USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dicke Luft bei TV-Debatte der Demokraten: Warren verweigert Sanders den Händedruck



Die demokratischen Präsidentschaftsbewerber in den USA haben in der Nacht zu Mittwoch ihre letzte Fernsehdebatte vor Beginn der Vorwahlen begonnen. Für die TV-Runde in Des Moines im US-Bundesstaat Iowa – wo am 3. Februar die ersten Vorwahlen stattfinden – hatten sich sechs Anwärter qualifiziert.

Darunter sind die Kandidaten, die in Umfragen vorne liegen: Der moderate Demokrat und Ex-US-Vizepräsident Joe Biden, die linksgerichteten Senatoren Bernie Sanders und Elizabeth Warren sowie Pete Buttigieg, der gemässigte frühere Bürgermeister aus Indiana. Ausserdem sind die Senatorin Amy Klobuchar und der Milliardär Tom Steyer dabei.

From left, Democratic presidential candidates businessman Tom Steyer, Sen. Elizabeth Warren, D-Mass., former Vice President Joe Biden, Sen. Bernie Sanders, I-Vt., former South Bend Mayor Pete Buttigieg, and Sen. Amy Klobuchar, D-Minn., stand on stage, Tuesday, Jan. 14, 2020, before a Democratic presidential primary debate hosted by CNN and the Des Moines Register in Des Moines, Iowa. (AP Photo/Charlie Neibergall)
Amy Klobuchar,Pete Buttigieg,Bernie Sanders,Joe Biden,Elizabeth Warren,Tom Steyer

Die aussichtsreichsten Präsidentschaftskandidaten der Demokraten bei der TV-Debatte im US-Bundesstaat Iowa. Bild: AP

Warren vs. Sanders

Besonders hitzig ging es zwischen Warren und Sanders zu.

Warren hatte am Montag nämlich behauptet, dass Sanders ihr bei einem privaten Treffen Ende 2018 gesagt habe, dass er nicht glaube, dass eine Frau die Wahl im kommenden November gegen Amtsinhaber Donald Trump gewinnen könne. Sanders dementierte das am Dienstagabend energisch. «Ich habe das nicht gesagt», betonte er. Sanders sicherte zu, dass er jede Frau oder jeden Mann unterstützen werde, der von der demokratischen Partei nominiert würde.

Auch Warren meldete sich noch zur Angelegenheit zu Wort. Auf die Frage, wie Warren auf Sanders' vermeintliche Aussage, dass eine Frau nicht US-Präsidentin werden kann reagiert habe, antwortete sie: «Ich habe widersprochen». Damit bezichtigte sie Sanders der Lüge, da er zuvor bekräftigte, nichts dergleichen gesagt habe.

Kurz nach Ende der Debatte dann der Aufreger: Warren ging auf Sanders zu. Als der 78-Jährige der Demokratin die Hand schütteln wollte, wich diese aus und richtete einige Worte an Sanders. Die Worte schienen den Demokraten zu ärgern: Er antwortete mit fester Mine und wandte sich schliesslich von Warren ab. Welche Worte die beiden wechseln, konnte man leider nicht hören. Die Stimmung zwischen Warren und Sanders scheint angespannt zu sein.

Biden vs. Trump

Der frühere Vizepräsident Biden warf Trump am Dienstagabend bei der TV-Debatte zudem vor, bei der Begründung für die Tötung des iranischen Generals Kassem Soleimani «glatt gelogen» zu haben. Biden bezog sich damit auf die Aussage Trumps, Soleimani habe Anschläge auf US-Botschaften im Nahen Osten geplant.

Democratic presidential candidate former Vice President Joe Biden speaks Tuesday, Jan. 14, 2020, during a Democratic presidential primary debate hosted by CNN and the Des Moines Register in Des Moines, Iowa. (AP Photo/Patrick Semansky)
Joe Biden

Joe Biden warf Trump vor, über die Gründe für die Tötung von Soleimani gelogen zu haben. Bild: AP

Iran-Frage

Schon der von Trump beschlossene einseitige Rückzug aus dem Atomabkommen mit dem Iran 2018 sei ein grosser Fehler gewesen, sagte Biden. Die USA seien jetzt international «isoliert». Die Europäer würden inzwischen Washington und Teheran gleichermassen zur Zurückhaltung aufrufen.

Senator Sanders warnte, Trump drohe die USA in einen neuen Krieg zu führen, der «schlimmer» ausfallen könnte als der Irak-Krieg. Auch Sanders kritisierte Trumps Rückzug vom Atomabkommen mit Teheran.

Mittlerweile bewerben sich noch zwölf Demokraten darum, bei der Präsidentschaftswahl im November 2020 den Republikaner Trump herauszufordern. Die Fernsehdebatte in Iowas Hauptstadt Des Moines ist die siebte ihrer Art. Das Format wird auch nach Beginn der Vorwahlen fortgesetzt: Die nächsten Debatten sind im Februar geplant. (mim/sda/dpa/afp)

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

So schimpft Bernie Sanders über Donald Trump

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

Link zum Artikel

Kein Corona-Virus im Zürcher Triemli-Spital

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Der Winter kommt: Schnee und Sturmböen

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

225
Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

15
Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

26
Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

40
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

124
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

96
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

67
Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

118
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

181
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

53
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Kein Corona-Virus im Zürcher Triemli-Spital

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

325
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Der Winter kommt: Schnee und Sturmböen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

90
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

225
Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

15
Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

26
Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

40
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

124
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

96
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

67
Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

118
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

181
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

53
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Kein Corona-Virus im Zürcher Triemli-Spital

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

325
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Der Winter kommt: Schnee und Sturmböen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

90
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

74
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
74Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Träumer 15.01.2020 13:56
    Highlight Highlight Moderator: "Sen. Sanders, you said a woman can't win the election."

    Bernie: "I did not."

    Moderator: "Are you saying that you did not say that?"

    Bernie: "Correct."

    Moderator: "Sen. Warren, what did you think when Sen. Sanders told you a woman could not win the election?"

    WTF?!
  • Träumer 15.01.2020 13:25
    Highlight Highlight Was für eine Schmierkampagne von seitens CNN und Warren.

    Bernie hat sich in der Vergangenheit sich schon so lange für eine weiblichen Präsidenten geäussert, da war Warren noch eine Reagan unterstützende Republikanerin.
    Benutzer Bild
  • ray cappo 15.01.2020 12:27
    Highlight Highlight noch lieber als trump wäre mir persönlich mike pence👌🏼
  • Tom H 15.01.2020 11:13
    Highlight Highlight Bernie ist für mich der fähigste und integerste der Kanditaten. Bedenken habe ich wegen seines Alters und Gesundheit. Mit einer guten Wahl seines „Running Mates“ könnte er echte Chancen gegen Trump haben.
    Er gehört leider aber nicht zum Demokraten-Establishment, welches „Big Business“ im Rücken hat und die Dems werden wie bei Hillary im 2016 wieder alles dafür tun, dass Bernie nicht als Kanditat gegen Trump aufgestellt wird.
    Am Schluss wird es wohl der farblose Biden sein, dessen grösste Errungenschaft die Freundschaft mit Obama ist und wir werden Trump für weitere 4 Jahre ertragen müssen.
  • Luki Bünger 15.01.2020 11:12
    Highlight Highlight Trump ist schwer zu schlagen, egal für wen, weil er sich nicht an die Regeln hält. Das wäre auch für z.B. Obama kein Spaziergang gewesen.

    Ist aber schon bemerkenswert, wie sich auch hier das Bild der schwachen Demokraten hält, bloss weil sie sich schwertun, innerhalb der Spielregeln zu bleiben und das im Duell mit einem, der Spielregeln grundsätzlich missachtet.

    Nun bleiben zwei Optionen: Man beginnt eben auch mit lautem Populismus (und hilft Trump dabei, die demokratische Debatte zu unterwandern) oder nimmt in Kauf, immer zwei, drei dB leiser zu sein.

    Bisschen wie Arena mit Köppel.
  • herrkern (1) 15.01.2020 10:15
    Highlight Highlight Das zeigt mir, dass ich mich inhaltlich keine Sekunde damit befassen muss. Offenbar haben sie 2 Stunden lang nur ihre bekannten Positionen rausgeblasen.
  • P. Silie 15.01.2020 10:09
    Highlight Highlight Das dürfte noch hässlich werden. Warren's Team ging ja bereits auf Mayor Pete los und versuchte ihn fertig zu machen. Sanders wird auch seine Messer rausholen.. Für Spannung dürfte gesorgt sein.. Auf jeden Fall wird der Wahlkampf so schmutzig werden wie noch nie! 😎🍿
  • yoh 15.01.2020 10:08
    Highlight Highlight Ehm, hier schreiben ein paar über die Zerstrittenheit der Demokraten... Ihr wisst aber was eine Debatte ist, oder?

    *seufz*
  • ItsMee 15.01.2020 09:52
    Highlight Highlight Sanders oder andrew young wären das beste was der USA Passieren könnte ... aber nein, die *** werden wohl wieder Trump wählen ..

    MURIKA
  • BetterTrap 15.01.2020 09:51
    Highlight Highlight 2h Debatte und ein verweigerter Handschlag ist die Schlagzeile?
    Anstrengend.
  • ray cappo 15.01.2020 09:19
    Highlight Highlight bunch of clowns diese demokraten. trump hat schon gewonnen. ist eh besser so👍🏼
  • roger.schmid 15.01.2020 09:12
    Highlight Highlight Sanders lag in vielen Umfragen vorne - da war ja klar, dass das Establishment reagieren musste...
    Sehr enttäuschend, was sich Warren dazu einspannen liess. Sie wäre die einzige Alternative zu Sanders gewesen, doch diesen Anspruch hat sie sich somit verspielt.
    Dieses Theater wird ihr aber nicht helfen, sondern kurzfristig nur Biden. Sehr wahrscheinlich schielt sie auf einen guten Posten in einer Biden Regierung, doch diese Rechnung wird nicht aufgehen - denn Biden würde gegen Trump verlieren wie Hillary Clinton.

    Zuerst aber mal schauen, ob dieser 'smear' Sanders wirklich etwas anhaben kann.
    • Bruno S.1988 15.01.2020 12:19
      Highlight Highlight "Zuerst aber mal schauen, ob dieser 'smear' Sanders wirklich etwas anhaben kann."

      Ich denke nicht. Bernie's Wähler wissen ganz genau wofür er steht. Sie wissen auch dass die Medien ständig gegen ihn schissen. Nichts neues.

      "Video emerges of Bernie Sanders saying in 1988 a woman could be elected president"
      Play Icon
    • roger.schmid 15.01.2020 20:17
      Highlight Highlight "backfired spectacularly"...

      Play Icon
  • Basti Spiesser 15.01.2020 09:05
    Highlight Highlight Es ist schon auch eine ziemlich beeindruckende Leistung, sich so schlecht anzustellen, und gegen jemanden wie Trump so massiv zu verlieren.
  • BratmirnenStorch 15.01.2020 09:02
    Highlight Highlight Wenn die Demokraten tatsächlich so dämlich sind, gerade jetzt keine Einigkeit zu zeigen, dann haben die Amis Trump weitere 4 Jahre verdient. Nur blöd, dass dies auch den Rest der Welt trifft.
    • PlayaGua 15.01.2020 11:19
      Highlight Highlight Wie sollen sie den bei den Vorwahlen Einigkeit zeigen?
    • BratmirnenStorch 15.01.2020 18:49
      Highlight Highlight Ganz einfach Grösse zeigen und den besten und vielversprechendsten Kandidaten pushen. Statistiken und Meinungsumfragen gibt es genug.
      Das ist immer noch besser als sich gegenseitig aufs Maul zu hauen.
  • Glenn Quagmire 15.01.2020 08:42
    Highlight Highlight Die kann italienisch?
    Benutzer Bild
  • Adi E. 15.01.2020 08:23
    Highlight Highlight Dass es die Demokraten einfach nicht schaffen, irgendjemanden mit Schneid, Rückgrat und einer gewissen Intelligenz aufzustellen... Wahnsinn. Somit weitere 4 Jahre mit Trump...
    • Träumer 15.01.2020 13:07
      Highlight Highlight Kannst Du mir sagen welche von den drei Eigenschaften Bernie fehlen?
    • Adi E. 16.01.2020 00:10
      Highlight Highlight Sämtliche! Plus ein realistisches Weltbild.
  • Lodestone 15.01.2020 08:18
    Highlight Highlight Wahrscheinlich hat Sanders gemeint ,,Keine Frau wie SIE, wird Trump schlagen,,
  • Bruno S.1988 15.01.2020 08:15
    Highlight Highlight Dieses Theater wird Warren mehr schaden als Bernie. Es steht Aussage gegen Aussage. Bernie ist seit 40 jahren aufrichtig, ehrlich und auf der richtigen Seite der Geschichte. Warren nicht. Die plötzliche Unterstützung von Hillary 2016, obwohl sie politisch Bernie nahe steht. Ihre Lüge betreffend ihrer indianischen Herkunft. Und ihr Rücktritt von "medicare4all", nachdem sie erst dafür politisiert hat!

    Nun setzt sie auf die sexismus-karte. Das ist der Tiefpunkt. Identity politics ist der grund warum Trump heute präsident ist!
    • just sayin' 15.01.2020 11:25
      Highlight Highlight @Bruno S.1988

      "Nun setzt sie auf die sexismus-karte. Das ist der Tiefpunkt."

      die ethnie-karte hat sie ja schon ausgespielt (mit ihren angeblichen indianischen wurzeln).

      "Identity politics ist der grund warum Trump heute präsident ist!"

      da bin ich mit dir einig.
      egal ob links oder rechts - die identity politics schadet uns allen.
    • Bruno S.1988 15.01.2020 11:59
      Highlight Highlight
      Play Icon


      Schaut mal das CNN Video dieser Handschlag Szene auf Youtube. Keiner unter den Kommentaren glaubt Warren. Sie macht den gleichen Fehler wie Hillary damals. Sie versucht Bernie mit unfairen und dreckigen Mitteln zu schlagen. Das führt dazu dass niemand seiner Anhänger bereit ist, für sie zu stimmen, sollte sie die Demokratische Kandidatin werden. Und es sind nicht wenige Stimmer die ihr verloren gehen! Warrens Wahlkampfteam versuchts mit der "Alles oder Nichts" Taktik...es wird eher "Nichts"!
    • Trump's verschwiegener Sohn 15.01.2020 13:03
      Highlight Highlight Also wer sich von der unauthentischen Windfahne Warren beeindrucken lässt, dem kann man man wirklich nicht mehr helfen. Wer sich von der professionellen Scammerin Suze Orman einspannen lässt, um eben genau diese einfachen Bürger - welche man vorgibt zu beschützen - übelst auszunehmen, verdient es, in die Wüste geschickt zu werden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Friedhofsgärtner 15.01.2020 08:14
    Highlight Highlight Erstes Thema: Geschlecht.

    Und da fragt man sich noch warum die Demokraten in der Krise stecken.
  • tagomago 15.01.2020 08:11
    Highlight Highlight Es wird witzig wenn Sanders wirklich in Führung geht. Dann beginnt die grosse Schieberei und Trump ist dann plötzlich für die Demokraten doch die bessere Alternative.
  • Doradal 15.01.2020 08:04
    Highlight Highlight Ich finde eure politische Einordnung der Kandidaten schon sehr speziell: die „linken“ Sanders und Warren, der „moderate“ Biden und der „genässigte“ Buttigieg. Für Steyer und Klobuchar gabs dann nicht mal mehr eine Einordnung sondern nur eine Beschreibung wie viel Geld er hat und was sie beruflich tut. Zudem ist Buttigieg für unsere Verhältnisse rechts und Biden etwa FDP.
  • rodolofo 15.01.2020 08:02
    Highlight Highlight Ups...
    Das ist ganz schlecht!
    Denn entweder lügt jetzt Warren, oder Sanders.
    Oder Sanders kann sich nicht mehr daran erinnern, weil er schon ziemlich alt ist...
    Was Trump jede Minute tun kann, dürfen Warren und Sanders nicht einem Moment lang im Jahr: Lügen, damit sie an die Macht zu kommen.
    Denn SIE haben die Rolle der HEILIGEN zu spielen, währenddem Trump im Demokratie-Theater neben einer knallhart autoritär funktionierende Wirtschaft die Rolle des BÖSEWICHTS übernommen hat.
    Und bei der Rolle "Bösewicht" am höchsten im Kurs ist in den USA gerade das Modell "Böser Clown".
    Muaaahahahahaaaa!!!
    • Bruno S.1988 15.01.2020 08:38
      Highlight Highlight Warren hat schon mehrmals gelogen. Sie hat zum Beispiel behauptet sie hätte ihre stelle als Professorin wegen ihrer Schwangerschaft verloren. Das war eine lüge.
    • rodolofo 15.01.2020 13:23
      Highlight Highlight @ Bruno
      Das kann ich jetzt schwer nachprüfen...
      Aber es läuft auf das Selbe hinaus:
      Trump lügt immer, ausser wenn er rassistische-, frauenfeindliche- und chauvinistische Sprüche absondert.
      Und Warren?
      Vielleicht durchschnittlich normal, so wie Du und ich?
      Mein sechster Sinn sagt mir, dass Warren ehrenwerter ist , als Trump.
      Und Bobby Sanders ebenfalls ;)
    • Bruno S.1988 15.01.2020 16:34
      Highlight Highlight @rodolfo
      Es ist nicht sonderlich schwer das nachzuprüfen.

      Und verstehe ich das richtig? Kurz zusammengefasst: "es ist okay ab und zu zu lügen. Das entspricht dem Durchschnitt." - Solche Argumente erwarte ich eher von Trump Supporter.

      YT Video:
      Elizabeth Warren lies about losing teaching job because she was pregnant
      Play Icon
    Weitere Antworten anzeigen
  • Goldjunge Krater 15.01.2020 08:02
    Highlight Highlight Es ist doch immerhin schön zu sehen, dass sie diesmal nicht begonnen haben zu weinen, was die Snowflakes sonst an ihren Klimagipfeln bei kleinsten Meinungsverschiedenheiten ja zu pflegen tun!
    • Bruno S.1988 15.01.2020 08:40
      Highlight Highlight Ach komm. Die grössten Snowflakes überhaupt sind die Republikaner. In einem Satz redet ihr trolls von snowflakes und im zweiten eskaliert ihr weil jemand eure Gefühle verletzt hat!
    • sikki_nix 15.01.2020 09:04
      Highlight Highlight Iss ein Snickers!
    • EvilBetty 15.01.2020 09:14
      Highlight Highlight Ohje... grad DU musst andere als Snowflakes bezeichnen 😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kiro Striked 15.01.2020 07:52
    Highlight Highlight Die Demokraten sind die Grössten Dumpfbacken der USA.... Anstatt alle zusammenstehen, und gemeinsam einen Angriffsplan gegen Trump suchen. Krebsen sie sich gegenseitig unter den Tisch, weil jeder seinen eigenen kleinen «sieg» feiern will…

    Anstatt endlich einzusehen, dass Trump die grösste Gefahr ist, und diese erstmal gebannt werden muss, geht man sich gegenseitig an die Gurgel. So dumm ist wirklich nur der Amerikaner. Lieber 4 Jahre keinen Trump, und dafür Jemanden in den eigenen reihen den man nicht, als noch 4 Jahre Trump mit dem Baseballschläger.
    • Bruno S.1988 15.01.2020 08:44
      Highlight Highlight Nach welchen Kriterien soll man denn einen Demokraten wählen wenn alle die gleiche Politische Meinung haben? Alter, Geschlecht, Aussehen und Charisma?? Versuch es doch mit DSDS oder Germanys next Topmodel. Dort wirst du glücklicher.
    • oliversum 15.01.2020 09:25
      Highlight Highlight Nö, unsere Linken machen dasselbe.
  • Bruno S.1988 15.01.2020 07:47
    Highlight Highlight Kann mir einer erklären, warum Bernie ein schlechter Präsident wäre?
    Bitte dabei auf die Worte "Sozialist" und "Alt" verzichten.
    • Kiro Striked 15.01.2020 08:39
      Highlight Highlight Aber genau das sind die Argumente gegen die. Die Amerikanische Elite hat eine Heidenangst vor Sozialisten. In hren Augen: "Kommunismus" wäre DIREKT die Folge eines Sozialisitschen Präsidentens.

      Dass das Müll ist sollte eigentlich jeder wissen.

      Bernie wäre mit Abstand der beste Präsident für das Land, aber halt auch der Gefährlichste für den Ultrakapitalismus in den USA,

      Ich meine selbst wir hier haben angst, den Ultrakapitialisten paroli zu bieten, "Ja aber wenn das angenommen wird dann müssen wir stellen streichen" und schon wählt der Brave Schweizer dagegen.
    • BöserOnkel 15.01.2020 09:04
      Highlight Highlight Nur darum geht es nicht. Woher sollen bei Sanders die nötigen Stimmen kommen um Präsident zu werden? Sorry, das ist ein Witz. Wenn jemand aus der linken Ecke vielleicht mal ne Chance hat, dann AOC aber sicher nicht Sanders.
    • Picker 15.01.2020 19:49
      Highlight Highlight Kiro hat es ebenfalls geschrieben. Für den Durchschnitts US-Bürger bedeuten Begriffe zum Teil etwas völlig anderes.

      Wenn sie "socialist" hören, dann ist das für sie genau dasselbe wie "communist". Dies ist mMn der Hauptgrund, wieso es eher ungünstig wäre, wenn es Bernie vs. Don lauten würde, da Bernie genau als "commie" eben für viele Amis unwählbar wäre. Das Alter ist im Vergleich bestimmt nicht mal halb so wichtig.
  • Theor 15.01.2020 07:30
    Highlight Highlight Bei dem Aufgebot brauchst du im Backstage-Bereich keinen Arzt mehr, sondern gleich einen Bestatter.
  • Sandro Kifer 15.01.2020 07:29
    Highlight Highlight Ha, demokratie ist doch eh eine veraltete Regierungsform
    • Varanasi 15.01.2020 08:39
      Highlight Highlight In den USA wohl ja, die entwickelt sich gerade zur Diktatur.
  • WID 15.01.2020 07:26
    Highlight Highlight Sind die Demokraten zerstritten freut das die Republikaner. Dass die Demokraten das immer noch nicht gemerkt haben ist erstaunlich.
  • Bruuslii 15.01.2020 07:22
    Highlight Highlight ich bleibe dabei. beim us völkchen hat nur einer wie president camacho eine chance gegen die 🍊...
    Play Icon
    • Sandro Kifer 15.01.2020 09:57
      Highlight Highlight Lustig
  • Scaros_2 15.01.2020 07:11
    Highlight Highlight Sanders - Trump der Demokraten
    • Gipfeligeist 15.01.2020 07:27
      Highlight Highlight mit dem feinen Unterschied, dass er durch Health Care & Student Loan-auflösung allen Schichten der USA helfen will, anstatt seinen persönlichen Reichtum anzuhäufen...
    • tagomago 15.01.2020 08:13
      Highlight Highlight Nein. Das ist nicht wahr. Sanders ist der einzig sachliche Kandidat. Ziemlich ein Anti-Trump.
    • Dr. Unwichtig 15.01.2020 08:28
      Highlight Highlight Es gibt keinen „Trump der Demokraten“. The Donald ist auf der höheren politischen Bühne der USA einmalig (leider nicht im positiven Sinne...). Wenn du etwas vergleichbares finden willst, musst dir schon den einen oder anderen Bürgermeister etwas genauer anschauen....
  • Track 15.01.2020 07:05
    Highlight Highlight Wenn die Demokraten wirklich nichts anderes zu bieten haben wird Donald leichtes Spiel haben. Eigentlich tragisch!
  • LordEdgar 15.01.2020 06:36
    Highlight Highlight Darf man Trump schon zur Wiederwahl gratulieren?
    • AdvocatusDiaboli 15.01.2020 06:48
      Highlight Highlight Ich glaube ich bin auf Watson der einzige der Trump wählen wird. Daher sollte er doch verlieren, oder?
    • Walter Sahli 15.01.2020 07:21
      Highlight Highlight Das wäre nur für Trumpisten ein Dürfen!
    • Max Dick 15.01.2020 07:41
      Highlight Highlight Nein. Butterteig würde ihn ziemlich sicher schlagen, old Joe wohl auch. Sanders und Warren eher weniger.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pana 15.01.2020 06:34
    Highlight Highlight "Kurz vor Start der Debatte, ging Warren nämlich auf Sanders zu. Als der 78-Jährige der Demokratin die Hand schütteln wollte, wich diese aus und richtete einige Worte an Sanders. Die Worte schienen den Demokraten zu ärgern: Er antwortete mit fester Mine und wandte sich schliesslich von Warren ab."

    Das war NACH der Debatte.

    War grundsätzlich eine gute Debatte. Ja, Sanders und Warren hatten ein paar (von CNN stark provozierte) Auseinandersetzungen. Aber ansonsten zeigten sich fast alle von ihrer guten Seite. Ich sage fast weil Biden schwach begonnen hatte. In 3 Wochen sehen wir die Resultate.
    • ubu 15.01.2020 10:53
      Highlight Highlight Und Sanders ist kein Demokrat, sondern ein Unabhängiger.
  • Andreas Karz 15.01.2020 06:16
    Highlight Highlight Somit wird uns die blonde Schmalzlocke nochmals 4 Jahre erhalten bleiben. Oh mein Gott.
    • AdvocatusDiaboli 15.01.2020 06:51
      Highlight Highlight Nur wenn wir glück haben.
    • Max Dick 15.01.2020 07:39
      Highlight Highlight Wieso?
    • Andreas Karz 15.01.2020 21:12
      Highlight Highlight @max - ist wie vor 4 Jahren, die Dems sind nicht geschlossen und schicken nur Trash ins Rennen. Da muss sich die blonde Schmalzlocke nicht mal anstrengen.
    Weitere Antworten anzeigen

7 Fragen, die im Bewerbungsgespräch WIRKLICH gefragt werden sollten

«wO sEhEn SiE sIcH iN 5 jAhReN?» Echt jetzt? Kommt schon, Arbeitgeber, das könnt ihr besser.

Einen neuen Job zu suchen ist ohnehin bereits ein Knorz. Fremde Menschen anschreiben, überall brav «Bittibätti» machen und auch unter Umständen den Stolz schlucken und akzeptieren, dass man halt nicht immer den «Foifer und s'Weggli» haben kann.

Doch dann: Hoffnung. Gerne in der Form eines Satzes à la: «Gerne würden wir Sie bei einem persönlichen Gespräch besser kennen lernen». Hur-f*cking-ra. Dass damit aber erst der elendigste Teil beginnt, blendet man gerne aus. Doch das wäre nicht nötig.

Hier …

Artikel lesen
Link zum Artikel