DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa02531022 Soccer Bundesliga 18th Matchday: 1. FC Nuremberg plays Borussia Moenchengladbach in the easyCredit Stadium in Nuremberg, Germany, 15 January 2011. Moenchengladbach players (L-R) Juan Arango, Mohamadou Idrissou (Cameroun) and Martin Stranzl (Austria) celebrate their victory in front of the fans. The game ended 0:1. (ATTENTION: EMBARGO CONDITIONS! The DFL permit the further utilisation of the pictures in IPTV, mobile services and other new technologies only no earlier than two hours after the end of the match. The publication and further utilisation in the internet during the match is restricted to six pictures only.)  EPA/DANIEL KARMANN

Mohamadou Idrissou hat schon länger nichts mehr zu jubeln. Bild: EPA

Der tiefe Fall von Bundesliga-Millionär Mo Idrissou: «Ich bin mittellos, habe kein Geld»



39 Jahre alt ist er mittlerweile, der Mohamadou Idrissou. Der Stürmer hat eine mehr als anständige Fussballer-Karriere hinter sich. Unter anderem kommt er auf 139 Spiele in der Bundesliga und 164 Partien in der 2. Bundesliga. Dazu lief er 39 Mal für die Nationalmannschaft von Kamerun auf und nahm an der WM 2010 teil.

Bekannt wurde Mo Idrissou aber vor allem durch einen Song von Freiburg-Fans. Der Stürmer verliess den SC Freiburg 2010 mit der Begründung: «Ich habe keine Lust mehr, mit Absteigern zu spielen. Ich spiele nächstes Jahr Champions League

Idrissou wechselte zu Borussia Mönchengladbach, doch die Saison bei den Fohlen wurde zur Katastrophe, als Tabellenletzter reiste Idrissou mit Gladbach zum Gastspiel bei Ex-Klub Freiburg. Neben der 0:3-Klatsche musste sich Idrissou zusätzlich noch von den Fans mit einem Song verhöhnen lassen.

Als Lucien Favre im Februar 2011 die Gladbacher übernahm, schafften diese sensationell über die Relegation doch noch den Klassenerhalt. Beim wegweisenden 1:0-Sieg gegen Meister Dortmund erzielte Mo Idrissou das entscheidende Tor. Ein Happy-End.

Doch die Geschichte um Idrissou geht weiter. Leider. Seine Karriere beginnt langsam zu stocken. Über Frankfurt führt sein Weg in die 2. Bundesliga zum 1. FC Kaiserslautern, wo er nochmals drei gute Jahre hat. Idrissou wechselt nach Israel zu Maccabi Haifa, wird nach kurzer Zeit aber entlassen. Er zieht weiter nach Mazedonien zu Shkendija. 2015 kehrt er zurück nach Deutschland, er unterschreibt beim damaligen Fünftligisten KFC Uerdingen.

Kaiserslautern's Mohamadou Idrissou vies for the ball during the German soccer cup (DFB Pokal) quarterfinal match between Bayer 04 Leverkusen and 1.FC Kaiserslautern, Wednesday, Feb. 12, 2014 in Leverkusen, Germany. (AP Photo/Frank Augstein)

Idrissou im Einsatz für den 1. FC Kaiserslautern. Bild: AP/AP

Zu dieser Zeit sorgt Idrissou schon längst nur noch abseits des Platzes für Schlagzeilen. 2015 berichtete die neue Presse, dass Idrissou Unterhaltszahlungen an die Mütter seiner Kinder verweigerte. «Gleich zwei Mütter lassen das Gehalt des Kameruners bei seinem neuen Verein KFC Uerdingen pfänden», hiess es damals.

Immer wieder musste Idrissou wegen Streitereien um den Unterhalt für seine fünf Kinder vor Gericht. Kontakt hat er, wie er selbst sagt, nur zu seinem jüngsten Sohn. Zudem ist bei der Staatsanwaltschaft Dortmund ein Ermittlungsverfahren wegen Insolvenzverschleppung hängig. Es geht dabei um seine 2018 geschlossene Mode-Boutique «Royal Lion LLvip».

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Good Morning People I‘m Monday SWAG

Ein Beitrag geteilt von moidrissou (@moidrissou) am

«Ich habe jahrelang ein falsches Leben gelebt. Ich habe viel falsch gemacht, bin aber auch oft verarscht worden.»

Idrissou 2018 zur «Bild»

Sportlich zieht es Idrissou weiter nach Österreich zu den Unterklassigen Union Hallein, FC Kufstein und DSV Leoben. Und wieder hat Idrissou Ärger am Hals: Wegen eines abgelaufenen Passes und dem fehlenden Aufenthaltsvisum musste er im Dezember 2019 gar für 11 Tage in Abschiebehaft.

Und so zieht es Idrissou wieder nach Deutschland. Seit dem 10. Januar 2020 steht er beim 6.-Ligisten Rot-Weiss Frankfurt unter Vertrag. Es ist sein 17. Verein in Europa, seit er im Jahr 2000 von Kamerun nach Deutschland kam. Beim Verbandsligisten verdient Idrissou jedoch nichts. Man könne ihm nur eine Aufwandsentschädigung zahlen, lässt der Klub verlauten.

Einen Lohn könnte Idrissou aber gut gebrauchen. Denn der frühere Millionär hat nicht mal mehr eine eigene Wohnung oder ein eigenes Bett. Er schlafe bei Freunden auf der Couch. «Ich bin mittellos, habe kein Geld», sagte er kürzlich zur «Bild am Sonntag». Er habe aber schon eine Idee, wie er künftig sein Geld verdienen will – mit einer Modekollektion, die er mit Freunden herausbringt. Ob's klappt? Wir drücken ihm die Daumen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Stürmer hatten nur eine gute Saison

Es ist niemals zu spät, sich einen Traum zu erfüllen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel