DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Diese Grafik hat der US-Konzern am Donnerstag veröffentlicht.
Diese Grafik hat der US-Konzern am Donnerstag veröffentlicht.Bild: Microsoft

Microsoft will über Xbox-App auf Fernsehern spielen lassen

11.06.2021, 06:4211.06.2021, 06:43

Microsoft will per App den Fernseher zur Spielekonsole machen. Damit bräuchte man nur noch einen Controller zur Steuerung und eine schnelle Internet-Verbindung – denn die Spiele laufen dabei eigentlich auf Microsofts Servern im Netz. Microsoft arbeite auch an eigenen Streaming-Geräten für dieses Cloud-Gaming, mit denen man komplett auf eine Konsole verzichten könne, hiess es in einem Blogeintrag am Donnerstag.

Controller im Laufe der Generation: Xbox 360 (oben), Xbox One (links unten) und Xbox Series X (rechts unten)
Controller im Laufe der Generation: Xbox 360 (oben), Xbox One (links unten) und Xbox Series X (rechts unten)Bild: GAMES.CH

Microsoft machte zunächst keine Angaben dazu, wie schnell die TV-App verfügbar sein werde. Man arbeite dafür mit Herstellern von Fernsehgeräten zusammen.

Microsoft-CEO Satya Nadella:

«Als Unternehmen ist Microsoft voll und ganz auf Spiele ausgerichtet. Spiele sind die dynamischste Kategorie in der Unterhaltungsindustrie. Drei Milliarden Konsumenten suchen im Gaming Unterhaltung, Gemeinschaft, Kreativität und ein echtes Erfolgserlebnis, und unser Ziel ist es, jeden von ihnen zu befähigen, wo immer sie spielen.»
quelle: news.xbox.com

Die aktuelle Xbox-Konsole, die im Herbst auf den Markt kam, ist angesichts der globalen Halbleiter-Engpässe nach wie vor schwer zu bekommen. Microsoft setzt aber – genauso wie zum Beispiel Google und der Grafikkarten-Spezialist Nvidia – zusätzlich zum Konsolengeschäft auf das Cloud-Gaming übers Internet.

(sda/awp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

14 Probleme, die nur Gamer verstehen

1 / 16
14 Probleme, die nur Gamer verstehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wenn Technik auf Generationen prallt: Leo und sein Papa im ultimativen Game-Battle

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
Nimm das, Playstation! So macht Tesla seine Autos zur fahrenden Spielekonsole
Geht es nach Elon Musk, sollen die neuesten Tesla-Modelle zu fahrenden Spielekonsolen werden. Einen ersten Probelauf kündigte er für nächsten Monat an.

Bereits seit einiger Zeit haben die Besitzer eines Tesla die Möglichkeit, einige ausgewählte Videospiele auf dem Bordcomputer zu spielen. Die Auswahl soll jetzt aber dramatisch erhöht werden: Laut Elon Musk, dem Chef des Elektroautoherstellers, startet nächsten Monat ein Testlauf, der die riesige Spieleplattform Steam in das Infotainment-Center der Autos integrieren soll.

Zur Story