.2019 18:29
      Highlight Highlight Das Bild.

      Derb und doch feinsinnig.

      Tiefsinnig.

      Vom ungeniessbaren, harten Mais zum köstlichen, duftenden Popcorn.

      Ich habe seit unserer Abmachung noch keine Probanden für unser Experiment entdeckt. Halte in Bern aber weiter Ausschau.

      Dir hätte ich für deinen Fleiss gerne einen Kuchen gebacken.
      Benutzer Bildabspielen
    Weitere Antworten anzeigen
  • smoking gun 13.07.2019 12:00
    Highlight Highlight Mir ist Zwirbeldrüsen-Aktivierung symphatischer als ein monotheistischer Gott, der bei Nichtgehorsam seine Schäflein im ewigen Fegefeuer schmoren lässt.

    Im Namen der Zwirbeldrüse werden auch keine Kriege geführt. Mir ist ein Esoteriker lieber als ein dogmatischer Religions-Fundi.
    • Abu Nid As Saasi 13.07.2019 12:42
      Highlight Highlight Same thing
    • Share 13.07.2019 12:51
      Highlight Highlight Primer bleibt Primer. Das ist der Zirbeldrüse herzlich egal.
    • smoking gun 13.07.2019 12:56
      Highlight Highlight Ätzgüsi, es sollte selbstverständlich "Zirbeldrüse" heissen. Ich hatte irgendwie das Wort "Zwiebeldrüse" im Kopf.

      Ich hoffe, die Zirbeldrüse hat mich trotzdem lieb ...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dede7 13.07.2019 11:46
    Highlight Highlight Verschwörungstheorien sind die neue Religion. Chaos und Zufall kann nicht erklärt werden. Es muss Sinn machen.
    • Share 13.07.2019 11:52
      Highlight Highlight Wie sagte Mark Zuckerberg: we run ads.
  • El Vals del Obrero 13.07.2019 11:35
    Highlight Highlight DNA kann man schon "transformieren", dafür reicht z.B. ein längerer Ausflug nach Tschernobyl oder Fukushima. Nur sehr gesund ist das im allgemeinen nicht.
  • Blaubar 13.07.2019 11:12
    Highlight Highlight Ich sehe eine ganz andere Tendenz: Uns wird immer mehr indoktriniert, was richtig und falsch sein soll. YT und Google spucken z.B. bei entsprechender Suche keine kritischen Inhalte z.B. zu 9/11 mehr aus. Die Suchmaschinen zensieren die Anfragen. Man will die Menschenmassen zu einer Einheitsmeinung hinbiegen. Stamm hilft kräftig mit. Danke.
    Dabei geht es mir gar nicht mal um die Inhalte, sondern darum, dass der Diskurs zunehmend unterbunden wird. Eine bedenkliche Tendenz. Auch hier im Blog.
    • Danergy 13.07.2019 11:59
      Highlight Highlight So ein Unsinn!!! Bekämpft wird z.B. gerade auf Youtube die viel zu prominent aufgetauchten Verschwörungstheorien. Der Diskurs wird überhaupt nicht unterbunden. Zumindest nicht, wenn man ernsthafte Argumente hat. Wogegen es eine Gegenbewegung braucht, sind die Verschwörer, Wutbürger, Hasstiraden, Cybermobbing und Trolling. Das hat nämlich mit Diskurs nichts zu tun, ist aber allgegenwärtig geworden auf YT und Co...
    • Share 13.07.2019 12:02
      Highlight Highlight Verstehe ich deine Worte richtig, wenn Ich schlussfolgere dass die Plausibilisierung Suchresultate nach hinten schiebt? Massenmanipulation wie du sie ansprichst passiert schon länger. Spontan fällt mir ein: First Time. Ein Coke Werbe-Jingle. Bei weitem nicht der erste, nicht der letzte.
    • Electric Elefant 13.07.2019 12:10
      Highlight Highlight Bullshit, klar findet man mit Google wenn man nach 9/11 sucht auch Verschwörungstheorien dazu (für dich wohl kritische Inhalte). So erscheint bei mir mit suchbegriff "9/11" immer noch sowas:
      https://www.ae911truth.ch/
      Zum Glück nicht gerade unter den ersten paar Resultaten - aber sie erscheinen immer noch. Kann ja jeder selber ausprobieren... Also erzähl hier doch bitte keine Lügen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Maracuja 13.07.2019 10:42
    Highlight Highlight < Selbst in Russland, einem einst marxistisch-atheistischen Grossstaat, wuchert der esoterische Aberglaube>

    Der wucherte doch schon zu Sowjetzeiten. Vor allem in den dekadenten 80er Jahren. So beschäftigte Breschnew & Co mit Dschuna eine Geistheilerin im Kreml. Keine Ahnung wie es in den Anfängen aussah, aber der Kampg der Genossen richtete sich in 1. Linie gegen organisierte Religion (Christentum, Islam, Judentum, Buddhismus) und umfasste die Deportation und Verfolgung ganzer Volksgruppen (Kalmücken, Krimtataren).
    • Rabbi Jussuf 13.07.2019 13:43
      Highlight Highlight Das hat lange Tradition in Russland. Davor war noch Rasputin, oder die unzähligen heiligen Männer der orthodoxen Kirche, Popen, Mönche und ähnliche, die weiss nicht was für Wunder vollbringen konnten. > Starzen. Obschon es sich um Orthodoxe handelt, hat das "Starzentum" viel mit Esoterik zu tun.
      Dann sei an Helena Blavatsky erinnert, einer Frau mit russischen Wurzeln, die die Theosophie begründete, woraus später die Anthroposophen entstanden.
    • smoking gun 13.07.2019 19:13
      Highlight Highlight @Rabbi Jussuf: Auch Goethe war ein Esoteriker. Er hat sich intensiv mit Alchemie beschäftigt. Und er fand nichts verwerfliches dabei.
  • morlitaa 13.07.2019 10:38
    Highlight Highlight Lieber Hugo, warum so negativ?
    Ich würde mich auch als Esoterikerin bezeichnen, aber weil die "herkömmlichen" Religionen mir nichts hergeben. Der Naturglaube, wie ich ihn nenne, hat noch keine Kriege oder Hass anderen gegenüber geschürt, andere Religionen schon.Es ist doch genau so stumpfsinnig anderen zu sagen es gibt nur den einen Gott der alle liebt, aber Homosexualität als Krankheit sieht. Wenn du schon so über Esoterik denkst bzw schreibst, hast du den Sinn von Religionen nicht begriffen. Klar gibt es kmische Heiler etc, aber auch die haben das ganze 0 verstanden!
    • Danergy 13.07.2019 12:06
      Highlight Highlight Das Problem ist nur:
      Diese „komischen“ Heiler sind sehr oft die erfolgreichsten und mächtigsten in der esoterischen Welt. Und WEHE, Journalisten berichten kritisch darüber, oder Aussteiger halten kritische Vorträge. Es gibt dazu genügend Beispiele (zb eine massiv angefeindete ex-Homöopathin...). Und ja, diese verbissenen Esoteriker gibt es von Homöopathen bis zu Geistheilern oder Quantenmedizinern. Da steckt viel Geld dahinter, und überall wo viel Geld im Spiel ist, wirds schnell dreckig.
    • Electric Elefant 13.07.2019 12:29
      Highlight Highlight Falsch! Aus Esoterik hat sich schon manche Ideologie entwickelt, die vielleicht keine Kriege ausgelöst hat, aber durchaus Hass schürt... So ist z.b die Ariosophie aus der Theosophie entstanden - und wenn die Ariosophie keinen Hass schürt, weiss ich auch nicht. Und das ist nur ein Beispiel von vielen... Im Hass schüren muss sich die Esoterik echt nicht hinter den Religionen verstecken.
      Ich glaube dir ja, dass du für Dich einen toleranten Weg gefunden hast - aber das Esoterik keinen Hass schürt, stimmt so ganz klar nicht.
    • Sarkasmusdetektor 13.07.2019 16:24
      Highlight Highlight Dass bisher (noch: keine Kriege daraus entstanden sind, dürfte vor allem daran liegen, dass noch kein Staat das ganze zur Staatsreligion gemacht hat. Die einzelnen esoterischen Glaubensrichtungen sind schlicht zu klein, um Kriege anzuzetteln.
  • Elmar Künstler 13.07.2019 10:16
    Highlight Highlight Solange man die Erkenntnise selbst erlebt von den erlesenen Büchern, so hat es ganz klar Wahrheiten im Inhaltlichen Aspekt von den Esoterischen Bücher. Viele Menschen haben Gst keinem Mut solche Bücher zu lesen.

    Es ist schon erschreckend, dass viele Menschen sich nicht bewusst sind, dass sie Menschen sind. Sondern Programmierte Wesen sind, die mit dem Kopf durch die Wand gehen, und erst am tiefsten Punkt vom Leben werden Sie wach. Und dann funktioniert aufeinmal die Feinfühligkeit.
    • Share 13.07.2019 11:24
      Highlight Highlight @Elmar
      Das denke ich mir auch jedesmal, wenn ich unter der Habsburg durch muss; in den Tunnel gefahren werde. Dann nehme ich mir immer ganz fest vor - das ist nur eine Affirmation - ich bin frei. Probier‘s aus!
    • RicoH 13.07.2019 11:28
      Highlight Highlight Ich weiss ja nicht, welches Erlebnis sie an diesen tiefsten Punkt gebracht hat.

      Wenn der Glaube dann ihre einzige Hoffnung und Stütze ist, ist sicher nichts dagegen einzuwenden.

      Wenn sie jetzt aber wie hier, das als einzig WAHRE darzustellen versuchen, dann ist das nicht mehr in Ordnung.

      Hier unterscheiden sie sich nicht mehr von all den Sektierern, die in ihrem Wahn das Heil für die Menschheit versprechen.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 13.07.2019 11:35
      Highlight Highlight @Elmar Künstler
      Als Mensch der ein großes Interesse an Schamanismus hat, sage ich jetzt nur das: Einfach nein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Danergy 13.07.2019 10:15
    Highlight Highlight Das Problem ist, dass die sich mit ihrer Masche gerne ein wissenschaftliches Mäntelchen umlegen. Das geht von Handlesen bis zu Quantenheilung. Überall werden “Studien” (teils auch absolut echte) zitiert, falsch interpretiert, mit hanebüchenen obskuren Theorien verbunden etc.
    Und am Ende steht ein allwissender Guru, eine Heilslehre, Verschwörungstheorien. Immer das gleich Muster. Immer abzielend auf schwache, leicht zu überzeugende “Opfer”. Esoterik ist wirklich ein schlimmes Feld, und hat im Zusammenspiel mit Verschwörungstheorien leider stark von den Möglichkeiten des Internets profitiert
  • Trump's verschwiegener Sohn 13.07.2019 10:13
    Highlight Highlight Wundert das jemanden in einer Zeit, in der Trump gewählt wird? Ist doch grindsätzlich dasselbe. Mike Shiva ist in der CH reich geworden.
    • m. benedetti 13.07.2019 16:32
      Highlight Highlight Hast wohl eine Trump-Neurose, der ist doch hier gar nicht das Thema
  • pamayer 13.07.2019 09:53
    Highlight Highlight Das grosse Business mit dem Seelenheil, früher Zwang & Amen, heute Liberalisierung & Rubel.
    • Share 13.07.2019 11:26
      Highlight Highlight Rüebli, Rüebli
  • trou 13.07.2019 09:50
    Highlight Highlight Kennt jemand Personen in seinem Umfeld oder glaubt selbst an hier beschriebenes? Ich jedenfalls nicht.
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 13.07.2019 11:25
      Highlight Highlight In meiner Familie gibts es immer wieder Leute die in dieses Milieu geraten.

      Die Ursache ist einfach, kein Geld.
      Dann kommt ein Guru daher und Verspricht möglichkeiten schnell viel Geld zu machen.

      Ein anderer Familienkreis steckt im Freikirchensumpf
    • Busczikowski 13.07.2019 14:48
      Highlight Highlight Sieht bei mir genau gleich aus. Die Seite mit weniger Geld eifert den Heilern hinterher. Die Seite mit mehr Geld isoliert sich mit ihrer Freikirche 🤷‍♂️
    • Rabbi Jussuf 13.07.2019 16:00
      Highlight Highlight trou
      Du solltest mal ein paar Personen in deinem Umkreis ansprechen. Du wirst überrascht sein, wie viele mindestens ansatzweise an esoterischen Hokuspokus glauben!

      Ich denke nicht, dass sich die Erfahrung mit dem Geld verallgemeinern lässt. Ich hatte da eher den umgekehrten Eindruck, dass eher Leute mit genügend Geld esoterisch abschweifen und die mit wenig Geld in Sekten/evangelikale Kreise geraten.
      Interessant wäre es aber, diesen Zusammenhang genauer zu untersuchen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • tolgito 13.07.2019 09:38
    Highlight Highlight Solange die Masse dumm ist können solche Gestalten ihre Lehre auch an die Masse bringen... und dumme gibt es leider immer mehr.
    • RicoH 13.07.2019 11:44
      Highlight Highlight Es ist etwas trivial, das Ganze mit der Dummheit von Menschen zu begründen.

      Offensichtlich gibt es Menschen, die einen Halt im Glauben finden und diesen auch brauchen.

      Es ist nicht an uns zu urteilen, wie denn jetzt dieser Glaube auszusehen hat, das sollten wir diesen Menschen schon selbst überlassen.

      Verwerflich ist nur, dass es Menschen gibt, die diesen Umstand – der Suche nach Halt – missbrauchen und gezielt für ihre Zwecke ausnutzen.
    • rodolofo 13.07.2019 14:52
      Highlight Highlight Die Gurus machen sich zunutze, dass wir Menschen Herden-Säugetiere sind.
      Das heisst, wir werden immer dorthin drängen, wo die Andern hin wollen.
      Nur so lassen sich der alljährlich wiederkehrende Osten- und Ferienbeginn-Stau am Gotthard, der Massentourismus und die Augentierchen an den Augen von jungen Frauen erklären.
      Wenn also eine Umarmerin aus Indien da ist, müssen Alle hingehen und die erleuchtende Erfahrung einer solchen Umarmung durch "die Umarmerin aus Indien" machen.
      Das sind Leute "Flash-Mobs", ziemlich konventionell (Turnfest) bis schräg-abgefahren (Lach-Joga)...
    • Grohenloh 13.07.2019 17:34
      Highlight Highlight Ricoh:
      Völlig einverstanden. Für die meisten Menschen ist es nicht einfach zu akzeptieren, dass das Leben keinen für uns erkennbaren Sinn hat und kurz und leidvoll (heute dank der modernen Medizin, der Technologie und einigermassen rationalem Verhalten weniger als früher) ist.
      Deshalb suchen viele nach einer Hoffnung.

      Bonmot: Ein berühmter Physiker hat mal gesagt: Es gibt keinen Grund zum Optimismus, mittelfristig sind wir alle tot.
    Weitere Antworten anzeigen
  • häxxebäse 13.07.2019 08:56
    Highlight Highlight Naja, neu ist relativ... in den kommunistischen ländern war das schon seit anbeginn des kommunismus so. Ich komme ursprünglich aus einem widerlichen staat namens jugoslawien und da religion zt verboten war (erst 74 gelockert) wurde der glaube bei den meisten durch esoterik ersetzt, im kath teil etwas weniger, als in anderen gebieten, aber esoterik war alltag. Kafeesatzlesen, pendeln, alles so lächerliches zeug.
    • redeye70 13.07.2019 12:01
      Highlight Highlight Aberglaube ist weit verbreitet in allen Gesellschaften der Welt. Mitterand liess sich von ElisabethTeissier Horoskope erstellen für seine politischen Entscheidungen. Wenn man die Bibel liest strotzt die nur so von Mythen und Legenden, wundersamen Heilungen usw. Glaube und Aberglaube liegen eng nebeneinander.
    • rodolofo 13.07.2019 14:45
      Highlight Highlight Ich glaube daran, dass der Dreierblock "777" in Autonummern ein bestätigendes "Zeichen von Oben " ist dafür, dass ich mich im Leben auf dem richtigen Kurs befinde.
      Letzthin hatte ich dann sogar einen Viererblock vor Augen: "7777"!
      Ich weiss, dass das völliger Quatsch ist, und doch verschaffe ich mir mit diesem selber erfundenen Aberglauben kleine Glücksgefühle in meinem Alltag. Denn man hat ja sonst nichts...
    • häxxebäse 13.07.2019 15:51
      Highlight Highlight Tut ja niemandem weh und wenn es freude bringt = noch besser. Solange religion/aberglaube trostspender ist, stört es ja nicht. Die meisten religionen zerstören aber meist mehr, als dass sie trost spenden. Das finde ich gefährlich
    Weitere Antworten anzeigen
  • LuLaa 13.07.2019 08:53
    Highlight Highlight "Überspannte Menschen haben schon immer abstruse religiöse Ideen und Weltbilder entwickelt."

    Die ganze Menschheitsgeschichte ist geprägt von abstrusen religiösen Ideen und Weltbildern. Jede Religion hat seine Anhänger, die bedinungslos die entsprechende Lehre vertreten, ohne jemals eine Sekunde etwas zu hinterfragen.

    Wo wissen aufhört, fängt der Glaube an. Viele Menschen brauchen und wollen den Glauben an etwas höheres, das ihnen einen Sinn fürs Leben gibt.

    Der Vatikan hat längst ausgedient. Ersatz kommt offensichtlich aus Russland.. ;-)

    • häxxebäse 13.07.2019 12:52
      Highlight Highlight Russland war und ist nicht römkath, somit nix zu tun mit dem vatikan. Die sind russ.orthodox, diese glauben nicht an die funltion des papstes.
    • rodolofo 13.07.2019 14:36
      Highlight Highlight So abstrus sind diese Gut/Böse-Denkmuster gar nicht!
      Ich behaupte, dass sie eine Fortsetzung der täglichen Ackerbau- und Viehzucht-Erfahrungen in geistige Sphären hinein sind:
      In der Landwirtschaft spalten wir die Natur in "Lieblinge", die wir hegen und pflegen bis zu dem Moment, wo wir sie töten und verspeisen (müssen) und in überhaupt nicht willkommene und überhaupt nicht geschätzte Lebewesen, die sich bei uns unbeliebt gemacht haben, als Mitesser, Schmarotzer und "Schädlinge".
      Diese Lebewesen, die nicht in unser agrikulturelles, bzw. christliches Konzept passen, "verteufeln" wir dann...
  • rodolofo 13.07.2019 08:48
    Highlight Highlight Eine Grundillusion der Aufklärung (die durchaus christliche Züge trägt) ist, dass eine "gute" Wissenschaft den "bösen" Glauben verdrängen und besiegen werde.
    Nun ist es aber so, dass die "gute" Wissenschaft auch Atombomben, AKW's und die Gentechnologie ermöglicht hat und dass unsere kapitalistisch-globale Hochleistungs-Gesellschaft nebst ungeheuren Mengen an Detail-Wissen und an Technologie genau die Bedingungen und Milieus reproduziert, in denen die Esoterik gedeiht und die fantastischsten Blüten treibt.
    Esoterik ist ja eine Art Do-it-yourself-Religion, passend zum persönlichen Lifestyle...
    • pamayer 13.07.2019 09:44
      Highlight Highlight Sehr gut auf den Punkt gebracht.
    • Gruschenko 13.07.2019 09:53
      Highlight Highlight Naja, Gentechnologie und AKWs sind ja nicht per se schlechte wissenschaftliche Erungenschaften, aber sonst bin ich einverstanden mit ihren Ausführungen.
    • rodolofo 13.07.2019 10:37
      Highlight Highlight @ Gruschenko
      Einverstanden, ausser mit dem dass AKW's und Gentechnologie nicht per se schlechte wissenschaftliche Errungenschaften seien.
      Doch, genau das sind sie: Per se schlecht!
      Was aber nicht verhindert, dass sie da sind...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Aithria 13.07.2019 08:35
    Highlight Highlight Ich weiss nicht, ich verstehe die Aufregung nicht. Solche Verkündungen gibt es gewiss schon seit Menschengedenken, Verblendung und Verführung der Massen ganz genauso. Ich verstehe auch nicht, wie man scheinbar völlig unvoreingenommen den Begriff der Wissenschaft als einzig festen Boden anerkennt. Was Wissenschaft ist, ist eine Frage der geltenden Definition, ja der Behauptung einer Mehrheit. Was Wissenschaft leisten soll, hängt ja genauso vom Selbstverständnis des Wissenschaftlers ab. Was ist, wenn diese Esoteriker der Welt Frieden bringen (was ich selber auch nicht für wahrscheinlich halte)?
    • tantemagda 13.07.2019 09:34
      Highlight Highlight 1. ist Wissenschaft keine „Behauptung“ der Mehrheit, die Wissenschaft liefert Fakten - und obwohl ich das beim Betrachten unserer Gesellschaft oft bezweifle, sollte sie tatsächlich von der Mehrheit als wahr erachtet werden. Denn sie bringt Fakten mit sich - keine Meinungen.
      2. Hängt Wissenschaft nicht vom „Selbstverständnis des Wissenschaftlers“ ab. Ein richtiger Wissenschaftler widerlegt seine Hypothese, wenn er erkennt, dass sie falsch ist.
    • Gender Bender 13.07.2019 10:39
      Highlight Highlight @tantemagda: Fakten ist so ein blendendes Wort aus dem letzten Jahrhundert. Lässt auf vermeintlich letzte Antworten schliessen und das geht über ihre lustige Interpretation von Popper hinaus. Letztendlich liefert jede Wissenschaft Wahrscheinlichkeiten für das Eintreten von Ereignissen. Nichts anderes, nur Wahrscheinlichkeiten.
    • Aithria 13.07.2019 11:55
      Highlight Highlight Ich finde nicht, dass tangemagda mich widerlegt hat.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Spooky 13.07.2019 08:32
    Highlight Highlight "Wenn aber weite Bevölkerungskreise..."

    Wenn man von weiten Bevölkerungskreisen redet, sollte man vielleicht zuerst definieren, wieviele Personen ein weiter Bevölkerungskreis umfasst.

    Ich jedenfalls habe bis jetzt von diesem ominösen Herrn Kalen noch nie etwas gehört.
  • Spooky 13.07.2019 08:23
    Highlight Highlight "Um die meisten Menschen weiter auf der Sklavenebene halten zu können, seien auf der genetischen und feinstofflichen Ebene spezielle Informationsblockaden «installiert» worden, die die Entwicklung von Seele, Bewusstsein, Gehirn und Körpertransformation verlangsamen und zum Teil sogar komplett blockieren würden."

    Um die Entwicklung des Bewusstseins komplett zu blockieren, genügt die permanente Berieselung mit unseren Mainstream-Medien voll und ganz.

    • Klaus07 13.07.2019 09:09
      Highlight Highlight Gegen Mainstream-Medien und gleichzeitig in Mainstream Medien Kommentare schreiben. Wie passt das zusammen?

      Oder andere Frage, welche Medien bezeichnen Sie als Mainstream?
    • Livia Peperoncini 13.07.2019 09:19
      Highlight Highlight @Klaus07 Zum Beispiel BuzzFeed Kopien.
    • Spooky 13.07.2019 09:22
      Highlight Highlight Klaus07

      Passt gut zusammen. Mein eigenes Bewusstsein wird ja auch von Mainstream-Medien permanent berieselt, ob ich will oder nicht. Und falls mein Bewusstsein von ihnen blockiert ist, kann ich das nicht wissen, sonst wäre es ja nicht blockiert.

      Auf deine andere Frage antworte ich nicht. Ich will ja noch weiterhin auf Watson Kommentare schreiben dürfen. 😆👻
    Weitere Antworten anzeigen
  • Klaus07 13.07.2019 07:47
    Highlight Highlight „Wenn aber weite Bevölkerungskreise solche Hirngespinste als «neue Wissenschaft» und religiöse Offenbarungen bewerten und den Urheber als Heilsbringer oder neuen Messias verehren, muss man wohl von einer kollektiven Verblendung sprechen.“

    In diesem Text hat sich ein Fehler eingeschlichen. Es müsste Verblödung heissen.

    Wie immer geht es nur um Geld!
  • RicoH 13.07.2019 07:43
    Highlight Highlight Glaube entsteht nur dann, wenn wissenschaftlich nichts belegt werden kann, denn sonst würden wir über Fakten und nicht Glaube diskutieren.

    Hier wird versucht, Pseudowissenschaft als neue Glaubensrichtung zu verkaufen. Wird sicher genug AnhängerInnen finden, denn jeder kann glauben was er/sie will. Vernunft war im Glauben nie ein Thema.
    • RomT 13.07.2019 07:58
      Highlight Highlight Das stimmt doch nicht, Forschung muss nichts mit Glaube zu tun haben. Anhänger der Flat Earth-Theorie sind gutes Beispiel dafür.
    • Aithria 13.07.2019 08:41
      Highlight Highlight @RicoH
      Das Faktum (kann kein Latein, sorry) ist ein Begriff woran ein Konzept hängt. Es bleibt jedoch auch bei diesem Konzept ein undefinierter Raum übrig: Treiben Sie eine Definition voran einer Sache, sie werden Zeit Ihres Lebens damit nicht fertig werden. Man kann somit nur unvollständige Fakten liefern,im Besten Falle bleibt 0.1% unbestimmt -doch dieser Anteil der bekannten Menge kann, wüsste man um den Umfang des ganzen,so gross sein, dass das ganze vormals bekannte 99.9% zu einer Fussnote wird. Nehmen Sie Kolumbus, der Indien gefunden zu haben meinte, aber auf etwas völlig neues stiess.
    • RicoH 13.07.2019 08:58
      Highlight Highlight Nun ja, Kolumbus glaubte, Indien entdeckt zu haben. Dieser Glaube konnte später faktisch widerlegt werden.

      Man kann sich schon Gedanken zur Wissenschaft machen und generell zur Intelligenz der Menschen. Es ist und bleibt nun mal ein Faktum, dass Glaube

      a) nichts beweisen kann und
      b) per se auch nichts beweisen muss

      Wissenschaft hingegen muss immer die Beweisführung erbringen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • atorator 13.07.2019 07:40
    Highlight Highlight Schwache Menschen brauchen immer irgendetwas, um sich daran anzulehnen. Das sieht man bei Freikirchen, bei Globuli oder an den Millionen von Mike Shiva.

    Die Lebenskraft und -freude muss von innen kommen, nicht von aussen für 999.95 CHF.
  • das Geflüster 13.07.2019 07:11
    Highlight Highlight Hugo

    Mir scheint, die einzige Religion, die heute wirklich das Potential hat, eine echte Gefahr darzustellen, ist der Islam.
    Du als Religionskritiker hättest allen Grund dazu, dich etwas intensiver damit auseinanderzusetzen.

    Oder wurde dir von diesem Thema durch der Redaktion abgeraten?

    So streust du uns doch nur Sand in die Augen und setzt uns auf eine falsche Fährte.
    • RicoH 13.07.2019 09:50
      Highlight Highlight Auf was begründest du deine These?

      Ist es nicht so, dass jede Religion das Potenzial hat, gefährlich zu werden (siehe Kreuzzüge, Missionierung, Hexenverbrennung, etc., etc...)?
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 13.07.2019 10:58
      Highlight Highlight @Das Geflüster
      Schau dir mal die älteren Beiträge von Hugo Stamm an.
      Er hat auch schon den Islam kritisiert.
      Verwundert mich jedoch nicht, dass du dir zu schade dafür bist, zuerst zu recherchieren und erst dann rine dicke Lippe zu riskieren.
      Denn jetzt kannst du wieder über deine Kritiker jammern und perfekt das Opfer spielen.
    • Karl Marx 13.07.2019 11:19
      Highlight Highlight Wer den Koran durchliest erkennt die Brutalität und Gnadenlosigkeit des Textes, der auch keinen Interpretationspielraum zulässt, wie in einer der ersten Suren geschrieben wird. Aber vorallem die drei grossen Wüstenreligionen sind von Gewalt geprägt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Share 13.07.2019 07:09
    Highlight Highlight Wo beginnt die Quantenmechanik und wo endet die neurolinguistische Programmierung? Ein Faszinosum das sich der Rationalität entzieht und sich fachgerecht unter Kosmologie einreihen lässt. Nun, dieses Gebiet ist durch die alten Ägypter mit Darstellungen von der Mondgöttin Nut repräsentiert. Was die Antroposophen daraus ableiten, darf als esoterischer Darwinismus bezeichnet werden. Somit ist diese hier beschriebene Esoterik eine weitere Episode des Neo-Darwinismus und wird zur gezielten Manipulation eingesetzt.
    • Roman Loosli 13.07.2019 08:17
      Highlight Highlight Aber Gott existiert.... haha
    • Karoon 13.07.2019 09:07
      Highlight Highlight @Share: verstehst du wirklich alle Begriffe, mit denen du hier rumschwurbelst? Zudem, was haben Quantenmechanik, Linguistik, Kosmologie etc. miteinander zu tun?
    • Bird of Prey 13.07.2019 09:45
      Highlight Highlight @share, ich hätte auch gerne eine etwas differenzierter Darstellung deiner Begriffswut.
      NLP wird an der FHNW gelehrr als Teil der Osychologie
      Quantenmechanik wird an der Uni ZH, ETH, EPFL unt weitere gelehrt als Teil der Physik, Astronomie, oder eigene Disziplin
      Nur den Begriff Kosmologie kann ich nicht einordnen und ich finde auch keine Gemeinsamkeiten, welche mit dem All zu tun hätte
      Aufklärung ist erwünscht🧐
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rabbi Jussuf 13.07.2019 06:21
    Highlight Highlight Auf 2-3% der Gehirnpotential begrenzt.
    Spricht er da von seiner Anhängerschaft?
    • pamayer 13.07.2019 09:51
      Highlight Highlight Nööö, von sich selbst.
    • Luzifer Morgenstern 13.07.2019 22:53
      Highlight Highlight Die Scientologen sind nett. Die glauben, dass wir es immerhin auf 10% bringen.

      Und auch da würde der Arzt meine Organe entnehmen.

Der Aberglaube grassiert – und er kann die Welt in den Abgrund führen

Der Aberglaube ist das grösste geistige Übel unserer Zeit. Er vergiftet das Bewusstsein vieler Menschen, die dadurch leicht beeinflussbar oder manipulierbar sind. Ausserdem sind Abergläubische oft autoritätsgläubig und entwickeln ein verschobenes Weltbild, das den Blick auf die Realität verstellt. Nach meinen Erfahrungen sind sie überdurchschnittlich anfällig für Fake News und Verschwörungstheorien.

Dass der Aberglaube auch heute noch weit verbreitet ist, überrascht und verstört auf den ersten …

Artikel lesen
Link zum Artikel