DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

9 ungeschriebene Gesetze, die in jedem Katzenhaushalt gelten

03.05.2017, 16:1003.05.2017, 16:43

Es ist ein tolles Gefühl, der Mitbewohner einer Katze zu sein. Das Zusammenleben mit einem Stubentiger bringt nicht nur viel Liebe, sondern auch unzählige schöne Momente mit sich – vorausgesetzt du hältst dich an die Regeln.

§ 1 Die Couch gehört der Katze. Du darfst sie aber mitbenutzen.

Das gilt auch für alle Stühle, das Bett, die frische Wäsche und andere Sitz- und Schlafplätze.

§ 2 Auf den Befehl der Katze hin müssen alle Fenster und Türen sofort und ohne Widerrede geöffnet werden.

Und wenn wir schon dabei sind: Geschlossene Türen sind so oder so möglichst zu vermeiden.

§ 3 Essenszeit ist dann, wenn die Katze es verordnet.

Zusätzliche Futterportionen werden zudem grosszügig belohnt.

§ 4 Das Wecken einer schlafenden Katze ist strengstens untersagt.

Auch wenn sie auf deinem Schoss eingeschlafen ist, du aber einen dringenden Termin hast: Du bleibst gefälligst sitzen! 

§ 5 Eine Katze wird nicht trainiert. Sie trainiert dich!

Wer ist hier genau das Haustier? Die Katze ganz bestimmt nicht!

Folgst du uns schon auf Instagram?

Ein Beitrag geteilt von CATSON (@catsonapp) am

§ 6 Alle Besucher müssen auf ein empörtes «Miau!» hin sofort aus dem Haus der Katze entfernt werden.

Ja, auch der Hund.

§ 7 Die Katze hat uneingeschränkten Anspruch auf Streichel- und Spieleinheiten – zu jeder beliebigen Tageszeit.

Schlafen kannst du auch später. Die Katze hat Vorrang!

§ 8 Widerhandlung wird mit einer Ignorierzeit von zwei Tagen und scharfen Krallen gebüsst.

Und das willst du bestimmt nicht riskieren, oder?

§ 9 Beim Sprechen mit der Katze sind folgende Regeln einzuhalten:

1 / 11
9 Regeln, die du beachten musst, wenn du mit (d)einer Katze sprichst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(aka)

Mehr Katzengeschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Walliser Wildhut schiesst Wolf ab – Wolfschützer sind empört

Die Walliser Wildhut hat am Freitag in der Region Schattenberge-Augstbord einen Wolf erlegt. Das Tier hatte nach Angaben des Kantons zuvor wiederholt Schaf- und Ziegenherden angegriffen und insgesamt 28 Nutztiere in geschützten Situationen gerissen.

Zur Story