Internationaler Haftbefehl gegen Perus Ex-Präsidenten Toledo

10.02.17, 04:44

Wegen Korruptionsvorwürfen ist internationaler Haftbefehl gegen den peruanischen Ex-Staatschef Alejandro Toledo erlassen worden. Zudem ordnete ein Richter am Donnerstag 18 Monate Untersuchungshaft gegen den Ex-Präsidenten an.

Toledo hält sich derzeit in Frankreich auf. Ihm wird vorgeworfen, bis zu 20 Millionen US-Dollar Bestechungsgeld angenommen zu haben. Bei dem Skandal geht es um den Bau der Fernstrasse Interoceánica zwischen Rio de Janeiro und Lima. Sie wurde vom brasilianischen Odebrecht-Konzern gebaut, der in ganz Südamerika in Skandale um hohe Schmiergeldzahlungen bei Bauprojekten verwickelt ist.

Toledo soll in seiner Amtszeit von 2001 bis 2006 entscheidend bei der Auftragsvergabe geholfen haben. Der Streckenabschnitt in Peru kostete am Ende 2.1 Milliarden US-Dollar statt wie zunächst geplant 850 Millionen. (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen