Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hollywoodstars rufen zur Wahl auf - gegen Trump



Auf den ersten Blick wirkt das Video wie ein Aufruf der US-Behörden an die Bevölkerung, zur Präsidentschaftswahl am 8. November zu gehen - wenngleich mit ungewöhnlichen Helfern aus Hollywood. Auf dem zweiten Blick entpuppt es sich als Wahlaufruf gegen Donald Trump.

Ohne auch nur einmal seinen Namen zu nennen, machen Filmstars wie Robert Downey Jr und Scarlett Johansson gegen den umstrittenen Präsidentschaftskandidaten der Republikaner mobil.

Nach zunächst braven Appellen, sich an der Wahl zu beteiligen, legen die Stars gegen Trump los: «Wollen wir Atomwaffen tatsächlich einem Mann anvertrauen, dessen Markenzeichen es ist, zu feuern?», fragt Musical-Star Leslie Odom Jr. in Anspielung auf Trumps frühere TV-Reality-Show «The Apprentice» (Der Lehrling), dessen Verlierer üblicherweise mit den Worten verabschiedet wurde: «You're fired» - «Du bist gefeuert».

«Wir können diesen Albtraum beenden, bevor er begonnen hat», sagte Julianne Moore, Don Cheadle spricht von einem «Rassisten, schimpfenden Feigling, der das Gewebe unserer Gesellschaft dauerhaft zerstören könnte».

Hinter dem Video steht das politische Aktionskomitee «Save the Day» des «Avenger»-Regisseurs Joss Whedon, das Trumps Rivalin Hillary Clinton unterstützt. In ihm treten unter anderem auch Mark Ruffalo, Martin Sheen und Stanley Tucci auf.

https://www.youtube.com/watch?v=trqbOAs6428 (sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen