Wahlen 

Oppositionspartei stärkste Kraft nach Wahlen in Indonesien

09.05.14, 19:43
Indonesia's President Susilo Bambang Yudhoyono delivers his speech during the opening of Open Government Partnership Asia-Pacific Regional Conference in Bali resort island, Indonesia, May 6, 2014. Indonesia is host the first Open Government Partnership Asia-Pacific Regional Conference  which attended by the representatives of 54 countries. (AP Photo/Firdia Lisnawati)

Präsident Susilo Bambang Yudhoyono bei einer Rede in Bali. Bild: AP/AP

In Indonesien ist die Oppositionspartei PDI-P der früheren Präsidentin Megawati Sukarnoputri als stärkste Kraft aus den Parlamentswahlen hervorgegangen. Nach Angaben der Wahlkommission legte die PDI-P von etwa 15 auf nunmehr 19 Prozent der Stimmen zu.

Golkar, die Partei des früheren Diktators Suharto, blieb mit rund 15 Prozent zweitstärkste Kraft, und die «Demokratische Partei» von Präsident Susilo Bambang Yudhoyono fiel von gut 20 auf knapp 12 Prozent zurück.

Die Wahlkommission hatte bis zum späten Freitagabend Stimmzettel ausgezählt, um die Monatsfrist zur Verkündung des offiziellen Endergebnisses der Parlamentswahl vom 9. April einzuhalten. (rar/sda) 

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen