NHL
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fiala gewinnt Direktduell gegen Hischier – beide Schweizer punkten



Kevin Fiala gewinnt in der NHL mit Minnesota Wild das Schweizer Duell gegen Nico Hischier bei den New Jersey Devils mit 3:2. Sowohl Fiala als auch Hischier konnten sich je einen Assist gutschreiben lassen. Fiala hat damit in neun der letzten zwölf NHL-Spiele gepunktet, Hischier buchte in nunmehr drei aufeinanderfolgenden Spielen einen Assist.

Fiala bereitete die 1:0-Führung der Gäste in Überzahl im Startdrittel durch Zach Parise vor, Hischier hatte beim 2:2-Ausgleich von New Jersey im Mitteldrittel seinen Stock im Spiel. Bei diesem Powerplay-Treffer der Gastgeber sass Fiala auf der Strafbank.

abspielen

Fialas Assist beim Powerplay-Tor von Parise. Video: streamable

abspielen

Hischiers Assist beim Powerplay-Tor von Palmieri. Video: streamable

Ryan Suter erzielte dann im Schlussdrittel den Siegtreffer für die Gäste. Bei New Jersey war Verteidiger Mirco Müller überzählig. Dafür erzielte der Schwede Jesper Boqvist mit dem zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für New Jersey sein erstes NHL-Tor im zehnten Spiel.

abspielen

Video: YouTube/NHL

Für Minnesota parierte der 23-jährige finnische Goalie Kaapo Kahkonen bei seinem NHL-Debüt 32 Schüsse. Die Wild punktete dadurch zum siebten Mal in Serie. Vor dem Erfolg in New Jersey hatte Minnesota noch zwei Overtime-Niederlagen in Folge auf fremdem Eis erlitten, in Boston beziehungsweise am Vorabend bei den New York Rangers. (pre/sda)

Die Schweizer NHL-Skorer:

Bild

bild: screenshot

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Profisportler kaufen für Ältere ein oder bieten sich als Babysitter an

Jeder macht, was er kann. Während Schweizer Fussball- und Eishockeyspieler in erster Linie ihre Dienste als helfende Hand anbieten, zeigen sich manche Grossverdiener sehr grosszügig. Zwei Bayern-Spieler spenden gemeinsam eine Million Euro.

In der Corona-Krise ist zwar nichts so wichtig, wie Abstand zu halten. Und dennoch ist zu beobachten, wie Menschen zusammenrücken. Es gibt auch Profisportler, die mehr machen wollen, als zuhause mit Toilettenpapier zu jonglieren und sich dabei für Instagram zu filmen. Drei Eishockeyspieler des HC Fribourg-Gottéron etwa. Nationalspieler Killian Mottet, Adrien Lauper und Nathan Marchon haben sich zusammengetan, um für Mitmenschen einzukaufen, die über 65 Jahre alt sind.

«Solange die Menschen uns …

Artikel lesen
Link zum Artikel