DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie sich Depressionen wirklich anfühlen – in 18 spannenden, aber auch brutalen Cartoons

08.03.2017, 08:1008.03.2017, 17:58

Depressionen sind nichts, was man einen Tag lang hat und «mit positiver Einstellung» schnell wieder loswird. Es ist eine Krankheit, und viele Betroffene leiden vor allem auch darunter, dass ihr Umfeld sie nicht genug ernst nimmt. Eigentlich gut gemeinte Ratschläge wie: «Ich bin manchmal auch traurig» oder «Lach halt mal wieder!» wirken eher kontraproduktiv.

Mehrere internationale Künstler haben sich dem Thema gewidmet und zeigen mit ihren Cartoons, wie es ist, eine Depression oder Angststörung zu haben. Hier die spannenden Ergebnisse: 

Bild: Sow ay

bild: sow ay

bild: sow ay

bild: sow ay

bild: sow ay

bild: sow ay

(sim)

Wenn Objekte fühlen könnten: Diese 21 lustigen Cartoons sind zum Lachen und Nachdenken

1 / 23
Wenn Objekte fühlen könnten: Diese 21 lustigen Cartoons sind zum Lachen und Nachdenken
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die 7 grössten Ängste der Impf-Gegner – und die Antworten darauf

Ein grosser Teil der Schweizer Bevölkerung ist nach wie vor nicht geimpft. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich. Wir haben euch gefragt, warum ihr euch nicht impfen lasst und eure Antworten auf ihre Richtigkeit überprüft.

«Warum lasst ihr euch nicht impfen?» Diese Frage stellten wir euch vor ein paar Tagen und baten, uns eure Begründungen zuzusenden. Einige argwöhnten, wir starteten unseren Aufruf nur, um impfskeptische Personen auflaufen zu lassen oder vorzuführen. Doch vielmehr geht es uns darum, Ängste und Zweifel ernst zu nehmen und darauf einzugehen.

So haben wir eure Antworten gelesen, die häufigsten Gründe und Argumente gesammelt und sie für euch auf die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse …

Artikel lesen
Link zum Artikel