Mobiliar angezündet

Brandanschlag in Jerusalemer Kirche während Papst-Besuch

26.05.14, 22:43

Kurz vor Ende des Besuchs von Papst Franziskus in Jerusalem hat es am Montag in einer katholischen Kirche auf dem Zionsberg einen Brandanschlag gegeben. Jemand sei in die Krypta der Kirche hinabgestiegen, habe sich ein von Pilgern benutztes Buch gegriffen und es in einem kleinen Saal nahe der Orgel angezündet. Das sagte ein deutscher Pater der Nachrichtenagentur AFP. Ausserdem habe der Täter Holzkreuze sowie Mobiliar in Brand gesetzt.

Das Oberhaupt der katholischen Kirche wurde kurz darauf auf dem Flughafen von Tel Aviv vom israelischen Präsidenten Schimon Peres und Regierungschef Benjamin Netanjahu verabschiedet. 

Unmittelbar vor dem Brandanschlag hatte Franziskus im nur wenige Meter von der Kirche entfernten Abendmahlsaal auf dem Zionsberg, dem zweitheiligsten Ort der Christenheit, zum Abschluss seiner dreitägigen Reise ins Heilige Land eine Messfeier zelebriert. Gegen die christliche Präsenz an diesem Ort, den die Juden als Grabstätte von König David verehren, hatten rechtsradikale Israelis heftig protestiert. (dsc/sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen