Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hochwasser und Verkehrsprobleme nach Dauerregen in der Ostschweiz



Pünktlich zum meteorologischen Herbstbeginn hat sich der Hochsommer verabschiedet. Vor allem in der Ostschweiz regnet es seit 48 Stunden praktisch ununterbrochen. Die Folge: Hochwasser, kleinere Erdrutsche und Behinderungen auf Strasse und Schiene.

Gemäss Mitteilung des Wetterdienstes SRF Meteo gab es allein in der Nacht auf Samstag am Alpstein und im St. Galler Rheintal bis zu siebzig Millimeter Regen. In Kriessern SG fiel innerhalb von nur zwölf Stunden 68 Millimeter Regen.

Niederschlagsspitzenreiter in den vergGemäss Mitteilung des Wetterdienstes SRF Meteo gab es allein in der Nacht auf Samstag am Alpstein und im St. Galler Rheintal bis zu siebzig Millimeter Regen. In Kriessern SG fiel innerhalb von nur zwölf Stunden 68 Millimeter Regen.

Niederschlagsspitzenreiter in den vergangenen 48 Stunden ist demnach Altstätten SG mit 154 Millimetern. Sehr nass war es seit Donnerstagmorgen auch in Gais AR mit 147 Millimeter Regen und in St Gallen mit 140 Millimetern.angenen 48 Stunden ist demnach Altstätten SG mit 154 Millimetern. Sehr nass war es seit Donnerstagmorgen auch in Gais AR mit 147 Millimeter Regen und in St Gallen mit 140 Millimetern.

570 Einsätze in St. Gallen

Die grossen Niederschlagsmengen halten die Behörden auf Trab. Im Kanton St. Gallen rückte die Feuerwehr zwischen Mitternacht und 11 Uhr über 570 Mal aus, wie die Kantonspolizei mitteilte. Einzelne Feuerwehren stünden im Dauereinsatz. Die Einsatzzentrale der Kantonspolizei sei personell verstärkt worden.

Gemäss den Polizeiangaben befindet sich der Einsatzschwerpunkt im Rheintal, genauer in Altstätten. Die Strassen nach Trogen und Gais sind wegen Hochwassers gesperrt. Sowohl der Binnenkanal im Rheintal wie auch der Linthkanal in Schänis stehen unter Beobachtung der Führungsorgane. Der Betrieb der Schiffslinie zwischen Rorschach Hafen (See) und Rheineck Schifflände ist eingestellt.

Derzeit müssten Keller ausgepumpt und Strassen von Geröll und Erde befreit werden, schreibt die Polizei weiter. Es würden weitere Wetterfronten erwartet.

Hangrutsche im Appenzell

Auch im Kanton Appenzell Ausserrhoden sind die Einsatzkräfte beschäftigt. Die anhaltenden Niederschläge hätten in der Nacht im Appenzeller Vorder- und Mittelland zu Erdrutschen und überfluteten Kellern geführt, schrieb die Polizei.

Bei der Notrufzentrale in Herisau gingen nach eigenen Angaben rund hundert Notrufe aus den Gemeinden Gais, Bühler, Teufen, Speicher, Trogen, Wald und Rehetobel ein. Hänge gerieten ins Rutschen, verschiedene Hauptstrassen sind gesperrt, und der Bahnbetrieb zwischen Speicher und Trogen musste eingeschränkt werden.

Das Ausmass der Schäden in der Ostschweiz kann noch nicht beziffert werden. Bisher wurden keine Personen verletzt. «Eine Gefahr für Menschen oder Tiere besteht im Moment nicht», schreibt die Kantonspolizei St. Gallen.

In den Bergen schneit es

Laut SRF Meteo wurden auch im Tessin seit Donnerstag grosse Niederschlagsmengen registriert. In Locarno gingen 219 Millimeter nieder, in Biasca waren es 216 Millimeter. Allerdings fiel der Grossteil des Regens bereits am Donnerstag. Am Freitag und am Samstagmorgen blieben die Regenmengen mit etwa 5 Millimetern sehr bescheiden.

Mit dem starken Regen auch in anderen Teilen der Schweiz sank zum Teil auch die Schneefallgrenze markant ab. Am frühen Samstagmorgen schneite es im Prättigau und in der Landschaft Davos zum Teil bis auf 1900 Meter herunter. Zwischen Brienz und Brienzer Rothorn ist die Bahnstrecke wegen starken Schneefalls unterbrochen. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen