Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eröffnung der neuen Tramstrecke über die Hardbrücke in Zürich

08.12.17, 10:08


Ab Fahrplanwechsel fährt in Zürich erstmals ein Tram über die SBB-Geleise und verbindet die Quartiere Aussersihl und Zürich-West. Die neue Tramstrecke über die Hardbrücke in Zürich ist am Freitag bei einem Festakt eröffnet worden.

Die neue Strecke binde den Bahnhof Hardbrücke ans Zürcher Tramnetz an und schaffe eine direkte Verbindung zwischen Zürich-West und dem Stadtzentrum, hiess es am Freitag bei der Eröffnung.

Die neue Tramlinie 8 ist die erste Tangentiallinie im Tramnetz der Stadt und verbindet die Quartiere Aussersihl und Zürich-West, die durch die Zuggleise getrennt sind.

Ab Sonntag fährt das Tram der Linie 8 ab der alten Endhaltestelle Hardplatz weiter über die Hardbrücke via Escher-Wyss-Platz bis zur Haltestelle Hardturm. Die andere Endhaltestelle bleibt der Klusplatz.

Die neue, 700 Meter lange Strecke über die Hardbrücke kostete 101.2 Millionen Franken. Dazu kommen noch 28.4 Millionen Franken für den Ausbau des Bahnhofs Hardbrücke. Momentan frequentieren täglich 55'000 Personen den Bahnhof Hardbrücke - die Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich (VBZ) gehen davon aus, dass sich diese Zahl langfristig verdoppeln wird.

Der Kanton Zürich hat rund 76 Millionen Franken beigetragen. Der Bund beteiligt sich im Rahmen seiner Agglomerationsprogramme mit 45 Millionen Franken, der Anteil der Stadt Zürich beträgt acht Millionen Franken. Zürich hat zudem Werkleitungen und Verkaufsflächen mit sieben Millionen Franken finanziert.

Die Stimmberechtigten des Kantons Zürich bewilligten die Tramverbindung Hardbrücke im November 2014 mit 66 Prozent Ja-Stimmen. Die Bauzeit betrug 2.5 Jahre. (sda)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen