Bergunfall

59-jährige Bernerin am Grand-Muveran tödlich verunglückt

14.09.14, 11:29

Eine 59-jährige Bernerin ist am Samstagnachmittag auf der Südseite des Grand-Muveran im Wallis tödlich verunglückt. Sie stürzte rund 200 Meter in die Tiefe, wie die Walliser Kantonspolizei am Sonntag mitteilte.

Die Frau gehörte zu einer Gruppe von sieben Personen, die am Samstagmorgen den 2480 Meter hohen Grand-Muveran bestiegen hatten. Beim Abstieg stolperte sie, verlor das Gleichgewicht und stürzte in die Tiefe. Die aufgebotenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Frau feststellen. Bereits am vergangenen Donnerstag war in der Region des Grand-Muveran ein 67-jähriger Wanderer aus dem Kanton Bern tödlich verunglückt. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen