Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schreck in 4000 Meter Höhe

Fallschirmspringer wird in der Luft gerammt und bewusstlos, dann retten ihn seine Kollegen



Stellen Sie sich vor, Sie rasen aus 4000 Meter Höhe ungebremst auf die Erde zu – bewusstlos und damit unfähig, den Fallschirm zu öffnen. Genau das ist dem Engländer James Lee widerfahren.

Kurz nach dem Sprung aus dem Flugzeug wurde er von einem anderen Skydiver in den Rücken gerammt, worauf er das Bewusstsein verlor.

Glücklicherweise bemerkten zwei andere, dass etwas mit ihm nicht stimmte. Sie brachten ihn in eine stabile Position und öffneten dann seinen Fallschirm.

James gewann noch vor der Landung sein Bewusstsein zurück, hatte aber keine Ahnung, was passiert war. Was er verpasst hatte, konnte er sich später anhand der Aufnahmen seiner Helmkamera anschauen. (kri)

Video: Youtube/The Telegraph 

watson auf Facebook und Twitter

Sie wollen keine spannende Story von watson verpassen?
Liken Sie unsere Facebook-Seiten:
watson.news, watsonSport und watson - Shebbegeil.

Und folgen Sie uns auf Twitter:
@watson_news und @watson_sport

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

30 (ja, dreissig!) griechische Gerichte, die man nicht nur in den Sommerferien essen sollte

Nach dreijähriger Abstinenz verschlug es mich letztes Wochenende wieder einmal beruflich nach Griechenland. Das Unausweichliche geschah: Nach weniger als 24 Stunden Land hatte ich bereits Houmus, Melitzanosalata, Melitzanes Imam, Schweinefleisch auf drei verschiedene Arten, Keftedes auf zwei verschiedene Arten, Spanakopita, Tiropitakia, Tzatziki, Joghurt mit Feta und Minze, Souvlaki, «sexy souvlaki covered in yoghurt» (O-Ton meines Gastgebers), grilliertes Hühnchen, Taramasalata und Gyros …

Artikel lesen
Link zum Artikel