Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Adebayo Akinfenwa of Wycombe Wanderers celebrates after his team score their second goal of the gamer during the Sky Bet League 1 play-off semi-final 2nd leg match between Wycombe Wanderers 4 and Fleetwood Town 1 behind closed doors due to the current Covid-19 lockdown guidelines on at Adams Park, High Wycombe, England on 6 July 2020. PUBLICATIONxNOTxINxUK Copyright: xDavidxHornx PMI-3530-0063

Adebayo Akinfenwa jubelt im Trikot von Wycombe. Bild: www.imago-images.de

Kultstürmer Akinfenwa steigt sensationell auf – da gratuliert sogar Jürgen Klopp



Am Montag haben die Wycombe Wanderers für eine grosse Überraschung gesorgt. Das Team aus dem Süden Englands gewann das Playoff-Finalspiel der Ligue One gegen Oxford United mit 2:1. Damit wird Wycombe zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte in der zweithöchsten englischen Liga spielen.

Zu den Aufstiegshelden bei Wycombe zählt auch Adebayo Akinfenwa. Der Stürmer, der vor allem aufgrund seines muskulösen Körperbaus bekannt geworden war, schaffte im Alter von 38 Jahren erstmals den Aufstieg in die Championship – und war im Interview nach dem Spiel mit Sky Sport entsprechend euphorisch.

«Sag mir, was wir gerade geschafft haben», so Akinfenwa immer wieder zum Reporter, und ergänzte: «Vor vier Jahren war ich sozusagen arbeitslos. Die einzige Person, die mir jetzt auf WhatsApp schreiben darf, ist Jürgen Klopp – damit wir zusammen feiern können.» Und tatsächlich meldete sich der Liverpool-Trainer nach dem Spiel bei Akinfenwa, um diesem zum Aufstieg zu gratulieren. «Klopp, du bist eine Legende», freute sich der Stürmer über die Nachricht. (dab)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Adebayo Akinfenwa - der stärkste Fussballer der Welt

Betrinken und Beklagen mit Quentin

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pat the Rat, einfach nur Pat the Rat 14.07.2020 19:40
    Highlight Highlight Kann mir mal jemand sagen, wieso ich Pipi in den Augen habe bei diesen Videos?
  • Tomtschi 14.07.2020 15:34
    Highlight Highlight Das sind die Geschichten wofür ich Fussball liebe. Nicht ManCity oder Paris SG und Financial Fairplay. Typen wie Adebayo und Jürgen machen es aus!
  • DäPublizischt 14.07.2020 11:12
    Highlight Highlight Herrliche Geschichte, herrlicher Typ!

    Und fast noch besser: Das Bild 7/9 in der Akinfenwa-Bildstrecke!
  • DrBill 14.07.2020 10:08
    Highlight Highlight Sympathischer Kerl, mag es ihm von herzen gönnen.
    Und der Klopp, einfach genial, genau das macht ihn zu dem Sympathieträger der er ist.

Eismeister Zaugg

«Bersetisten» gegen «Lüthianer»: Meisterschafts-Start ab 1. Oktober?

Morgen Mittwoch wird der Bundesrat verkünden, wie es mit den Grossveranstaltungen weitergeht. Zwei Trends zeichnen sich ab: Aufhebung der 1000er-Limite per 1. September oder per 1. Oktober.

Die Entscheidung ist für die Unternehmen (Klubs) im Profihockey und -fussball von existenzieller Bedeutung: Wird die bis Ende August gültige Begrenzung auf 1000 Personen im Stadion gelockert? Beziehungsweise wann wird sie gelockert?

Inzwischen haben die Klubs sehr gute Sicherheitskonzepte erarbeitet und detailliert publiziert. Das Ziel: Nicht mehr die Anzahl Personen ist entscheidend. Sondern die Stadionauslastung («Prozentregel»). Angestrebt wird eine Auslastung der Arenen von 50 bis 60 …

Artikel lesen
Link zum Artikel