Grossbritannien

Londoner U-Bahn-Station Oxford Circus wieder geöffnet – «keine Hinweise auf Schüsse»

24.11.17, 18:30 24.11.17, 19:24

Britischen Medienberichten zufolge ist die U-Bahn-Station Oxford Circus in London am Freitagabend kurzfristig gesperrt worden. Die Polizei reagierte auf «Berichte von Schüssen» und wies die Menschen an, das Quartier zu meiden.

Der Vorfall werde untersucht, schrieb die Polizei während der Sperrung, es gebe jedoch keine Spuren von Verdächtigen, keine Hinweise auf Schüsse und keine Verletzte. Die Polizei habe reagiert «als hätte der Vorfall einen Terror-Bezug», berichtet BBC.

Di U-Bahn-Station ist inzwischen wieder geöffnet.

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Terroristen planten Anschlag auf Theresa May ++ Polizei meldet mehrere Festnahmen 

Die Sicherheitsbehörden in Grossbritannien haben in den vergangenen zwölf Monaten eine Reihe von Terroranschlägen verhindert, darunter nach einem Medienbericht möglicherweise auch ein Attentat gegen Premierministerin Theresa May.

Das berichteten der Sender Sky News in der Nacht zum Mittwoch unter Berufung auf Eigenrecherche. Auch die Times berichtete. Der Plan hat nach diesen Berichten den Einsatz von Sprengstoff vor der Downing Street und einen anschliessenden gezielten Angriff gegen May in dem …

Artikel lesen