Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«A Star Is Born» mit Lady Gaga kommt erst im Oktober ins Kino



Die Neufassung des Filmklassikers «A Star Is Born» mit Lady Gaga und Bradley Cooper in den Hauptrollen kommt fünf Monate später ins Kino als geplant. Das Filmstudio Warner Bros. kündigte am Mittwoch an, das Film-Musical erst am 5. Oktober in die US-Kinos zu bringen.

Eigentlich sollte es bereits im Mai anlaufen. Mit der Entscheidung hätten die Filmbosse die Chancen auf einen Oscar erhöhen wollen, berichtete das Branchenblatt «Variety». In der sogenannten «Oscar Season» im Herbst und Winter veröffentlichen Studios in der Regel Filme, mit denen sie sich Hoffnungen auf den begehrtesten Filmpreis der Welt machen. Dieser wird jedes Jahr im Februar verliehen.

Das Remake, bei dem Cooper erstmals Regie führt, ist die vierte Leinwandfassung des Welterfolgs um einen alkoholkranken Musiker, der eine junge Frau kennenlernt und ihre Karriere ankurbelt. Während sie schnell aufsteigt, stürzt er ab. Für Lady Gaga ist es die erste Hauptrolle vor der Filmkamera. Sie hatte bisher kleinere Leinwandauftritte und spielte in der US-Serie «American Horror Story: Hotel» mit. (sda/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen