DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Katey Sagal wird geehrt 

Endlich hat jemand wirklich Wichtiges einen Stern auf dem «Walk of Fame» bekommen: Peggy Bundy (und Al und «Dumpfbacke» waren auch da)



Actress Katey Sagal (2nd L) poses with actress Christina Applegate (L) and actors David Faustino (R) and Ed O'Neill on her star after it was unveiled on the Walk of Fame in Hollywood, California September 9, 2014.   REUTERS/Mario Anzuoni  (UNITED STATES - Tags: ENTERTAINMENT)

Fast wie früher: Der Cast aus «Eine schrecklich nette Familie». Bild: MARIO ANZUONI/REUTERS

Die amerikanische Schauspielerin Katey Sagal ist am Dienstag auf Hollywoods «Walk of Fame» mit einem Stern geehrt worden. Sagal, Darstellerin der Peggy Bundy in der 1990er-Jahre-Sitcom «Eine schrecklich nette Familie», enthüllte die Plakette auf dem berühmten Trottoir im Herzen Hollywoods. 

Nach Angaben der Veranstalter ist es der 2529. Stern auf der Flaniermeile. Schauspieler Ed O'Neill, der Sagals langjährigen TV-Ehemann Al Bundy spielte, und Christina Applegate (Filmtochter Kelly Bundy) waren bei der Feier dabei. Sagal spielte in zahlreichen TV-Serien mit, darunter «Columbo», «Die wilden Siebziger» und «Meine wilden Töchter». 2011 gewann sie die Golden-Globe-Trophäe als beste Drama-Darstellerin in der TV-Serie «Söhne der Anarchie» über einen fiktiven Motorradclub. (sim/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

völlig meschugge

Panzer-Bremstest mit 23 Schlipsträgern

Dass ein Bremstest bei einem deutschen Leopard-2-Panzer durchgeführt wird, ist wohl normal. Dass die rote Linie dabei aber von 23 Menschen gebildet wird, macht einen dann doch platt. Selbst im Forum des Tank Net wird mit Kopfschütteln reagiert. 

User DKTanker schrieb:

 «Ich weiss nicht, wer die grösseren Idioten sind. Die Personen, die sich das ausgedacht haben, die Idioten auf der Strasse, der idiotische Fahrer, weil er mitmacht, oder der Idiot, der ihm das befohlen hat.»

(phi)

Artikel lesen
Link zum Artikel