Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05102283 Peter Dreier (C), chief administrator of Landshut, speaking to journalists after the arrival of the bus carrying refugees from Landshut, outside the federal chancellery in Berlin, Germany, 14 January 2016. Peter Dreier (Freie Waehler), chief administrator of Landshut, sent a bus with 31 refugees to the chancellery in Berlin in a protest against Merkel's refugee policy.  EPA/KLAUS-DIETMAR GABBERT

Der Landshuter Landrat Peter Dreier hat einen PR-Coup gelandet – und bekommt vor allem von ganz rechts kräftig Applaus.
Bild: EPA/DPA

«Nächste Ausfahrt Auschwitz» – Flüchtlingsbus-Aktion artet zum digitalen Pogrom aus

31 Flüchtlinge werden für eine Guerilla-Aktion eines bayrischen Lokalpolitikers per Bus zum Kanzleramt nach Berlin gekarrt. Das löst in den Kommentaren zum YouTube-Livestream eine Lawine von Hetzkommentaren unter aller Sau aus. 



Vor Wochen hat der Landrat Peter Dreier aus dem bayrischen Landshut angekündigt, Flüchtlinge aus seinen Gemeinden nach Berlin zu verfrachten. Am Mittwoch setzt er die Aktion in die Tat um und lässt 31 anerkannte Flüchtlinge aus Syrien per Bus zum Amtssitz von Bundeskanzlerin Angela Merkel karren.

Er habe viel Zuspruch von Bürgern aus der ganzen Republik erfahren, sagt er gegenüber Medien. Der viel geäusserte «Zuspruch» ist allerdings sehr fraglicher Natur. Die Guerilla-Aktion in Berlin wird auf YouTube live gestreamt. Dazu hagelt es in Echtzeit massiv Kommentare von Usern. Der Inhalt der meisten Wortbeiträge müsste eigentlich sämtliche Alarmglocken des Bundeskriminalamtes und der Landeskriminalämter schrillen lassen.

«Brennt im Feuer der Rechtschaffenheit», «Arabische Schweine zurück nach Hause» oder «Nächste Ausfahrt Auschwitz» sind nur drei der Hetzkommentare, die minütlich von Tausenden von Usern zum Livestream eingehen. Hier zwei Screenshots mit einigen Beiträgen, die während des Sendens durch den Kommentar-Ticker liefen:

Teil 1

Bild

Einige Augenblicke später

Bild

Dem bayrischen Landrat Dreier zu unterstellen, dass das Befeuern des Fremdenhasses Ziel seiner Aktion war, mag überzogen sein. Auch wenn dies einige durchaus so sehen.  

Womöglich aber wollten Dreier und die Partei Die Freien Wähler tatsächlich nur das Signal senden: «Wir schaffen das nicht!» Bereits in einer Pressemitteilung Mitte Dezember stösst er in dieses Horn und mahnt: «Aufgrund der unverändert hohen Zuweisungen von wöchentlich 70 Asylbewerbern in den Landkreis Landshut kommt die Landkreisverwaltung trotz intensiver Bemühungen derzeit mit der Eröffnung neuer dezentraler Unterkünfte nicht mehr hinterher.»

«Juden sind schuld»

Wie auch immer – letztlich hat er dem rechten Mob, den Pegida-Anhängern und der AfD einen Bärendienst erwiesen und Öl ins lodernde Feuer des Rechtsradikalismus geschüttet. Und der richtet sich keinesfalls nur gegen Flüchtlinge und Kanzlerin Merkel. Vielmehr geraten auch Juden ins Fadenkreuz der Verbalattacken: «Juden sind schuld», «Hitler hatte recht» und noch drastischere Äusserungen dominieren gegen Ende des Livestreams die Kommentarspalte

Und was hat die Aktion eigentlich den wohnungslosen Flüchtlingen gebracht? Vermutlich nichts. Heute wurden sie wieder zurückverfrachtet nach Landshut. 

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

67
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

70
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

91
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

95
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

43
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

157
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

67
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

70
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

91
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

95
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

43
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

157
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

29
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
29Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Andi Amo 15.01.2016 23:56
    Highlight Highlight „Wenn man weiß, wer der Böse ist, hat der Tag Struktur.“
    - Volker Pispers

    Ich finde solche Kommentare auch unter aller Sau und würde diesen Intelligenzverweigerern gerne links und rechts eine schmieren für den niveaulosen Müll den sie ablassen.

    Ich finde aber auch diese erzeugte Empörung hier irgendwie lächerlich! Was hier alles prophezeit wird, könnte man ja meinen, Nazis wären gerade kurz vor der grossen Machtübernahme...

    Da haben wohl wieder mal ein paar ihr Lieblings-Feindbild ausgepackt.
    • Linus Luchs 16.01.2016 09:19
      Highlight Highlight Andi Amo, lass das Weltwoche-Cover auf dich wirken, lass das "Extrablatt" der SVP auf dich wirken. Das sind keine Nazi-Flugblätter, sondern eine renommierte Zeitschrift und Abstimmungspropaganda einer Regierungspartei. Diese Entwicklung ist alles andere als lächerlich, Andi Amo.
    • Alex23 16.01.2016 09:30
      Highlight Highlight Habe gerade das SVP-Extrablatt in der Hand gehabt (apropos, die Kohle muss man erst mal haben um sowas jedem Haushalt zukommen zu lassen) und mir ist es speiübel geworden. Ich denke, es ist nicht übertrieben sich vor der Kraft dieser rechten Partei zu fürchten, die gerade im Begriff ist ein gutes Staatsmodell sukzessive auszuhebeln.
    • Andi Amo 17.01.2016 16:49
      Highlight Highlight @Zuagroasta
      Da gebe ich dir natürlich absolt recht! Das darf nie mehr passieren! Ich bin mir aber sicher, dass Westeuropa eben genau aufgrund der Geschichte auf jeden Fall genug sensibilisiert, im Falle von GER fast schon übersensiblisiert ist und auch nie mehr so etwas zulassen würde! Aber die Zeiten haben sich auch geändert, faschistische Ideologien verbreiten heute nicht nur Glatzen sondern auch die ganzen Islamisten und Salafisten. Und da muss dein Zitat genauso gelten!
  • Andi Amo 15.01.2016 23:36
    Highlight Highlight Ball flach halten. Wer ein bisschen ein Gespür für Kommentierende hat, merkt schnell, dass die meisten aus den USA kommen. Und dass die rhetorisch noch ganz eine andere Stufe haben, sollte auch allen klar sein (sh. z.B. Herr Trump..).
  • Linus Luchs 15.01.2016 23:25
    Highlight Highlight Heute sah ich am Kiosk das aktuelle Weltwoche-Titelbild, das eine hetzerische Karikatur einer Horde krimineller Ausländer zeigt, im Briefkasten lag das SVP-Pamphlet zur Durchsetzungsinitiative. Die Rattenfänger haben Hochbetrieb, unermüdlich spielen sie ihr Lied, und immer mehr Ratten kriechen aus ihren Löchern und folgen dem demagogischen Pack, sowohl in Deutschland, als auch in der Schweiz. Unsere Zivilisation steht auf der Kippe.
  • seventhinkingsteps 15.01.2016 21:13
    Highlight Highlight Viele Kommentare sind übrigens von Amis. Die ganze Flüchtlingskrise wird in den Staaten von den Konservativen und Rechten aufs Übelste instrumentalisiert. Die Kommentare unter Nachrichten zu Ausländerkriminalität sind auf amerikanischen Newsportalen, Youtube, Reddit etc. seit Monaten mit derselben offenen Islamophobie/Rassismus wie nach 9/11 vergiftet. Auf Youtube gibt es viele konservative US-Youtube, die die Übernahme DEs von vergewaltigenden Muslim-Flüchtlingen herbeischwören.
    • Mayadino 15.01.2016 22:53
      Highlight Highlight Mir ist gerade auf US seiten aufgefallen wie oft Hilter witze gemacht werden, zb gerade idese unsägliche, what would hitler do? Ich glaube, sie sind sich der tragweite solcher aussagen nicht so bewusst, weil der krieg für sie 'zu weit weg' war/ist.
    • nimmersatt 16.01.2016 02:41
      Highlight Highlight Und wo ist Bitteschön der unterschied zu Europa?!
    • seventhinkingsteps 16.01.2016 11:44
      Highlight Highlight Der Unterschied? Auf reddit und youtube sind die islamophoben Comments die mit den meisten "Thumbs up", vernünftige Kommentare versinken im braunen Sumpf. Zwar findest du auf Blick oder 20 Minuten auch solche Hass-Kommentare, aber die werden meistens (noch) hart runtergewählt. Mittlerweile aber sicher auch ein verfälschtes Bild auf U.S Portalen, weil viele den Kommentaren bei Youtube etc. gleich ganz fern bleiben, sprich die Hetzer sind dann unter sich. Die Amis der Nachkriegsgeneration wissen halt nur wie es ist, in einer ehemaligen Siegermacht aufzuwachsen.
  • Hackphresse 15.01.2016 20:54
    Highlight Highlight Sieht aus als wären wir Vernünftigen demnächst die politischen Flüchtlinge wenn wir dem nicht allmählich einhalt gebieten.
  • m:k: 15.01.2016 19:53
    Highlight Highlight Lange bevor hier das gefürchtete vermeintliche Kalifat errichtet wird, werden wir im braunen Sumpf ertrinken. Ich habe die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben, dass wir das abwenden können und die Vernunft, die so vielen Menschen ein sicheres und gutes Leben ermöglicht hat, siegen wird.
    • NWO Schwanzus Longus 15.01.2016 20:12
      Highlight Highlight Hier tut man so als hätten Hetzposter einen Bevölkerungsanteil von 50% und wären Bewaffnet. Nein diese Braunen Poster sind in der Minderheit und unbedeutend. Daher werden sie die Macht gottseidank auch nicht übernehmen.
    • FrancoL 15.01.2016 20:21
      Highlight Highlight @Südländischer Macho; Der Anteil ist zur Zeit sicherlich nicht bei 50%, aber trotzdem so gross, dass es an der Zeit ist Einhalt zu gebieten und dies nicht mit Waffen damit das klar ist, sondern mit Worten und gewaltlosen Taten.

      Zudem ist damit zu rechnen dass auch ein nicht unbeträchtlicher Teil der noch nicht infizierten Bürger schnell mal die rechte Seite als Scheinschutz suchen werden.
    • glass9876 15.01.2016 23:14
      Highlight Highlight Der Anteil ist nahe genug bei 50%, dass tatsächlich die Durchsetzungsinitiative eine reelle Chance haben wird! Die Mitläufer sind genau so gefährlich...
    Weitere Antworten anzeigen
  • FrancoL 15.01.2016 19:22
    Highlight Highlight Ich staune ab der "Wenigzahl" der Kommentare. Vor Monaten noch hätten die im Artikel zitierten Sprüche zu einem riesen Shitstrom geführt.
    Es wäre kaum denkbar gewesen einen Satz wie "nächster Halt Auschwitz" ohne massive verbale Ahndung anzuführen.
    Doch so ändern sich die Szenarien, es zeigen sich die wahren Gesichter und dies sind nicht besonders verheissungsvoll.
    Es werden noch dreistere Szenarien folgen denn das Flüchtlingsproblem wird uns noch über viele Monate begleiten. In dieser aufgehetzten Atmosphäre werden keine Lösungen gefunden. Ein grosser Teil des Volkes wird Rechts abgleiten.
    • Andi Amo 15.01.2016 23:41
      Highlight Highlight "Es werden noch dreistere Szenarien folgen denn das Flüchtlingsproblem wird uns noch über viele Monate begleiten."

      Toll erkannt! Es ist nur traurig, dass es dazu die Massenübergriffe von Köln gebraucht hat, bis es anscheinend langsam alle begriffen haben, was da auf GER zurollt.
  • Nameless Hero 15.01.2016 19:03
    Highlight Highlight Mir gefällt die Entwicklung, dass sowas ernstgemeint salonfähig wird, gar nicht.
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 15.01.2016 18:06
    Highlight Highlight Aha, vermutlich sind bald Wahlen!
    Was für eine nutzlose und peinliche Aktion. Wusste gar nicht das man Flüchtlinge einfach so rumkarren darf.
  • zombie woof 15.01.2016 18:03
    Highlight Highlight Und, darf man die Verfasser solcher Kommentare immer noch nicht Nazis nennen? Dieser ganze braune Erguss widert mich an!
  • NWO Schwanzus Longus 15.01.2016 17:53
    Highlight Highlight Interesant das Russia Today Livestreams für Ereignisse in Deutschland auf YouTube anbietet während dies Deutsche Medien nicht tun. Da sieht man welche Medien tatsächlich beschönigen.
    • Olaf 15.01.2016 18:38
      Highlight Highlight RT hätte am besten noch jedem Flüchtling eine GoPro auf den Kopf gebunden, damit man noch besser und genauer sieht, was andere Medien nicht zeigen.
    • NWO Schwanzus Longus 15.01.2016 18:52
      Highlight Highlight @Olaf wäre doch eine gute Idee 😀👍 Hahaha
    • Sapere Aude 15.01.2016 20:41
      Highlight Highlight Das einzige was hier beschönigt wird, ist das Vorhandensein von braunem Gedankengut in der Bevölkerung. Billige Stimmungsmache auf Kosten von Flüchtlingen beweist gar nichts.
    Weitere Antworten anzeigen

Kurdin, Jesidin, Deutsche: Warum Düzen Tekkal nicht mehr schlafen kann

Düzen Tekkal (41) ist derzeit die wichtigste Stimme der Kurden in Deutschland. Im Interview sagt sie, dass es noch nicht zu spät ist, Rojava zu retten. «Aber jetzt muss schnell gehandelt werden.»

Wenn Düzen Tekkal einmal loslegt, dann gleich richtig. Die Deutsche mit kurdisch-jesidischen Wurzeln nimmt kein Blatt vor den Mund. Seit Wochen kritisiert sie den türkischen Angriffskrieg in Rojava öffentlich und in einer scharfen Deutlichkeit: dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan völkerrechtswidrig handelt, dass er eine ethnische Säuberung vornimmt, dass er mit seinem Handeln dem Islamischen Staat zu neuer Kraft verhilft.

Tekkal ist derzeit die wichtigste Stimme der Kurden in …

Artikel lesen
Link zum Artikel