DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ski alpin

Gnädige Polizisten lassen Lindsey Vonn auch ohne Pass ins Flugzeug steigen



United States' Lindsey Vonn speaks with the media after finishing third in the women's super-G competition at the alpine skiing world championships on Tuesday, Feb. 3, 2015, in Beaver Creek, Colo. (AP Photo/Brennan Linsley)

Hätte um ein Haar den Flug den nach Bansko verpasst.  Bild: Brennan Linsley/AP/KEYSTONE

Ihre Schusseligkeit hat Lindsey Vonn fast um einen geplanten Flug zu den am Wochenende im bulgarischen Bansko stattfindenden Weltcup-Rennen der Frauen gebracht. Die Weltcup-Rekordsiegerin aus den USA bemerkte am Mittwoch erst am Münchner Flughafen, dass sie ihren Reisepass in Salzburg vergessen hatte. 

Weil aber Beamte der deutschen Bundespolizei den Superstar erkannten, erhielt Vonn «schnell und unbürokratisch» ein Ersatzdokument, wie die Behörde mitteilte. Mit diesem Notreiseausweis konnte die 63-fache Weltcupsiegerin zusammen mit dem Team nach Sofia fliegen – nachdem sie mit einem Beamten für ein Erinnerungsfoto posiert hatte. (si/dpa/cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Disziplinen-Fairness und neuer SRF-Kommentator – die Änderungen im Skiwinter 2021/22

Es war letztes Jahr das grosse Ärgernis der Schweizer Skiwelt: Weil deutlich mehr technische Disziplinen im Kalender angesetzt waren, hatten Speedspezialistinnen im Kampf um die grosse Kugel einen erheblichen Nachteil. So mussten sich Lara Gut-Behrami (gegen Petra Vlhova) und Marco Odermatt (gegen Alexis Pinturault) im Gesamtweltcup am Ende hauchdünn geschlagen geben.

Gerade Gut-Behrami ärgerte sich nach dem Saisonfinale stark über die Planung des Weltverbands FIS: «Fairness ist etwas anderes. …

Artikel lesen
Link zum Artikel