Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zürichsee-Fischer verliert seinen ganzen Fang an Diebe

27.05.17, 17:08


Ein Berufsfischer, der seine Netze in Nuolen SZ am Zürichsee auswarf, ist vermutlich Opfer eines Diebstahls geworden. Als er am Samstagmorgen die sieben Netze einholte, war kein einziger Fisch darunter. Dafür waren die Netze beschädigt.

Der Mann stellte fest, dass diese etliche Löcher aufwiesen, die ein nicht fachmännisches Entfernen der Fische vermuten liessen.

Der Mann hatte seine Fangnetze am Freitagnachmittag rund 100 Meter vom Steinbruch Kuster in Nuolen entfernt angebracht, auf einer Länge von ungefähr 700 Metern und in einer Tiefe von etwa 3 Metern. Die Netze waren mit Schwimmern gekennzeichnet. Die Kantonspolizei Schwyz sucht Zeugen. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen