DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das Warten hat ein Ende: Deutsche Lokführer beenden den Bahnstreik

21.05.2015, 07:1521.05.2015, 08:26

Aufatmen für Millionen Bahnreisende in Deutschland: Die Lokführergewerkschaft GDL beendet ihre Streiks. Die GDL und die Deutsche Bahn haben sich gemäss einer gemeinsam Mitteilung vom Donnerstagmorgen auf ein Schlichtungsverfahren geeinigt. 

Die GDL hat den thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow als Schlichter benannt, die Bahn Matthias Platzeck, den ehemaligen Ministerpräsidenten des Bundeslandes Brandenburg. Für die Dauer der Schlichtung vom 27. Mai bis zum 17. Juni 2015 gilt eine Friedenspflicht.  

Die Deutsche Bahn will bis heute Mittag darüber informieren, wann eine Wiederaufnahme des fahrplanmässigen Bahnverkehrs möglich sein wird. (wst/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

CDU-Parteitag wählt Friedrich Merz zum neuen Partei-Chef

Die CDU hat den Wirtschaftspolitiker Friedrich Merz mit grosser Mehrheit zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Bei einem digitalen Bundesparteitag stimmten am Samstag 915 von 983 Delegierten für den 66-Jährigen. Es gab 52 Nein-Stimmen, 16 Delegierte enthielten sich. Die CDU, die Enthaltungen als ungültige Stimmen wertet, errechnete daraus eine Zustimmung von 94.62 Prozent. Die Entscheidung muss noch formal per Briefwahl bestätigt werden. Das Ergebnis soll am 31. Januar verkündet werden. Anschliessend wählten die Delegierten den von Merz vorgeschlagenen Bundestagsabgeordneten Mario Czaja aus Berlin mit 92.89 Prozent zum neuen Generalsekretär.

Zur Story