Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie gut kennst du John F. Kennedy? Das Quiz zum 100. Geburtstag

Badge Quiz

Bild: AP

Der 1963 ermordete US-Präsident John F. Kennedy ist für viele bis heute eine Lichtgestalt. Am Montag jährt sich sein Geburtstag zum 100. Mal. Aus diesem Anlass könnt ihr euer Wissen über JFK in unserem Quiz testen.



Quiz
1.John Fitzgerald Kennedy wurde am 29. Mai 1917 als Sohn einer kinderreichen irisch-katholischen Familie in Boston geboren. Wie viele Geschwister hatte er?
An early photograph of later President John Fitzgerald Kennedy at 6-months-old appears on display in Brookline, Mass., June 19, 2002, in the house where Kennedy was born in 1917. The house is currently administered by the National Park Service and receives about 20,000 visitors per year. (KEYSTONE/AP Photo/John F. Kennedy National Historic Site) === ,  ===
AP, JFK NATIONAL HISTORIC SITE
4
6
8
10
2.Welchem nicht gerade lupenreinen Geschäft verdankte Vater Joe Kennedy einen Teil seines enormen Reichtums?
FILE - In this Jan. 5, 1938 file photo, Joseph P. Kennedy, left, U.S. Ambassador to Great Britain, stands with his son, John F. Kennedy, in New York. The voice of a young John F. Kennedy can be heard on what Harvard University believes is the earliest known recording of the late president. The school says the recording was restored by a Harvard archivist from a 1937 aluminum disk recording made by Kennedy’s professor in a public speaking course.(AP Photo, File)
AP/AP
Alkoholschmuggel
Prostitution
Geldfälscherei
Insiderhandel
3.Wie starb Johns älterer Bruder Joe Kennedy jr., der eigentlich für eine politische Karriere vorgesehen war?
Joseph Kennedy Jr., eldest son of the U.S. envoy to Britain, goes out skating with skating champion Megan Taylor in St. Moritz, Switzerland, Jan. 17, 1939. (AP Photo)
AP
Er hatte Krebs.
Er verunfallte mit dem Auto.
Er ertrank beim Schwimmen.
Er fiel im Zweiten Weltkrieg.
4.John F. Kennedy kommandierte im Zweiten Weltkrieg ein Patrouillenboot im Pazifik. Für welche Leistung wurde er als Kriegsheld ausgezeichnet?
epa03949112 (89/89) (FILE) A file picture shows John F. Kennedy aboard the PT-109 in the South Pacific, in 1943. 22 November 2013 marks the 50th anniversary of John F. Kennedy assassination on 22 November 1963 at Dealey Plaza in Dallas, Texas, USA. Lee Harvey Oswald was accused of the shooting and was later killed himself on 24 November 1963 by a gunshot by Jack Ruby.  EPA/John F. Kennedy Presidential Library and Museum, Boston EDITORIAL USE ONLY/NO SALES
EPA
Er rettete einem Kameraden das Leben.
Er versenkte ein japanisches Kriegsschiff.
Er verhinderte eine geheime Operation der Japaner.
Er hatte sich die Auszeichnung erschwindelt.
5.Welches war das erste politische Amt, in das Kennedy gewählt wurde?
FILE - In this Feb. 9, 1944, file photo, U.S. Navy Lt. John F. Kennedy smiles at the Stork Club in New York. A diary written by Kennedy in 1945 during his brief stint as a journalist after World War II is being auctioned on April 26, 2017, by RR Auction in Boston. (AP Photo/File)
AP
Bürgermeister von Boston
Abgeordneter im Parlament von Massachusetts
Abgeordneter im US-Repräsentantenhaus
US-Senator
6.Wie lernte John F. Kennedy seine Ehefrau Jacqueline Bouvier kennen, die er 1953 heiratete?
FILE - In this Sept 12, 1953 file photo, Senator John F. Kennedy, D-Mass., leaves St. Mary’s Church with his bride, the former Jacqueline Bouvier, after their wedding in Newport, R.I. The church where the couple was married is being restored in 2016 to the appearance it had on their wedding day.  (AP Photo/File)
AP/AP
Beim Pferderennen
Bei der Hochzeit eines befreundeten Paares
Während des Studiums
Auf einer Dinnerparty
7.Wie hiess der republikanische Politiker, den der Demokrat Kennedy bei der Präsidentschaftswahl 1960 besiegte und der später ebenfalls Präsident wurde?
File- This July 9, 1960, file photo shows Sen. John F. Kennedy, D-Mass., making his way through a crowd of supporters and journalists as he arrives in Los Angeles for the Democratic National Convention. This and other Presidential campaign photography captured by The Associated Press over the past century will be on display at Virginia's Longwood University this fall. The exhibition titled
AP/Associated Press
Richard Nixon
Gerald Ford
Ronald Reagan
Dwight Eisenhower
8.John F. Kennedy war der erste und bis heute einzige katholische US-Präsident. Welchen anderen «Rekord» stellte er bei seiner Wahl auf?
FILE - In this file photo dated Jan. 20, 1961, U.S. President John F. Kennedy delivers his inaugural address at Capitol Hill in Washington, D.C., after taking the oath of office.  Wealthy senator and war hero Kennedy was 43-years old when he took the oath of office to the presidency of the United States. (AP Photo, FILE)
AP/AP
Erster irischstämmiger Präsident
Erster Präsident aus Massachusetts
Jüngster gewählter Präsident
Erster kinderloser Präsident
9.Welches Ereignis in Kennedys Amtszeit brachte die Welt an den Rand eines Atomkriegs?
FILE - In this Oct. 22, 1962, file photo, President John F. Kennedy makes a national television speech from Washington. Harvard University is honoring one of its most famous graduates, John F. Kennedy, with a symposium marking the 100th anniversary of the slain president’s birth. Harvard hosts the John F. Kennedy Centennial Symposium on Thursday, April 20, 2017. Kennedy was born May 29, 1917, in Brookline, Mass. (AP Photo/File)
AP/AP
Bau der Berliner Mauer
Kubakrise
Invasion in der Schweinebucht
Eskalation des Vietnamkriegs
10.«Ich bin ein Berliner», ist das wohl berühmteste Zitat von John F. Kennedy. Welchen anderen Satz sprach er in seiner Rede in West-Berlin am 26. Juni 1963 ebenfalls auf Deutsch aus?
abspielen
Lasst sie nach Berlin kommen.
Grüss Gott Berlin!
Schaut auf diese Stadt!
Berlin bleibt frei.
11.Trotz schlechter Gesundheit war John F. Kennedy ein unersättlicher Frauenheld. Mit welchem Filmstar soll er eine Affäre gehabt haben?
FILE - In this Oct. 28, 1962, President John F. Kennedy leaves St. Stephen's Roman Catholic Church after attending services in Washington D.C. shortly after the announcement from Moscow that Premier Khrushchev ordered Soviet rocket bases in Cuba dismantled and rockets returned to Russia. A U.S. blockade forced the removal of Soviet nuclear missiles from Cuba after a standoff brought the world near nuclear war. Kennedy agreed privately not to invade Cuba. On Wednesday, Dec. 17, 2014, the U.S. and Cuba agreed to re-establish diplomatic relations and open economic and travel ties, marking a historic shift in U.S. policy toward the communist island after a half-century of enmity dating back to the Cold War. (AP Photo/John Rous, File)
AP/AP
Doris Day
Rita Hayworth
Marilyn Monroe
Lauren Bacall
12.Die Umstände von Kennedys Ermordung in Dallas am 22. November 1963 bleiben mysteriös. Wer wurde NICHT dafür verantwortlich gemacht?
ZUM 100. GEBURTSTAG DES ERMORDETEN US-PRAESIDENTEN JOHN F. KENNEDY AM MONTAG 29. MAI 2017, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZU IHREN AUFTRITTEN IN DER SCHWEIZ ZUR VERFUEGUNG -  In this Nov. 22, 1963 file photo, President John F. Kennedy's motorcade travels through Dallas.  (KEYSTONE/AP Photo/PRNewsFoto/Newseum, File)
AP TGPRN NEWSEUM
Fidel Castro
Lyndon Johnson
Sam Giancana
Queen Elizabeth

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

In Deutschland waren die Flüchtlinge nicht mal willkommen, als es Deutsche waren

Wer glaubt, für Fremdenfeindlichkeit brauche es Menschen aus fremden Ländern, irrt. Nach dem verlorenen Krieg drängten sich Millionen Flüchtlinge und Vertriebene aus den deutschen Ostgebieten in Rest-Deutschland. Heute gilt ihre Aufnahme als vorbildlich – doch in Wahrheit schlugen ihnen damals Hass und Verachtung entgegen und der offen ausgesprochene Gedanke, nicht nach Westdeutschland, sondern nach Auschwitz zu gehören.

Der Volkszorn kocht, und der Redner weiss genau, was die Leute hören wollen: «Die Flücht­lin­ge müs­sen hin­aus­ge­wor­fen wer­den, und die Bau­ern müs­sen da­bei tat­kräf­tig mit­hel­fen», ruft Josef Fischbacher. Der Kreisdirektor des bayerischen Bauernverbandes giesst kräftig Öl ins Feuer und nimmt sogar das Nazi-Wort «Blutschande» in den Mund.

Was hier nach Sachsen im Jahr 2016 klingt, ist Bayern im Jahr 1947. Und die Flüchtlinge, die Fischbacher hinauswerfen will, kommen nicht aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel